RPG-Maker Vorstellung: Untitled Shapi No Kappa Game




Titankämpfer zeigt euch hier seine RPG- und GameMaker-Spezialitäten.

Moderator: TitanKämpfer

RPG-Maker Vorstellung: Untitled Shapi No Kappa Game

Beitragvon TitanKämpfer » Fr 9. Sep 2022, 01:14

Untitled Shapi No Kappa Game
Arbeitstitel: Shapi No Kappa - The Game

Vorwort:
Lange hat man hier nichts mehr von mir gehört, denn tatsächlich habe ich schon eine längere Zeit nicht mehr aktiv etwas gemakert. Ich habe hier und dort mal ein paar Konzepte zusammen gebastelt, aber meist nichts, dass ich vorstellungswürdig fand. Die meisten der hier noch vorgestellten Spiele sind bereits seit Längerem entweder gecancelt oder noch für unbestimmte Zeit auf Eis (und würden selbst dann, wenn ich sie aus diesem Status hole, heftige Reworks benötigen). Ich werde mich vermutlich mal die nächste Zeit darum kümmern, immer mal wieder einige der Threads zu Spielen zu entfernen, zu denen definitiv nichts mehr kommen wird.
Aber genug von anderen Projekten:
Wie vielleicht einigen bekannt ist, hatte ich von Dezember 2017 bis 2019 einen kleinen Comedywebmanga. Theoretisch habe ich 2020 noch an ein paar Seiten gearbeitet, aber die sind dann nie veröffentlicht worden. Damals kam es tatsächlich zu einer kleinen Fangemeinde um den Manga und immer wieder kamen Fragen wie: "Wann kommt der Anime" oder "Wann kommt ein Spiel?". Nun... Einen Anime kann ich mit meinen Mitteln und Fähigkeiten natürlich nicht erstellen und ich vermute, dass die Frage zu 90 % ein Scherz war... Mit der Videospielfrage habe ich mit dann aber tatsächlich beschäftigt. Zuerst überlegte ich, wie ich das Ganze umsetze? Eine reine Nacherzählung oder eine neue Story? Ich versuchte erst eine Nacherzählung als Visual Novel, doch musste ich feststellen... Nicht nur benötigt das Ganze einfach viel mehr artistisches Können als ich habe, aber... Irgendwie fand ich das Ganze auch nicht spaßig zu "spielen". 2019 dann etwa konzipierte ich erstmals an einem RPG in dem Universum und mit der Zeit kam es dann zu einer Idee einer neuen Storyline, die sich mit dem Manga kreuzt, aber dennoch genug originalen Content mit sich bringt, das ein RPG funktioniert.
Wie auch schon der Manga selbst wird das RPG trotz einer theoretisch ernsteren und düsteren Storyline ebenfalls eher witzig und lustig erzählt (außer natürlich in den ganz ernsten Momenten) und wird sich ebenso mit diversen Videospiel Klischees und Tropes beschäftigen und diese zusammen mit einer Vielzahl an Filmen, Serien, Anime/Manga und Spielen aufs Korn nehmen.

Erstellt mit: RPG-Maker MV

Genre: Comedy, Fantasy, Sci-Fi, Zeitreise, J-RPG


Story:
Seit Jahrhunderten findet abseits der menschlich wahrnehmbaren Welt ein Krieg zwischen einigen Gruppierungen von Göttern statt. Ihre Armeen bestanden aus den Kreaturen, Dämonen und Monstern, welche die Menschheit seit Anbeginn ihrer Zeit durch Mythen, Sagen, Literatur und sonstiger Fiktion geschaffen haben. Eines Tages jedoch ging der Kampf der Götter auch in die echte Welt über, als einzelne Kreaturen oder Götter diese betraten. Einige, um dem Kampf zu entfliehen, andere, weil sie strategisch für sie Gelegener kommt. Die Folge: Massive Zerstörungen und Verluste unter Menschen, Göttern und Dämonen. Während der Krieg mit der Zeit immer mehr an Intensität verlor, endete dieser jedoch nie. Die Überreste der Menschheit konnte sich jedoch halbwegs erholen und ihre Städte wieder aufbauen, musste allerdings nun mit der neuen Gefahr der Dämonen umzugehen lernen.
Kurasu ist einer derjenigen, die nachdem großen Götterkrieg geboren wurden und lebte zusammen mit seinen Eltern in den Slums von Neo-Tokio, welche aus den Ruinen des ehemaligen Tokios entstanden ist. Nicht nur ist die Welt um ihn herum rau und hart, doch verlor er seine Eltern durch einen weiteren Angriff des Dämonengotts Shibou. Seit diesem Tag schwört er ihm Rache und schloss sich, als er alt genug war, den örtlichen Dämonenjägern an, die sich in Folge der Ereignisse gegründet haben. Seine Suche sollte jedoch vergeblich sein...
Bis er eines Nachts, als er zu Bett ging, eine besondere Erfahrung macht. Er erwacht plötzlich in einer ihm völlig unbekannten Welt, bestehend aus einer völligen Leere. Oder zumindest fast einer völligen Leere, denn am Horizont erblickt er eine Tür, durch welche eine weibliche, dämonisch aussehende Gestalt hervor schreitet. Sie stellt sich als eine weitere Göttin namens Kami Majin vor und verwickelt Kurasu in ein Gespräch. Aus diesem erfährt er, dass sie ihn bereits seit einer längeren Zeit beobachtet, um genau zu sein, seit er ihr Schwert, welches sie der Menschenwelt übergab, bei einer seiner Missionen gefunden hat. Auch sie möchte Shibou endlich aus dem Weg geschafft haben. Da sie jedoch selbst über keine Armee oder die nötigen Kräfte verfügt, ihn selbst zu besiegen, bittet sie Kurasu darum. Verwundert darüber, wie ein einzelner Mensch etwas schaffen soll, was eine Göttin nicht schafft, erwidert sie, dass sie bei ihren Beobachtungen der Menschen und besonders der von Kurasu gelernt habe, dass Menschen eine besondere Kraft in sich tragen, welche nur erweckt werden müsste. Jedoch kommt nicht jeder beliebe hierfür in Frage, da zwar jeder eine solche Kraft in sich trägt, diese aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist. Kurasu aber trägt ihrer Meinung nach eine besonders starke Kraft in sich. Da beide Shibou loswerden wollen, werden sich die beiden nach einiger Zeit einig und sie erweckt seine Kraft und gibt Shibous letzten bekannten Aufenthaltsort in der Menschenwelt preis.
Aus diesem "Traum" erwacht, macht sich Kurasu auf dem Weg zu den Überresten der ehemaligen Tokyo Generic High und wird dort auch bereits von einigen Dämonenuntertanten Shibous erwartet. Diese stellen jedoch dank des Schwerts von Kami Majin, seiner kämpferischen Erprobung und den neu erlangten Fähigkeiten kein Problem da. Während er weiter das alte Schulgebäude durchsucht, bricht er plötzlich durch den bereits morschen Boden und fällt kurzzeitig in Ohnmacht. Als er wieder aufwacht, findet er sich plötzlich in einer relativ gut erhaltenen Forschungsanlage wieder, welche im Laufe der Zeit wohl unter der Schule errichtet wurde. Da ihm nichts weiter übrig bleibt, als sich umzusehen, tut er genau das und muss feststellen, das die meisten Türen versperrt sind, doch plötzlich ertönt eine Computerstimme aus einem Raum am Ende des Gangs. Kurz darauf folgt er dieser und findet tatsächlich Shibou, der an einem Terminal einigen Eingaben macht. Als er versucht, Shibou zu stellen, sagt dieser nur, dass Kurasu zu spät komme. Plötzlich öffnet sich an einer der Maschinen eine Art Portal und Shibou fliegt schnell hindurch. Da Shibou nun verschwunden ist, versucht Kurasu am Terminal herauszufinden, wohin dieser verschwunden ist und muss zu seiner eigenen Überraschung feststellen, dass es sich hierbei nicht um einen Teleporter, sondern der Ersten von Menschen geschaffenen, funktionierenden Zeitmaschine handelt. Aus den angebenden Parametern schließt er, dass Shibou an denselben Ort nur viele Jahre vorher gereist sein muss und öffnet erneut das Zeitportal, um durch zu schreiten.
In den 2020er-Jahren angelangt, findet er sich jedoch zu seiner Überraschung nicht im Labor wieder, sondern ist nun inmitten einer Gasse von Tokios Rotlichtviertel - Kabukicho, Shinjuku. Als wäre das aber nicht genug, muss er auch feststellen, dass er im Zeitstrudel seine indirekt von Kami Majin verliehene Waffe verloren hat und dann eckt er auch noch kurz nach seiner Ankunft mit ein paar Kleinkriminellen, die gerade zu gegen sind an. T.K. der ebenfalls gerade in der Nähe ist, bekommt das Ganze mit und versucht die Situation zu entschärfen und kommt danach mit Kurasu ins Gespräch, welcher ihm das Nötigste erzählt. T.K. glaubt ihm und bietet daraufhin seine Hilfe an, welche er auch dringend benötigt, denn über die Gegenwart von T.K. weiß er so gut wie nichts, er kennt sich mit dem Aufbau des aktuellen Tokios aus und eine weitere nützliche Spur bezüglich Shibou hat er auch nicht. Des Weiteren bietet T.K. Kurasu vorerst einen Schlafplatz in dem Gästezimmer seines Zuhauses an und erfährt außerdem, dass Kurasu noch im Oberstufen-Alter sei und im jetzigen Japan noch über keine Art von Identifikation verfügt. Zwei Probleme, um die sich gekümmert werden muss.
Kurasu, der also nun weiterhin auf der Suche nach Shibou ist, um seine persönliche Rache auszuüben und potenzielle weitere Probleme zu vermeiden oder gar zu beheben, muss nun auch noch zeitgleich sein neues Schulleben in Tokio gehändelt bekommen.


Figuren:
Das Spiel verfügt im wesentlich über eine Vielzahl an Charakteren, daher wird sich der Post erst mal nur auf die bereits bekannten Charaktere der Geschichte beziehen und nach und nach um neue Figuren ergänzt werden.

Der Protagonist
Hisagawa Kurasu: (Name vom Spieler freiwählbar)
Kurasu ist ein 17-jähriger Teenager aus der Zukunft, welcher in den Slums von Neo-Tokio aufwuchs. Nachdem er seine Eltern durch einen Angriff des Dämonengotts Shibou verlor, schwor er diesem Rache und trat den örtlichen Dämonenjägern bei. Über die Jahre konnte er hier Kampferfahrungen sammeln und notwendige Überlebensfertigkeiten erlernen. Er ist außerdem ein äußerst begabter Schwertkämpfer. Durch sein Mangel an Wissen über die Gegenwart - oder für ihn eher Vergangenheit - hat er allerdings so manche Probleme in selbiger und hat noch viel zu lernen und fühlt sich von Zeit zu Zeit immer wieder einfach fehl am Platz, denn die Werte der heutigen Gesellschaft und viele Formen der Unterhaltung kennt er einfach aus seiner dystopischen Zukunft nicht.

Der Antagonist
Dämonengott Shibou
Der Dämonengott Shibou besitzt eine äußerst grausame und brutale Persönlichkeit. Nicht nur verfügt er über eine eigene Armee aus Dämonen, sondern ist auch selbst ein starker Krieger mit beachtlichen Fähigkeiten. Was genau seine Agenda im Kampf der Götter ist, ist Kurasu bislang unbekannt und vermutlich auch aufgrund ihrer gemeinsamen kurzen Vergangenheit egal, denn er ist derjenige, der seine Eltern auf dem Gewissen hat.

Die Support Rollen
Kami Majin
Kami Majin ist eine der überlebenden Göttinnen des großen Götterkrieges. Ihr Aussehen lässt sie für einen Menschen vermutlich weit bedrohlicher wirken, als sie tatsächlich ist. Zwar weiß Kurasu nicht genau, welches Ziel sie im Kampf der Götter verfolgt, lernt aber schnell, dass auch sie ein Problem mit der Existenz von Shibou hat, wodurch die beiden relativ schnell zu einer Übereinkunft kommen. Aber auch wenn das Ziel nicht bekannt ist, lässt sich vermuten, dass sie auf der Seite der Menschen steht, bereits allein, weil sie der Menschenwelt solch ein mächtiges Artefakt zur Vernichtung von Dämonen hinterließ.

T.K.:
T.K. wirkt auf dem ersten Blick wie ein gewöhnlicher Oberschüler der Tokyo Generic High, besitzt aber neben seinem normalen Dasein noch seine "Helden Geheimidentität" "T.Z.". Er ist äußerst freundlich und versucht stets so gut er kann, anderen zu helfen. Außerdem besitzt er einen eher humorvollen Charakter und wirft gern mit Popkulturreferenzen um sich und scheint nicht allzuselten die vierte Wand brechen zu wollen. Er versucht Kurasu so gut es geht zu helfen, in der aktuellen Welt klarzukommen und nach Hinweisen über Shibous Verbleib zu suchen... Und soll dabei wohl auch seine eigene Kraft entdecken und erwecken.


Weiteres:
    • Das Spiel soll am Ende in Kapiteln veröffentlicht werden, die jeweils über Patches hinten angefügt werden.
    • Da sich das Spiel über ganz Tokio (und minimal darüber hinaus) erstreckt, navigiert der Spieler über eine Karte verschiedene freigeschaltete Stadtabschnitte an, welche er dann wiederum nach Lust und Laune erkunden kann.
    • Die einzelnen Stadtteile sind relativ nah den Originalen nachempfunden, sodass sich Straßenstrukturen größtenteils decken und einzelne Landmarks (in teils fiktionalisierter Form) entdeckt werden können.
    • Das Spiel wird teilweise über eine Sprachausgabe verfügen. Bisher sind allerdings nur Sprüche und Laute für den Kampf und je nachdem, wie viel Text zusammen kommt, wichtige Cutscenes geplant.
    • Der größte Teil an Assets wird selbst erstellt sein, darunter fast alle Grafiken (Ausnahme, einige Background Arts und Animationsgrafiken) sowie alle OSTs. Lediglich SFX werden weiterhin von gekauften und Free Assets dominiert.
    • Das Spiel wird einen an Persona angelehnten Kalenderzyklus haben. Der Spieler wird also von der Story durch den Kalender geleitet und erhält gelegentlich Aufgaben mit einer Deadline, wobei er hier dann die Zeit selbst einteilen kann und Tage etwa für Nebenquests, Grind oder sonstige Aktivitäten einplanen kann. Tage werden ansonsten in verschiedene Tageszeiten eingeteilt, wobei verschiedene Aktivitäten eine unterschiedliche Menge hiervon einnehmen können.
    • Der Spieler wird hin und wieder mit einigen Entscheidungen konfrontiert werden. Diese können Auswirkungen auf den Spielfluss haben. Bislang ist aber nur ein Ende geplant. Den Weg, den der Spieler dahin allerdings erlebt, kann bis zu einem gewissen Grad variieren.
    • Es wird eine Art Freundschaftsystem geben. Freundschaft kann dadurch aufgebaut werden, indem man neben der Mainquest etwas mit verschiedenen Charakteren unternimmt, soll aber auch durch etwa bestimmte Entscheidungsmöglichkeiten beeinflusst werden, welche dem jeweiligen Charakter zusagen. Die Freundschaft zu diversen Charakteren schaltet dann bestimmte Boni, Skills oder exklusive Items frei oder sorgt für eine erhöhte/garantierte Erfolgschance einiger Entscheidungsoptionen, die ohne Freundschaft nicht möglich gewesen wären.


Ein exakter Titel und ein Release Datum stehen noch aus.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Pfalzgraf
Pfalzgraf
 
Beiträge: 402
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 16:05
Wohnort: Dresden

von Anzeige » Fr 9. Sep 2022, 01:14

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

RPG-Maker Vorstellung: Operation Biohazard
Forum: T.K.'s Spiele
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 4
RPG-Maker Vorstellung: Nanogames Party
Forum: T.K.'s Spiele
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 4
RPG-Maker Vorstellung: Elementaries (Neu: VX Ace)
Forum: T.K.'s Spiele
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 12
RPG-Maker Vorstellung: Elementarys (Alt: RM2k3)
Forum: T.K.'s Spiele
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 3
Eigener Webmanga: Shapi No Kappa
Forum: Die Illuminierung
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 2

Zurück zu T.K.'s Spiele


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron