Irgendso einer mit zig Namen




Stellt euch hier näher vor. Schreibt über euch.

Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Di 28. Jun 2011, 15:51

Ich habe mir richtig viel Zeit gelassen, mich selbst in meinem Forum zu präsentieren. Hat ja bisher auch ohne geklappt. Warum dann also hetzen?

Wie ihr vielleicht schon erblicken konntet, nutze ich als Profilbild einen selbstfotografierten Teddy. Den hatte ich extra dafür von meinem Plüschtierregal heruntergenommen, abgestaubt und möglichst authentisch auf das Stubensofa gesetzt. Wobei das Wort "authentisch" nun schon komisch klingt. Wie sitzen denn Kuscheltiere, wenn sie es selbst wählen könnten? Richtig: Das weiß keiner.
Nun hätte ich mich hier ja auch nach dem Teddy benennen können, den ich da abbilde. Ist mir aber erst zuspät eingefallen. Ich hätte dann eben Ektor geheißen, wäre demnach ein Teddy oder, wer die A.I.N.A.R.G.A.-Geschichte kennt, ein Leone gewesen. Das sind so eine Untergruppe der Panthera, die wiederum den Padesch untergeordnet sind. Wer die Geschichte bis zu der Stelle gelesen hat, in der Parthas seinen Zögling Atif nach London, genauer zu William, dem Dämon, geschleppt hat, der weiß, wovon ich hier eigentlich herumschwafel. Ja: Der Typ, der mitten in der Diskusion gefurzt hat. Alles nachzulesen, in meinem alten Forum (der Gag musste sein) bzw. in ein paar Wochen vermutlich auch wieder hier.

Nun bin ich aber nicht Ektor - weder der eine, noch der andere - sondern, so'n Typ namens Almafan, manchmal auch OhneNick (bzw. auf englischsprachigen Gossip-Seiten als Kommentator auch WithoutNick), dann aber auch mal der Typ ohne Nickname oder auf MySpace der Anonyme Exhibitionist.
Multible Persönlichkeit? Ein Stück weit schon. So denke ich. Und ich auch. Ein wenig sollte man schon schizophren sein, wenn man sich zig Charaktere erdenken und diese auch mit einem Leben füttern will, das sehr wahrscheinlich nicht dem eigenen entspricht. Ich nenne es mal Teilschizophrenie. Sind Charaktere allerdings allzu biografisch, braucht man das kaum. Warum auch? Man setzt sich selbst maximal ja nur in eine andere Umgebung.

Wieder ein Schwall von Worten, ohne zum Punkt oder überhaupt auf das Thema zu kommen. Ja, da wäre schon eine Eigenschaft geklärt, die ich auch gerne rausposaune. Andere Dinge verrate ich lieber nicht so gern. Mein echter Name, mein echtes Alter, meine echte Anschrift, mein IQ (den wüsste ich selbst auch nicht), mein Geschlecht, die Penislänge, meine Pulswerte, der Empfangs- und Sendebereich meiner Hirnwellen, meine Passwörter und vieles mehr.
Glaubt mir, manches aus meinem Leben ist so uninteressant, dass Gras beim Wachsen zuschauen, plötzlich zur spannenden Lebensaufgabe heraufgestuft wird.
Okay, so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Aber in weniger überspitzter Form wird das schon so stimmen. Denn die spannensten Teile meines Lebens spielen in meinem Kopf. Das ist für Außenstehende nun wenig beeindruckend, wenn ich es nicht auch gelegentlich veräußerlichen würde, indem ich Geschichten schreibe oder Spiele bastel.

In meinem alten Forum, im Forum meines Bruders und auch auf MySpace hatte ich einfach all meine zig Namen und deren Herkunft geklärt. Ich werde das hier auch mal machen. Damit kann man gut Zeilen füllen.

Almafan
Das ist mitlerweile mein am Häufigsten genutzter Name. Nahezu alle Leute, die wissen, dass ich online bin, kennen mich auch unter diesem "Künstlernamen". Bin ich also der Fan von der Alma. Aber wer ist eigentlich Alma?
Also einige von euch, kennen die Alma ja schon. Für die anderen möchte ich Madam nochmal beschreiben.
Sie ist klein. Nein, groß. Also, mehr so mittel. Na jedensfalls hat sie schwarzes, langes, glattes Haar. Ihre Augenfarbe scheint zu variieren. Mal sind sie pechschwarz, mal ein leuchtendes Rot, und wieder ein andermal ein giftiges Gelb. Liegt wohl am Gemütszustand. Obwohl der ja konstant auf Hundertachtzig ist. Und so schnetzelt und mordet sie unverhohlen umher. Aufgrund ihrer Hintergrundgeschichte (die in Teil 1 der Spielereihe F.E.A.R. am Besten erklärt wurde) konnte ich ihre Wut auch irgendwie verstehen.
Sie war kaum drei Jahre alt, da erkannte ihr Vater Harlan Wade, dass sie psionisch begabt ist, also Telekinese, Telepathie, Psychokinese, Pyrokinese, Teleportation, Illusionieren und so'n Zeug beherrscht. Als der Spieleheld durch verwinkelte Fabriken, verwinkelte Parkhäuser und (wie sollte es anders sein) verwinkelte Bürokomplexe stiefelt, bekommt er die komplette Bandbreite von Almas Können voll in die Fresse. Nur verreckt er eben nicht. Alma hat ja noch was vor. Aber der Leveldesigner gehört gegrillt. Wer solche Levels baut, hat eine Fabrik, ein Parkhaus oder ein Bürogebäude noch nie von innen gesehen.
Also weiter im Text: Alma wird zu allem Überfluss im zarten Alter von acht Jahren in so eine Kammer mit Nährlösung gestopft. In dieser Form tritt sie häufig als Hologramm vorm Spieler und anderen Figuren auf. Und wenn man ein "Hey, ich höre hier ein kleines Mädchen weinen." durch den Teamfunk der Spezialeinheit hört, weiß man, diese Leute sind gleich nur noch ein undefinierbarer roter Brei, in dem ein schwarzverkohltes Skelett umherschwimmt. Ist sie nicht süß? Die will doch nur spielen.
Nur zwei Tage nach ihrem sechzehnten Geburtstag wird die Forschungabteilung abgeschaltet und somit auch die lebenserhaltenden Maßnahmen für ihre Kammer. Nach einem aussichtslosen, weil aus dem Koma geführten Kampf, ums Überleben, stirbt sie kurze Zeit darauf. Noch vor ihrem Ableben hat sie allerdings zwei Söhne gebären müssen, die ihr eingepflanzt wurden. Die sollten dann als Supersoldaten umherwuseln und die Interessen des Konzerns nach außen hin vertreten, indem sie eben Geschäftskollegen "überzeugen" und auch sonst Radau machen.
Die zwei Prototypen wachsen schneller als übliche Menschen und sind schon nach kurzer Zeit ausgereifte Erwachsene zwischen zwanzig und dreißig Jahren. Der eine weiß von seinem Glück nix: Pointman. Man weißt ihn nur darauf hin, dass er außergewöhnliche Reflexe hat und ein guter Schütze zu sein scheint. Der andere, landet in der Klapse, weil er weiß, dass da mehr ist und es noch nicht beweisen kann. Eines Tages hat er eine Eingebung durch seine Mutter und dreht frei: Fettel. Der versucht dann Mutti zu befreien, während der Pointman versucht diesen aufzuhalten. Der Pointman ist dabei der Spieler.
Und ich habe keine Ahnung, wem es noch so ging wie mir. Aber je weiter ich im Spiel vorankam, desto mehr sympatisierte ich mit Alma und wollte Harlan aufs Maul hauen. Da kam mir die Kleine aber zuvor. Als Harlan seinen Fehler einsah und sie aus ihrem "Gefängnis", der Nährlösungskapsel, herausholen wollte, bedankte sie sich für die Befreiung, indem sie ihn per Psychokinese in Matsch auflöste, quasi von innen verkochte. Die oben beschriebene Nummer mit dem Brei und den Knochen. Ab da wanderte sie dann auch in Jugendlich rum. Nackt und verschleimt durch die Nährlösung, aber vor allem abgemagert. So eine Nährlösung reicht ja nicht ewig. Und die war da schon eine Weile drin.
Ist ja auch Wurscht. Sie war wieder frei und hat jetzt erst recht angefangen, Rabatz zu machen. Quasi Rache an allen ehemaligen Peinigern. Um ihre Kräfte im Zaum zu halten, wurde ein Riesenapparillo errichtet. Aufgrund des Ungleichgewichts, Alma war ja nun außer Haus, liefen die Maschinen in der Forschungseinrichtung heiß. Arg viel geholfen hat das technische, psionische Schild ja auch nicht, denn Alma konnte ja trotzdem nach außen dringen, wenn auch nur als Hologramm und nur in Teilen ihrer Kräfte. Jetzt wo sie aber frei war, ging die Lutzi eben erst richtig ab.
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Mädel hat mich schwer beeindruckt. Ich hoffte oft schon förmlich darauf, dass sie mich mal wieder "überraschen" würde, wenn ich ein halbes Level lang nur am Ballern war. Und deswegen wird sie eine Rolle in A.I.N.A.R.G.A. und in Sacra Tibia haben und deswegen bin ich der Almafan.

Dumm nur, dass mein Lieblingsnutzername nicht immer in den Namenskonvention der jeweiligen Plattformen entspricht. Nicht selten wird auch beim Nutzernamen eine bestimmte Länge gefordert. Aber egal, es funktioniert ja meist. Und wenn nicht, dann nehme ich halt eines meiner zig anderen Pseudonyme.

Typ ohne Nickname
Das ist eine wesentlich kürzere Geschichte. Da mein Bruder sich bei ICQ damals auskannte und ich ebenfalls einen Account anlegen wollte, haben wir das gleich über seinen Rechner gemacht. Das Blöde ist, ich hatte mir noch keinen Nutzernamen einfallen lassen. Und da sagte ich als Scherz, man könne den Account ja Typ ohne Nickname nennen, weil mir einfach keiner einfallen wollte. Viel länger kann ich hier auch nicht einen vom Griffel schreiben.

OhneNick
Das war so ein Fall von Namenskonvention. Forencity, der Anbieter für mein altes Almafan-Forum, hatte festgeschrieben, dass mindestens acht Buchstaben zu einem Nutzernamen gehören, zumindest für den Admin. Also kam dieser Name zu Stande. Mindestanforderung erfüllt.

WithoutNick
Wie ich schon oben schrieb, ist das nur eine Art Übersetzung für englischsprachige Gossip-Seiten. Ein wenig weiß man ja dann doch über den einen oder anderen Star. Oder man glaubt es zu wissen. Oder es ist ein Mix aus diesem. Trifft wohl am Häufigsten zu. Und wenn ich halt meinen Senf dort dazugeben will, dann mache ich das ohne Angabe von Namen oder eMail-Adresse mit diesem Namen.

Anonymer Exhibitionist
Der Name ist auch mehr ein Statement, als ein Name. Der Name hat also eine richtige Bedeutung.
Jeder, der sich in irgendeiner Community, ob es nun FaceSpace, MyBook oder SexySchulmaedchenVZ, oder aber auch in Messengern, wie ICQ, MSN, ETC., USW., bzw. in Foren anmeldet, wie diesem hier, gibt immer ein Stück von sich Preis. Und wenn es nur die IP-Adresse des Routers ist. Unsere exhibitionistische Ader bringt uns dazu, der Welt zu sagen: "Hier bin ich. Was magst du mit mir anfangen wollen tun, tuten tun?" So, oder so ähnlich. Besser aber anders. Besser besser halt.
Nun ist die eigentliche Bedeutung des Exhibitionismus ja nicht, einfach nur irgendwas über sich zu erzählen, sondern sich nackig zu machen. Denn es ist eigentlich eine extreme sexuelle Neigung, bei der es der Nackedei geil findet, dass sein Fortpflanzungsstummel, bzw. ihre Glocken, Schaumtüten, Atommeiler (irgendwie ist das nicht mehr erotisch) und ihre Mumu allen zu zeigen, die bei drei noch nicht weggerannt sind.
Der Anonyme will im Gegensatz dazu eigentlich nichts von sich Preis geben. Er versucht verdeckt an sein Ziel zu kommen, sich nicht erwischen zu lassen oder einfach allem aus dem Weg zu gehen, damit ihm keiner auf die Nüsse geht.
Der Anonyme will also unerkannt bleiben, der Exhibitionist kann nicht genug von sich zeigen. Das sind ziemlich starke Gegensätze. Aber genauso präsentieren sich die meisten. Sie regen sich über die Datensammelwut der bösen Politiker auf und laden parallel im Hintergrund freiwillig die peinlichsten Fotos der letzten Party bei FaceBook hoch, möglichst ohne die Kumpels um Erlaubnis zu fragen (Stichwort: Recht am eigenen Bild: Wenn du einen fotografierst, hat dieser jemand das Recht, zu bestimmen, was mit dem Bild geschehen darf und was nicht.). Sie freuen sich über die Hackerangriffe auf Sony & Co, damit es "denen da oben" mal so richtig gezeigt wird, und schnallen gar nicht, dass es um ihre Daten (z.T. echt sensibles Zeug, wie Anschriften und Kontodaten) geht. Als würde die arme alte Frau dem Handtaschendieb hinterherjubeln.

Irgendwie bin doch wieder vom Thema weg. Nun wisst ihr zumindest, wie es zu den zig Namen kam. Und es ist gut möglich, dass mir auf die Schnelle noch einer entfallen ist.

Und für all jene, die sich nicht zu den Literati zählen lassen, weil sie diese Zeilen hier nicht schaffen (und somit diese Zeilen hier unten auch nicht lesen werden ... wozu schreib ich das dann überhaupt auf?): Wenn der Nebenmann den Text gelesen hat und lacht, dann habt ihr was verpasst.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

von Anzeige » Di 28. Jun 2011, 15:51

Anzeige
 

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon vlindertje » Mi 29. Jun 2011, 11:32

Almafan

Nach dem ich gestern Nacht, als ich deinen Text "Irgendso einer mit zig Namen" las noch glaubte, daß es an meiner Müdigkeit liegen könnte, weiß ich nun, daß dies nicht so ist. Darum heute mal eine kleine Korrektur von mir.

"Ja, da wäre schon eine Eigenschaft geklärt, die auch gerne rausposaune" -- fehlt ein "ich" im zweiten Teil.

Achso und noch ne Anmerkung: "Ich hätte dann eben Ektor geheißen, wäre demnach ein Teddy.." wäre dies wirklich so schlimm ? Ein lebender Teddy is bestimmt voll knuffig.
Zuletzt geändert von almafan am Do 20. Feb 2014, 17:38, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Anmerkung Admin: Verschoben von Dinge des Forums\Eure Geschichten\Feedback.
"Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt." Dalai Lama
Benutzeravatar
vlindertje
Fürst
Fürst
 
Beiträge: 278
Registriert: Di 21. Jun 2011, 16:04

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Mi 29. Jun 2011, 13:09

Vergessenes Ich:
Korrigiert.

Teddy:
Alles lesen. Denn davor erwähne ich, dass es mir zu spät eingefallen ist. Es hat nichts mit Abscheu oder Intoleranz oder dergleichen zu tun. Zumal sich mein Zustand nicht ändert, wenn ich einen anderen Nicknamen hätte.
Und knuffig findet man die großen, echten Teddies nur solange, bis sie Terz machen. Ich würde einen echten Teddy auch nur knuffig nennen, wenn es sich um einen kleinen Racker handelt. Die großen sind dann einfach "nur noch" beeindruckend und erhaben. Meine Ansicht.

P.S.:
Existiert kein Feedback-Thema, dann kannst du es an den bestehenden Beitrag anhängen, also direkt im Thema antworten.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon vlindertje » Sa 2. Jul 2011, 22:10

Hmm, ich dachte da eher an Ektor in groß und lebendig. So wie er jetzt ist, mit seinem wuschligen und kuschligen Pelz, der schon viel geliebt wurde und mit den knuffigen "Knopfaugen", auch wenn es keine wirklichen Knopfaugen sind. Ein Traum jedes Kindes. Den muß man dann doch einfach knuffig finden. Meinste nicht?
"Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt." Dalai Lama
Benutzeravatar
vlindertje
Fürst
Fürst
 
Beiträge: 278
Registriert: Di 21. Jun 2011, 16:04

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Sa 2. Jul 2011, 23:09

Inwiefern "keine wirklichen Knopfaugen"? Die sind nicht aufgemalt. Die sind eingenäht. In der DDR achtete man noch drauf. War halt keine Wegwerfware wie heutzutage.

Knuffig? Ja, als Plüschversion. Und nein, ich wäre mit einem Leben als Kuscheltier nicht einverstanden. Selbst der von mir so sehr geschätzte Ektor, hat seine Kuscheltage lange hinter sich. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal, mit dem Herrn Teddy gekuschelt habe. Heute schauen wir nur noch zusammen Fußball, Pornos oder jeden möglichen Filmschnitzel in dem Jessica Alba zu sehen ist. Ja, Ektor ist der Schlimme von uns beiden. Aber ich finde das eben nicht schlimm. Und wenn nix vernüftiges im TV oder Fernsehen zu finden ist, saufen uns die Hucke voll mit 3,5% Milch, drüben in der Milchbar. Ja, das richtig starke Zeug.
Und am späten Abend oder frühen Morgen, je nach Laune, gehen wir wieder getrennte Wege. Es ist halt nicht mehr wie früher. Seufz.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Di 16. Aug 2011, 11:52

Da habe ich oben geschrieben, wie ich wo heiße, und verlinke nicht einmal. Ist jetzt auch nicht so wichtig. Denn man kann es ja dann über die Plattformen auch so herausfinden, da man meinen Nutzernamen ja dann kennt. Für die Faulen unter euch, bei der aber genug Interesse besteht, mich auch auf den anderen Plattformen zu stalken, werde ich hier die Links einfügen, die ich gewillt bin, euch zu zeigen.

Bilder unterschiedlichster Art veröffentliche ich seit Februar diesen Jahres (2011) auf deviantArt. Auf MySpace wurde man immer mehr gegängelt und die Auflösung immer weiter heruntergeschraubt. Mitlerweile kann man das Matterhorn nicht mal mehr von Rudi Völler unterscheiden. Sind ja auch beide obenrum weiß.

http://almafan.deviantart.com/

Da kann ich nun alle Bilder in einer mir gemäßen Auflösung hochladen, kommentieren und bewerten lassen, selber Bilder favorisieren und so weiter und so fort. Und ganz wichtig für mich Zahlen. Deshalb erfreut mich auch die ausführliche Statistik, die mir aufzeigt, wie oft meine Bilder angeschaut, favorisiert und kommentiert wurden, wieviele Abonnenten ich habe und wie viele ich abonniere, wieviele Kommentare ich abgelassen habe, wieviele Bilder ich favorisiert habe, welches meiner Bilder das beliebteste ist und so weiter und so fort. Vieles was MySpace konnte und darüber hinaus eben noch viel mehr.

Wenn ihr es nicht so aktuell braucht, insbesonder bildtechnisch, dann schaut bei MySpace vorbei. "Nicht so aktuell" deshalb, weil mein letzter Blogeintrag vom 3.Juni ist. Das aktuellste Bild ist noch älter, weil ich eben auf deviantArt umgeschwenkt bin. Allerdings sind dort auch Texte verfasst, die andernorts nicht zu finden sind.

http://www.myspace.com/almafan
(Im Oktober 2011 gelöscht; es existiert derzeit kein FaceBook- oder Twitter-Account.)

Und dabei fällt mir auch noch etwas ein. Ich habe in meiner Vorstellung völlig meinen YouTube-Account vergessen zu erwähnen. Dabei bin ich dort öfter als bei MySpace online, wenn auch nicht so häufig, wie z.B. bei deviantArt. Dort heiße ich SacraTibia in Anlehnung an mein gleichnamiges Spiel. Anfangs sollte es auch sozusagen als Trailer- und Techdemoplattform dienen, also immer mal wieder ein paar Szenen aus dem Spiel zeigen. Bei vier Videos von den zwanzig derzeit hochgeladenen stimmt das auch noch grob.

http://www.youtube.com/user/SacraTibia

Als Almafan und unter anderen Namen bin ich zwar auch noch hier und da angemeldet, aber das geht euch ja nix an. Und wen es interessiert, der kann ja suchen.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Sa 28. Sep 2013, 23:59

Ich weiß nicht, ob es euch bereits aufgefallen ist: Ich habe eine völlig neue Signatur, die ich unglaublich gut gelungen finde.
Allerdings ist sie nicht meinem Kopf entsprungen, sondern dem Schädel von Dieter Nuhr. Der hatte dies auf S. 102 von "Das Geheimnis des perfekten Tages" niedergeschrieben:

Es geht uns nicht schlechter als 1980. Schon damals glaubten wir, dass es früher besser war. Heute sorgt die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?

Finde ich wunderschön, den Satz. Er zeigt eigentlich ganz gut, dass früher eben nicht alles immer besser war und "die da oben" auch nicht nur Murks machen.
Generell verstehe ich Politikverdrossenheit. Es kommen ja eh immer die gleichen an die Macht, man kann da ja nix verändern. Da sag ich aber nur: "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpf, hat schon verloren." Abgedroschen, ich weiß. Aber der Slogan zieht nach wie vor, auch wenn er nicht aus der Bibel stammt.

Auch möchte ich darauf verweisen, dafür sind diese Threads hier ja ebenfalls gedacht, hat sich der Youtube-Kanal wieder geändert. Ich bin aktuell noch bei der Umgestaltung, würde mich aber bereits jetzt natürlich über Besuch freuen. Demnächst gibt es wohl auch neues Video-Futter, da ich ja schon seit 2 1/2 Jahren nichts mehr hochgeladen habe.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Mo 3. Feb 2014, 14:01

Hallo Rasselbande,

ich wollte hier mal wieder etwas schreiben. Das mache ich ja so selten.
Dies hier soll ein kurzer Überblick über dieses Forum sein. Wie ich es aus meiner Warte wahrnehme und was in den letzten Jahren passiert ist.

Mit diesem Beitrag habe ich insgesamt 881 Beiträge geschrieben.
Im Jahre 2011, dem Jahr als hier alles anfing, habe ich 248 Beiträge verfasst, oft über das Spiel Sacra Tibia oder Satire-Nachrichten.
Im Jahre 2012, dem Jahr des Weltuntergangs, habe ich 342 Beiträge verfasst. Mein längstes Thema war dort Nibiru. Und es ist auch eines der am meisten gelesenen.
Im Jahre 2013 habe ich 276 Beiträge verfasst. Die meisten sind davon heute wohl unter den Bildern und im Skeptikos zu finden.
Im Jahre 2014 ist noch nicht viel passiert, 28 Beiträge wären es aber schon, einschließlich dieses Beitrages hier.
Wundert euch nicht, wenn ihr auf 894 Beiträge kommt, wenn ihr die 4 Jahrgänge zusammenzählt. Der Zähler lief erst wenige Tage nach dem Start des Forums und hat die vor dem Aktivieren geschriebenen Beiträge nicht mitgezählt.

Im Grunde wird dieses Forum ja von 3 Benutzern am Leben erhalten. Nur sehr sporadisch nehmen auch die anderen Mitglieder teil. Das ist schon etwas schade. Wie viele aber lesend "teilnehmen", vermag ich nicht zu sagen. Wenn es nicht viele sind, ist es natürlich auch irgendwie Schwachsinn dies hier anzuprangern. Egal.
Wenn ihr jemanden kennt, dem irgendeiner der zahlreichen und teils grundverschiedenen Themen hier gefällt, der kann diesen jemand gerne einladen.

Ich würde hier auch gerne noch einmal einen Abriss der beliebtesten Themen geben, an denen ich beteiligt bin:

750 Aufrufe erreichte "Sacra Tibia 0.4".
1271 Aufrufe erreichten die "Scans & Bildschirmfotos".
1634 Aufrufe erreichte das "Forenquiz".
1895 Aufrufe erreichten die "Satire-Nachrichten".
2286 Aufrufe erreichte "Evolution oder Schöpfung".
2676 Aufrufe erreichte "Kind der 80er Jahre".
2677 Aufrufe erreichte "Nibiru".
3450 Aufrufe erreichte "Gefunden" (in Bilder).
4467 Aufrufe erreichte "Lösung: Firefox müllt RAM voll".

Ursprünglich war das Forum ja als Vorstellungsplattform für Spiele und Geschichten gedacht. Mitlerweile ist es aber weit darüber hinausgewachsen, neuerdings auch um Gesundheits- und Babypflegetipps.

Ich bin gespannt, wie das Forum sich noch entwickeln wird. Und selbstverständlich freue ich mich über jeden neuen Zuwachs, der sich konstruktiv hier beteiligen möchte.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Do 18. Dez 2014, 17:24

Hallo ihr Leute,

vor dem Jahresende kommt man ja gerne nochmal ins Schwelgen, was das Jahr über so passiert ist. Und dieses Jahr, war es bei mir so einiges.
Ich bin aus meiner Arbeit raus, hab mich 3 Monate um meinen frisch geborenen Sohnemann gekümmert und bin nun wieder bei der selben Firma arbeiten. Die Bezahlung ist genauso geblieben. Schade. Mehr Privates gibt es nicht.

In letzter Zeit schreibe ich vermehrt zu religiösen Themen und deren Widerlegung. Ich finde es spannend mich damit auseinander zu setzen. Mein Lieblingsthema - und da findet sich immer Futter - ist nach wie vor die Schöpfung. Aber mitlerweile sind auch andere biblische Gebiete von mir bearbeitet worden. So mache ich mir Gedanken über Gottesbeweise, den Begriff der Wahrheit, die Sintflut, den Turmbau zu Babel und religiöse Homophobie. Natürlich aber beschäftige ich mich auch mit anderen: Homöopathie ist nach wie vor ein großer Renner. Über Nibiru gibt es leider nichts neues mehr. Auch schade.

A.I.N.A.R.G.A. wurde dieses Jahr eingestampft. Elemente davon werden es aber - irgendwann mal - in Sacra Tibia schaffen. Ich weiß aber noch nicht was.

Welche sind den die 10 beliebtesten Themen, an denen ich beteiligt bin? Schauen wir mal nach:

1172 Zugriffe für "Witze"
1443 Zugriffe für "Scans & Bildschirmfotos"
1876 Zugriffe für "Feedback"
1937 Zugriffe für "Foren-Quiz"
2113 Zugriffe für "Satire-Nachrichten"
2845 Zugriffe für "Kind der 80er Jahre"
3412 Zugriffe für "Nibiru"
3656 Zugriffe für "Evolution oder Schöpfung"
4545 Zugriffe für "Gefunden"
5968 Zugriffe für "Lösung: Firefox müllt RAM voll"

Irritierenderweise ist eins meiner Lieblingsthemen nicht mehr mit ganz vorne dabei: 916 Zugriffe für "Sacra Tibia 0.4".
Auch meine anderen Themen zu Sacra Tibia, die mir am Herzen liegen, sind nicht so begehrt:

109 Zugriffe für "Sacra Tibia: Der Richter und der Teufel"
114 Zugriffe für "Sacra Tibia: Justin - Träume"
181 Zugriffe für "Sacra Tibia: Hexagon - Die Insel Iser"
193 Zugriffe für "Sacra Tibia: Zwei Augen"
207 Zugriffe für "Sacra Tibia: Berion - Der Golem"
234 Zugriffe für "Sacra Tibia: Einblicke in jene Zeit"

Aber "Evolution und Schöpfung" legt zu, immerhin vom 5. auf den 3. Platz vorgerückt.

Dieses Jahr kamen insgesamt 115 Beiträge meinerseits zusammen. Damit also deutlich weniger als irgendein Jahr zuvor.

Das wollte ich so kurz vor Jahresende einfach noch mal loswerden.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Irgendso einer mit zig Namen

Beitragvon almafan » Mi 7. Jan 2015, 19:35

Jetzt bin ich doch bei Gesichtsbuch!
Aber wie auch sonst, habe ich keinerlei Interesse daran, dass man mich zeigt oder öffentlich benennt.
Auch dort gibt es nix Privates, keine Fotos und dergleichen.

Mal sehen, wie ich den Account dort verwende.
https://de-de.facebook.com/people/Sacra-Tibia/100008806901778
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1594
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Nächste

Zurück zu Über euch


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron