Almafans Gedichte




Gedichte, Sprüche, Verse, Zitate ... kreative Wortschöpfungen eben.

Almafans Gedichte

Beitragvon almafan » Do 26. Apr 2018, 14:53

Tag der Arbeit

Jeden ersten Mai steckt Elke
mit frohlockendem Gesicht
sich ins Knopfloch eine Nelke,
schließt das Knopfloch aber nicht.

Nein, sie geht, das Löchlein offen,
durch das Land, das Mauern hat.

Männer pfeifen, schon besoffen.
Elke, davon kaum betroffen,
geht, umhüllt von leichten Stoffen,
durch den heut so gar nicht schroffen
Arbeiter- und Bauernstaat.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1684
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

von Anzeige » Do 26. Apr 2018, 14:53

Anzeige
 

Wo du stehst - wo du hin willst

Beitragvon almafan » Fr 4. Jan 2019, 01:56

Wo du stehst - wo du hin willst

... Ich habe es geschafft!
........................ Ich mach es!
................ Ich kann es schaffen!
....................... Ich versuche es mal!
............................... Ich weiß nicht, wie!
.................................... Ich würde ja gerne!
................................................. Ich kann nicht!
........................................................ Ich will nicht!
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1684
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Der Stoff für ein Gedicht

Beitragvon almafan » Mo 1. Apr 2019, 11:58

Der Stoff für ein Gedicht

Es zieht der Mensch von Zeit zu Zeit
Zurück sich in die Einsamkeit.
Teils tut er dieses aus Vertrauen
Teil aus den Gründen des Verdauens.

Er setzt sich dann in aller Stille
Auf eine wohlgeformte Brille.
Dort vollzieht sich, was natürlich,
Doch Mensch bedenke, sei manierlich.

Zum Ersten lass das Rauchen sein,
Denn davon wird die Luft nicht rein.
Zum Zweiten sorg für frische Luft,
Wenn dir auch selbst gefällt der Duft.

Zum Dritten spare mit Papier,
Es kommen and're noch nach dir.
Säubere zum Schluss das Becken,
Der nächste könnt sich sonst erschrecken.

Hast du dann alles hinter dir
Und sitzt du einmal wieder hier,
Dann denkst du sicher frohen Mutes,
Die Sauberkeit hat doch ihr Gutes.

Und denkst, wenn du dieses hast gelesen,
Der Mensch ist doch ein höh'res Wesen.
Selbst das worüber man nicht spricht,
Gibt ihm Stoff für ein Gedicht.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1684
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11


TAGS

Zurück zu Lyrik et Prosa


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron