Witze




Witziges und Aberwitziges

Re: Witze

Beitragvon almafan » Mo 17. Jan 2022, 10:56

Ein Kolibri muss ununterbrochen Fressen, weil seine schnellen Bewegungen so viel Energie verbrauchen.

Ich bin wie ein Kolibri!
Nur halt ohne schnelle Bewegungen.

--

Will nicht sagen, dass ich gerade bei meiner Gymnastik nicht so motiviert bin, aber ...
gerade kam einer und zog mit Kreide meine Umrisse nach.

--

"Sollen wir uns das letzte Stück Kuchen teilen?"

"Sehr nett, danke! Aber ich schaffe das alleine."

--

Bei Nanu-Nana mitbekommen:

Verkäuferin: "Suchen Sie etwas Bestimmtes?"
Kundin: "Hat schon mal IRGENDJEMAND den Laden betreten, weil er etwas Bestimmtes sucht?"

--

Alte Bauernregel:
Kommt zum Laub auch noch die Nässe, fliegst'e gern mal auf die Fresse.

--

Falls jemand ein schlechtes Gewissen hat, weil er unproduktiv ist oder Zeit verschwendet.
Mein Mitbewohner steht seit 10 Minuten im Stau... beim LKW-Simulator.

--

Kollege: "Du siehst viel besser aus, wenn du keine Brille trägst."
Ich: "Danke, du siehst auch besser aus, wenn ich keine Brille trage"

--

"Schatz, dein Herr und Gebieter ist wach!"
"Dann kann der Herr und Gebieter gleich mit dem Hund seine Ländereien im Regen kontrollieren."

--

Wenn du immer denkst, das Glas sei halb leer, schütte es in ein kleineres Glas und hör auf rumzuheulen!

--

Eben im Supermarkt an der Kasse rückt mir ein Typ auf den Leib.
Ich: "Kannst du bitte Abstand halten?"
Er: "Warum duzen Sie mich?"
Ich: "Weil du offensichtlich schmusen willst. Und wer mit mir schmusen will, den duze ich."
Zack! Zwei Meter Abstand!"

--

Studien haben ergeben, dass man ausgeschlafener ist, wenn man den Wecker auf ungerade Zeiten stellt.
Zum Beispiel statt auf 6:00 Uhr auf 12:53 Uhr.

--

Ich habe es gerade geschafft, im IKEA nur 29 EUR auszugeben.
Mehr Hotdogs hätte ich aber auch echt nicht mehr geschafft.

--

Wochenende für Erwachsene:
Freitag: Bis 17 Uhr arbeiten, dann zu müde sein, um etwas zu unternehmen.
Samstag: Dinge erledigen, für die unter der Woche keine Zeit war.
Sonntag: Den ganzen Tag schlecht gelaunt sein, weil bald wieder Montag ist.

--

Stellt euch mal vor, euer Mann kommt ins Schlafzimmer, erzählt einen Witz und der Typ im Schrank fängt an zu lachen.

--

"Und? Was hast du mit dem Weihnachtsgeld gemacht?"
"Vollgetankt."
"Und den Rest?"
"Haben meine Eltern draufgelegt."

--

Ein Politiker machte neulich mit der Forderung "Frauen hinter den Herd" auf sich aufmerksam.
Das ist doch wirklich Blödsinn, wenn die Schalter vorne sind.

--

Was macht die kluge Hausfrau, wenn ihr Mann beim Kartoffeln holen die Treppe runter fällt und sich das Genick bricht?

Nudeln.

--

Sarah hat Geburtstag. Ihr Mann Günther schenkt ihr einen Umschlag mit 20 Euro. Sie ist ein bisschen enttäuscht und fragt, was das soll.
Günther: "Wir müssen alle sparen. Jetzt gehst du und kaufst dir ein Kochbuch. Lerne kochen und wir können die Köchin entlassen!"
An Günthers Geburtstag bekommt er von seiner Frau Sarah einen Umschlag mit 300 EUR. Zuerst freut er sich. Allerdings macht ihn das viele Geld auch etwas nachdenklich. Also fragt er seine Frau: "Wieso bekomme ich 300 Euro?"
"Wir müssen doch sparen!" antwortet Sarah "Jetzt gehst du in den Puff, und wenn du's richtig kannst, können wir den Gärtner entlassen."

--

Der Ehemann isst mit Genuß das Pilzgericht: "Schatz, woher hast du das tolle Rezept?"
"Aus einem Krimi!"

--

Für eine glückliche Ehe sollte man folgendes beachten:
1) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, die kocht und putzt.
2) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, die viel Geld verdient.
3) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, mit der man guten Sex hat.
Und es ist ganz ganz wichtig, dass sich diese drei Frauen nie begegnen!
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

von Anzeige » Mo 17. Jan 2022, 10:56

Anzeige
 

Re: Witze

Beitragvon almafan » Fr 28. Jan 2022, 14:17

Deutsche vs. polnische Arbeiter

"Herr Vorsitzender, wir haben am Institut für Arbeitsethik der Universität Görlitz eine Vergleichsstudie über die unterschiedlichen Arbeitsweisen von deutschen und polnischen Handwerkern durchgeführt:

Stellen Sie sich vor, Herr Vorsitzender, 5:30 h morgens, es klingelt an Ihrer Tür.
Davor stehen Polek und seine polnische Handwerkertruppe, um Ihre Wohnung zu renovieren.
Sechs energische Gesichter sagen nur eins: "Lasst uns arbeiten, arbeiten, arbeiten."
Zur gleichen Zeit an einem anderen Ort:
auch der deutsche Handwerksmeister ist schon aktiv - er sägt.
Sein Gesicht sagt nur eins: "Lasst mich pennen, pennen, pennen."

05:32
Polek und seine Leute laden den Wagen aus. Sie sind am Morgen aus Warschau gekommen, in der Nacht haben sie zuvor in Braunschweig eine Doppelgarage gebaut und in Hannover zwei Dächer neu eingedeckt.
Sie, Herr Vorsitzender, erklären Polek, was zu tun ist:
die ganze Wohnung renovieren! Alle Tapeten ab, im Wohnzimmer einen
Wanddurchbruch, alle Elektrik neu, alle Rohrleitungen neu, alle Wände neu verputzen, die Decken abhängen, den Stuck erneuern, die Fußböden erhöhen, spachteln und Streichen, das Bad fliesen, in die Küche Rauhfaser und Laminat.
Polek wundert sich: er dachte, es gibt Arbeit für den ganzen Tag.

6:30
Der deutsche Handwerksmeister dreht sich noch einmal um.

7:00
Ihre Wohnung, Herr Vorsitzender, sieht aus wie Dresden '45.
Die Tapeten sind runter, Polek, Wischek und Marek schlitzen Elektroleitungen in die Wände, Jarek und Antek verputzen gleichzeitig, und Franek bereitet die Küche für Laminat und Rauhfaser vor.

7:30
Der deutsche Handwerksmeister steht auf.
Er geht in's Bad, sieht sich selbst im Spiegel und konstatiert:
Dem deutschen Mittelstand ging's noch nie so schlecht wie heute.

7:50
Die Polen haben die ersten Wände verputzt und gespachtelt.

8:00
Der deutsche Handwerksmeister frühstückt.
Dann holt er seinen Lehrling ab und macht sich auf den Weg zu Ihnen.
Unterwegs bemerken die beiden, dass sie vor der Arbeit noch tanken müssen.
Sie halten an.
Jeder zwei Bier, zwei Korn, drei Jägermeister - der Arbeitstag kann beginnen.

9:30
Die Polen haben das erste Zimmer Ihrer Wohnung verputzt.
Sie arbeiten seit vier Stunden ununterbrochen, sie werden ein wenig müde.
Sie, Herr Vorsitzender, schlagen eine Pause vor.
Aber Polen haben da ihre eigene Methode.
Sie schrauben eine Steckdose ab, jeder packt einmal an die Kontakte, danach sind alle wieder hellwach und arbeiten weiter.

9:35
Es klingelt.
Der deutsche Handwerksmeister steht vor Ihrer Tür.
Er sieht aus wie der dicke Bruder der Wildecker Herzbuben, trägt einen Kittel und darunter ein T-Shirt mit der Aufschrift:
Bier formte diesen schönen Körper
Die Hose hängt so auf halb acht, dass Sie seine Gesäßbacken sehen können, das so genannte Maurer-Decolleté.
Er begrüßt Sie auf kölsch:
Isch bin die Firma Pütz, sin Sie der verstopfte Siphon?
Sie nicken und lassen ihn herein.

10:15
Die Polen haben das zweite Zimmer fertig verputzt.

10:20
Der deutsche Handwerksmeister schaut den verstopften Siphon und sagt den klassischen Satz:
"Oh-oh-oh, oh dat wird teuer."

Ein bedeutender Satz:
jedes "Oh" bedeutet für Sie, Herr Vorsitzender, 50 Euro mehr als im Kostenvoranschlag angegeben.

"Oh, dat wird teuer" ist einer von vier Sätzen, die der deutsche Handwerker in seiner Ausbildung lernt.

Die anderen drei sind:
"An Ihrer Stelle würde ich das alles neu machen lassen"
"Datt war ich nich, datt war schon vorher kaputt"

und
"Brauchen Sie unbedingt eine Rechnung?"

Nach Begutachtung des Siphons steht der Handwerker auf und macht erst mal Frühstückspause.

11:00
Die Polen fangen an zu tapezieren.

11:30
Der deutsche Handwerksmeister kommt aus der Frühstückspause und macht sich am Siphon zu schaffen.
Neben ihm steht sein Lehrling.

Der deutsche Handwerksmeister kommt immer mit seinem Lehrling, denn das deutsche Handwerk ist traditionell hierarchisch strukturiert.

Oben an der Spitze steht der Meister, dann kommt der Geselle, dann kommt der Lehrling, und dann, Herr Vorsitzender, dann kommen Sie.

Was die Funktion des Lehrlings ist, ist noch nicht erforscht.
In den meisten Fällen steht er doof daneben und hat den Mund auf.
Mindestens 80 % der Lehrlinge im deutschen Handwerk haben den ganzen Arbeitstag den Mund auf.
Ethnologen vermuten, dass dies ein Sicherungssystem ist.

Solange der Lehrling den Mund auf hat, weiß der Meister, dass er noch atmet und lebt.
An den Bewegungen ist dies nicht festzustellen.

Denn während der Meister arbeitet, steht der Lehrling unbeweglich daneben, woher sich auch der Begriff "Standort Deutschland" ableitet.
Der Lehrling bewegt sich so wenig, dass die Handwerkskammer inzwischen für Lehrlinge im Dienst Thrombosestrümpfe vorschreibt.

11:45
Die Polen kacheln das Bad.

11:50
Der deutsche Handwerksmeister stellt fest, dass ihm eine Muffe fehlt.
Er schickt den Lehrling zum Auto.
Sie rechnen das Bewegungstempo des Lehrlings mit dem Hin- und Rückweg zum Auto hoch und wünschen ihm bis zum Wiedersehen schon mal Frohe Ostern, Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch.

Der Meister bleibt so lange zurück, schaut Sie an und stellt fest, dass er Durst hat.
Sie bieten ihm ein Glas Wasser an.
Seine Antwort:
"Ich will mich nicht waschen - ich habe Durst!"

12:15
Kleine, klitze-kleine Krise mit einem polnischen Handwerker.
Franek hat einen kleinen Fehler gemacht.
Es ist Ihnen, Herr Vorsitzender, aufgefallen, als er aus der Küche kam und stolz verkündete: "Sauna fertig, Meister."
Beim Blick in die Küche stellen Sie fest: Er hat das Laminat an die Wände geklebt und die Rauhfaser auf den Boden.

12:20
Der deutsche Lehrling kommt mit der Muffe zurück.
Er hat natürlich die falsche Muffe mitgebracht, die richtige ist nicht da.
Der Meister schickt ihn los, er soll zum Baumarkt sausen und die passende Muffe holen.
Der Lehrling saust los.
Sie denken an den Stundenlohn der beiden und begreifen zum ersten Mal, wie das Wort "Muffensausen" wohl entstanden sein muss.

13:30
Franek hat die Küche wieder in Ordnung gebracht und alle Elektrik in der Wohnung verlegt.

15:00
Nach seiner Mittagspause legt der deutsche Handwerksmeister nun Hand an den Siphon und verzieht plötzlich schmerzvoll das Gesicht.
Das ist für Sie, Herr Vorsitzender, ein wichtiger und ganz kritischer Moment.
Denn wenn ein deutscher Handwerker schmerzvoll das Gesicht verzieht, handelt es sich um einen absoluten Notfall, auf den Sie sofort und nur in einer Weise reagieren müssen:
ignorieren, Herr Vorsitzender!
Wegschauen, so tun, als hätten Sie nichts bemerkt.
Sie aber, Herr Vorsitzender, machen den Kardinalfehler, und fragen:
"Was haben Sie?"
Die Antwort:
"Verkalkten Ellenbogen, furschtbar, kennen Sie datt?
Isch wor schon bei tausend Ärzten.
Wennisch Ihnen datt erzähle ... Jung, jehste mal in die Auto und holste mal die Röntgenbilder?"

15:10
Polek und seine Truppe sind fertig.
Ihre Wohnung ist renoviert und geputzt, alles kostet zusammen 200 Euro.
Sie, also die Polen, fahren jetzt nach München zu ihrer nächsten Baustelle.

15:50
Sie, also Sie, Herr Vorsitzender, haben die gesamte Krankengeschichte des deutschen Handwerksmeisters, seiner Familie, seiner Freunde, seines Dackels und der Freunde und Familie seines Dackels gehört.
Sie kennen seine Hämorrhoiden besser als er Ihren Siphon.
Den Grund für seine Krankheit weiß er natürlich auch:
die Arbeit, der Stress, der Druck, den man als Mittelständler hat, dieser UN-GLAU-BLICHE Druck.
Und diese UN-MENSCH-LICHEN Steuern.
Wenn er nicht grundsätzlich schwarz arbeiten würde, könnte er die gar nicht bezahlen.
Und dann noch die rot-grüne Regierung - das schlägt auf die Psyche.
Er kann schon nicht mehr essen, nicht mehr trinken, er hat noch nicht einmal mehr Lust auf Sex mit seiner Frau.
Während er sein siebtes Bier köpft, stellen Sie, Herr Vorsitzender, sich vor, wie Handwerker überhaupt Sex haben.

Rufen die beim Orgasmus wohl:

"Schatz, ich komme"

oder rufen die

"Schatz, halt Dich bereit, ich komme zwischen 8 und 14 Uhr"

und berechnen ihr dafür die Anfahrt?

Plötzlich piept die Uhr des Handwerksmeisters: 15:58 Uhr.

Feierabend.

Sie werden nervös.

Ihr Siphon.

Sie schlagen vor, der Handwerker könnte doch einfach etwas länger arbeiten.

Aber Meister und Lehrling schauen Sie an wie zwei Tele-Tubbies.

Hirnforschungen haben ergeben, dass die Worte "länger" und "arbeiten" von deutschen Handwerkern syntaktisch nicht in einen sinnvollen Zusammenhang gebracht werden können.

Also packen die beiden alles ein und bitten Sie um insgesamt 420 Euro für den Arbeitstag.
Und den Siphon, den werden die beiden auch noch reparieren.
Sie kommen demnächst mal wieder vorbei.
"Am besten, Sie halten sich zwischen Mai und September schon mal grundsätzlich bereit."
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Witze

Beitragvon almafan » So 13. Feb 2022, 03:00

Es klirrt in der Küche.
Er: "Mist, mir ist die Tasse runtergefallen."
Sie: "Warte, ich komme mit dem Besen."
Er: "Das kurze Stück kannst du zu Fuß gehen."
Handgemenge!

--

Auf der Arbeit:
9:02 Uhr - 9:03 Uhr - 9:05 Uhr

Zu Hause:
19:04 Uhr - 21:38 Uhr - 23:57 Uhr

--

Die 9-jährige Luan Xi Wong schenkt ihrer Familie Primark-Klamotten zu Weihnachten.
Was Selbstgemachtes ist halt immer am Besten.

--

Gerade auf N-TV gelernt:
Zur Mittelschicht gehört eine Familie mit 2 Kindern bei einem Nettoeinkommen von 8000 Euro.
Ja ... so habe ich auch geguckt.

--

DHL-Typ an meiner Kasse.
Kassiere seinen Energy-Drink und gebe ihn meiner Kollegin hinter mir.
Er guckt komisch.
Ich: "Müssen Sie sich beim Nachbarn abholen."

--

Geschichtsklausur 2040:
Definieren Sie die folgenden Begriffe:
1G, 1G+, 2G, 2G+, 3G, 3G+

--

"Sind Sie schwanger?"
"Nein, nein. Der Bauch hat sich nach der Schwangerschaft noch nicht ganz zurückgebildet."
"Oh, wie alt ist denn ihr Kind?"
"19."

--

Ab heute werde ich nur noch positiv denken.
* falle die Treppe runter *
Wow, so schnell war ich noch nie unten.

--

Ich bin wie ein Rotweinfleck.
Nicht sonderlich beliebt, aber dafür auf dem Teppich geblieben.

--

"Hallo Mama, bitte flipp jetzt nicht aus, aber ich bin im Krankenhaus."
"Jens, du bist nun seit 8 Jahren Arzt. Hör auf immer so anzurufen!"

--

Wenn ich mal allein sein will, stelle ich mich im Baumarkt an den Infostand.

--

Apotheker: "Sie wissen, wie man das Medikament einnimmt?"
Ich: "Ja. Um Mitternacht, mit einer schwarzen Katze auf dem Rücken, während man rückwärts über den Friedhof läuft."
Apotheker: "... Und maximal 2 auf einmal."

--

Wir spielen Tabu:
Ich: "Was braucht man um einen Baum zu fällen?"
Jeder andere: "Säge, Axt."
Meine Freundin: "Genehmigung."
Darf ich vorstellen, meine Freundin, vom Beruf Beamtin.

--

Pärchen beim Joggen:
Er: "Schatz, darf ich zur Motivation deine Brüste sehen?"
Sie: "Deine sollten Motivation genug sein!"

--

Achtung Leute!
Auf keinen Fall beim Staubsaugen Kopfhörer tragen. Hab gerade das ganze verdammte Haus durchgesaugt - und erst danach festgestellt, dass der Stecker vom Staubsauger gar nicht in der Steckdose steckte.

--

"Wo bist du?"
"Im Rewe."
"Beim Einkaufen?"
"Nein, ich mache Winterreifen auf alle Einkaufswagen."

--

Alles ist gut, solange du wild bist.
Außer bei einem Wildunfall.
Da ist es schlecht, wenn du Wild bist.

--

Oma sagte immer:
Für's Nasebohren wird dich keiner bezahlen.
Auch Omas können irren.
Arbeite seit heute im Testzentrum.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Witze

Beitragvon almafan » Fr 18. Feb 2022, 11:44

Habe gekocht.

Näheres dazu in den Abendnachrichten.

--

Wie behandeln Banker ihre Kunden?
Wie rohe Eier.

Und wie behandelt man rohe Eier?
Man haut sie in die Pfanne!

--

Ein typischer Macho ehelichte eine typische gut aussehende Frau. Nach der Hochzeit erklärte er ihr seine Regeln:
"Ich werde heimkommen, wann ich will, und ich will keinen Zoff von Dir. Ich erwarte mir jeden Abend ein super Essen, außer ich sag' dir, dass ich nicht heimkomme. Ich werde jagen, fischen, Karten spielen und saufen gehen mit meinen Kumpels wann ich will und wo ich will, also reg' dich nicht auf. Das sind meine Regeln.
Hast du was dazu zu sagen?"
Seine neue Frau antwortete: "Nein, für mich ist das OK. Du musst nur wissen, dass es hier jeden Abend Punkt sieben Uhr Sex geben wird. Ob du hier bist oder nicht."

--

Das Ehepaar sitzt beim Essen. Er schiebt dem Hund seinen Teller zu.
"Aber Otto", meint sie vorwurfsvoll, "du willst doch wohl nicht dein Essen dem Hund geben?"
"Nein", brummt er mürrisch, "nur tauschen!"

--

Eine Frau kommt mit geschwollenem Gesicht zum Arzt und sagt: "Herr Doktor, was soll ich nur tun? Mein Mann schlägt mich immer, wenn er vom Trinken nach Hause kommt."
Der Arzt rät: "Kochen Sie sich einfach einen Kamillentee und gurgeln sie diesen, wenn ihr Mann nach Hause kommt. Gurgeln Sie bis er eingeschlafen ist. Und in einem Monat kommen Sie bitte zum Kontrollbesuch."
Bei der Kontrolle ist sie überglücklich. "Herr Doktor", sagt sie, "Ihr Rat hat Wunder gewirkt! Mein Mann hat mich seitdem ich den Kamillentee gurgle nicht einmal geschlagen!"
Da meint der Arzt: "Wußte ich's doch! Es war nicht der Alkohol, sondern ihr freches Mundwerk ..."

--

Eine Frau begleitet ihren Ehemann zum Arzt. Nach dem Check-Up ruft der Arzt die Ehefrau allein in sein Zimmer und sagt: "Ihr Ehemann ist in einer schrecklichen Verfassung, er leidet unter einer sehr schweren Krankheit, die mit Stress verbunden ist. Sie müssen meinen Anweisungen folgen, oder er wird sterben.
Machen Sie ihm jeden Morgen ein nahrhaftes Frühstück. Zum Mittagessen geben Sie ihm ein gutes Essen, das er mit zur Arbeit nehmen kann und am Abend kochen Sie ihm ein wirklich wohlschmeckendes Abendessen. Nerven Sie ihn nicht mit Alltäglichem und Kleinigkeiten, die seinen Stress noch verschlimmern könnten. Besprechen Sie keine Probleme mit ihm. Versuchen Sie ihn zu entspannen und massieren Sie ihn häufig. Er soll vor allem viel Teamsport im Fernsehen ansehen und am wichtigsten, befriedigen Sie ihn komplett mehrmals die Woche sexuell. Wenn Sie das die nächsten zehn Monate tun, wird er wieder ganz gesund werden."
Auf dem Weg nach Hause fragt ihr Ehemann: "Was hat der Arzt dir gesagt?" - "Du wirst sterben, Schatz."

--

Ein Mann betritt das Zelt einer Wahrsagerin. Kaum hat er Platz genommen, beginnt die alte Frau: "Schrecklich! Man wird sie töten, kochen und auffressen ...!"
Der Mann unterbricht: "Moment, Moment! Ich habe noch meine Handschuhe aus Schweinsleder an!"

--

Eine Frau will für Ihren Mann ein Haustier kaufen. Sie geht in den Tierladen, aber sie findet die Preise sehr teuer. Als sie den Inhaber nach günstigen Tieren fragt, bietet der Ihr einen Frosch für 50 EUR an. Sie wundert sich warum das Tier auch so teuer ist. Er erklärt ihr, da es ein ganz besonderer Frosch sei. Er könne nämlich Blasen.
Die Frau überlegt nicht lange und kaufte den Frosch, mit dem Hintergedanken es selber nicht mehr machen zu müssen. Sie überreicht den Frosch ihrem Mann. Dieser ist sehr skeptisch, will es aber auch gleich in der Nacht ausprobieren. Die Frau geht dann spät am Abend zu Bett.
Um 2 Uhr morgens wacht sie auf, da sie in der Küche Töpfe und Pfannen klappern gehört hatte. Sie geht in die Küche und sieht dort ihren Mann und den Frosch beim Kochbuch durchstöbern. "Warum durchstöbert ihr zwei Kochbücher um diese Uhrzeit", fragt sie.
Ihr Mann schaut zu ihr auf und sagt: "Wenn ich dem Frosch Kochen beibringen kann, fliegst Du raus!"

--

Wasser kocht bei 100 Grad.
Milch kocht, wenn man vom Herd weggeht.

--

Bin am Kochen.
Im Rezept steht "Gemüse putzen und dann würfeln."
Habt jetzt das Gemüse geputzt und eine vier gewürfelt.

Und jetzt?
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Witze

Beitragvon almafan » Fr 4. Mär 2022, 16:48

Ich ernähre mich bewusst.
Bewusstlos kann man ja auch nichts essen.

--

Ich liebe es mit Wein zu kochen.
Manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.

--

20 Reiskörner wiegen 1/2 Gramm.
Falls ihr mal 100g Reis abmessen müsst und keine Waage habt.

--

Wenn ich meinen Hund frage, wie ich aussehe, sagt er WAU. Deswegen liebe ich ihn.

--

Warum steht ein Pils im Wald? – Weil die Tannen zapfen.

--

Natürlich müsste ich mal die Fenster putzen, aber Privatsphäre ist auch wichtig.

--

Meine Frau will mit mir über mein kindisches Verhalten reden. Tja, aber ohne das Geheimwort kommt sie nicht in meine Kissenburg.

--

Warum sollte man Cola und Bier nie gleichzeitig trinken? – Weil man dann colabiert!

--

Treffen sich zwei Kerzen. Fragt die eine: "Was machst du heute?" Sagt die andere: "Ich gehe aus."

--

Woran erkennt man einen schlechten Juwelier? – Er bekommt einfach nichts auf die Kette.

--

Hier sind ein paar Blondinenwitze:

Was macht eine Blondine, wenn ein Computer brennt? - Sie drückt die Löschtaste.
Wie nennt man eine Blondine zwischen zwei Brünetten? - Eine Bildungslücke.
Warum stellt eine Blondine ihren Computer auf den Boden? – Damit er nicht abstürzen kann.
Was macht eine Blondine auf dem Kneipendach? - Der Wirt hat gesagt, dass die nächste Runde aufs Haus geht!
Wie machen Blondinen Marmelade? - Sie schälen einen Berliner!
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Witze

Beitragvon almafan » So 13. Mär 2022, 00:33

klassische Fritzchen-Witze:

Der Vater zu seinem Sohn Fritzchen: "Für so ein schlechtes Zeugnis sollte es eigentlich eine Tracht Prügel geben!"
Fritzchen: "Cool, ich weiß wo mein Lehrer wohnt."


"Fritzchen, warum hast du Honig auf dein Kopfkissen geschmiert?" – "Ich wollte süße Träume."


Lehrer: "Fritzchen, warum betest du im Unterricht?"
Fritzchen: "Meine Mama sagt, ich soll vor dem Schlafengehen noch beten."


Fritzchen geht auf dem Markt umher. Er hört einen Verkäufer: "Heiße Würstchen! Heiße Würstchen!"
Sofort rennt Fritzchen zu ihm hin: "Angenehm, heiße Fritzchen."


Lehrerin erklärt im Unterricht Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. "Wenn ich sage, dass ich schön bin, was ist das für eine Zeit?"
Darauf antwortet Fritzchen: "Vergangenheit, Frau Lehrerin, Vergangenheit!"


Fritzchen zu seiner Mutter: "Mami, warum hat Papi so wenig Haare auf dem Kopf?"
Mutter antwortet: "Das ist ein Zeichen von Weisheit."
Fritzchen: "Warum hast du dann so viele Haare?"
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Witze

Beitragvon almafan » Mi 6. Apr 2022, 10:43

Was freut sich und stinkt?

Das Gefurztagskind!

--

Was sagt der große Stift zum kleinen Stift? – "Wachs-mal-Stift!"

--

Wie nennt man einen Bären, der laut "Kugel" schreit? Kugel-schrei-bär!

--

Alle Kinder haben schlechte Laune, außer Fritzchen, der macht ein Witzchen!
Alle Kinder trinken aus dem Glas, nur nicht Annette, die trinkt aus der Toilette!
Alle Kinder springen durch den Reifen, nur nicht Nick, der ist zu dick!
Alle Kinder rennen vor dem Auto, nur nicht Günther, der liegt drunter!

--

Was ist schwarz und klebt an der Decke? Ein schlechter Elektriker.

--

Die Frau zu ihrem arbeitslosen Mann: "Hier in der Zeitung steht, dass die die Polizei einen Mann sucht, der Frauen belästigt. Wäre das nichts für dich?"

--

"Sieh mal, ich habe meinem Hamster das Tanzen beigebracht!" - "Toll, aber jetzt nimm ihn bitte von der Herdplatte."

--

Ich habe den Rettungssanitätern die falsche Blutgruppe für meine Ex-Freundin genannt. Jetzt wird sie am eigenen Leib erfahren, wie es sich anfühlt, abgelehnt zu werden.

--

Was findet man bei Kanibalen in der Dusche?
Head and Shoulders.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Re: Witze

Beitragvon almafan » Mo 16. Mai 2022, 14:25

Stehe seit einer halben Stunde vor meiner Tür und überlege, was ich vergessen habe. Wenn ich den Schlüssel dabei hätte, könnte ich nachsehen.



"Hier arbeiten nur Idioten, die nicht mitdenken."
"Warum arbeitest du hier?"
"Teamgeist!"
Wir lachen seit einer Stunde.



Wenn mich Kollegen im Büro anrufen, um mir zu sagen, dass sie mir gerade eine Mail geschrieben haben, lege ich auf und schreibe ihnen eine Mail, dass ich aufgelegt habe.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 20:11

Vorherige

Zurück zu Lass uns lachen ...


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron