Alternative Medizin




Religion, Esoterik, Verschörungstheorien und andere Dinge.

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Sa 9. Feb 2019, 22:34

Homöopathie im Eigenbau


https://m.youtube.com/watch?v=vGLNQenxA1U

In diesem Video erklärt die Chemikerin und Vloggerin Mai Thi Nguyen-Kim, wie man homöopathische Arznei selbst herstellen kann. Danach geht sie auf die Wirkungsweise des Wirkmittels ein und erklärt aus Sicht einer naturwissenschftlich ausgebildeten Fachkraft, warum das nicht stimmen kann.
Mit dabei sind beliebte Evergreens, wie Potenzieren, Ähnlichkeitsprinzip und Wassergedächtnis. Alles nicht neu, aber doch einfach und klar verständlich an den Interessierten herangetragen.
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

von Anzeige » Sa 9. Feb 2019, 22:34

Anzeige
 

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Do 21. Mär 2019, 07:50

Aber bei Tieren wirkt es doch auch

Florian Aigner über Alternativmedizin und den Placebo-Effekt bei Tieren und Kindern:
https://futurezone.at/meinung/aber-bei-tieren-wirkt-es-doch-auch/400434136
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Sa 23. Mär 2019, 10:45

Der tötlichste Killer der Welt - Bakteriophagen


https://m.youtube.com/watch?v=0pQSWRdtrf8
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Do 4. Apr 2019, 21:09

Homöopathie – Sanfte Alternative oder dreister Humbug?


https://m.youtube.com/watch?v=tq7i9OzSNSQ
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Di 21. Mai 2019, 12:59

An alle Impfgegner:

Ich habe jetzt bei meinem Auto die Anschnallgurte abmontiert.
  • Es gibt so eine gute Unfallchirurgie heute, an einem Unfall muss niemand mehr sterben.
  • Kinder entwickeln sich viel besser nach so einem Unfall.
  • Gurte schützen gar nicht wirklich. Beweis: Es gibt immer noch Verkehrstote, auch Angeschnallte. Der ursächliche Zusammenhang zwischen Anschnallen und Überleben konnte nicht belegt werden.
  • Gurte sind gefährlich. Man kann sich darin verheddern, und bei einem Unfall macht er blaue Flecken.
  • Es soll Leute geben, die erdrosselt wurden. Daran sind Gurte schuld.
  • Es gibt Kinder, die Autismus entwickelt haben, nachdem sie angeschnallt wurden. Auch Leute, die Krebs haben, die auf HIV positiv getestet wurden, die an einer Demenz erkranken, waren vorher alle angeschnallt gewesen. Diese Spätfolgen können nicht geleugnet werden.
  • Ich kenne einen, der einen Unfall auch ohne Gurt überlebt hat. Das ist sowieso viel natürlicher und stärkt die Gesundheit.
  • Mein Kind weint immer, wenn es angeschnallt wird. Das mag ich nicht ertragen.
  • Es ist die Autoindustrie, die Gurte verkaufen will, und uns deshalb Schuldgefühle einreden will, wenn wir unsere Kinder nicht anschnallen.
  • Wer einen Unfall unangeschnallt überlebt, fährt nachher viel sicherer als jemand, der sich anschnallt.
  • Anschnallen ist eine vorbeugende Maßnahme bei Leuten, die überhaupt keine Unfälle haben. Und es ist damit eine Einschränkung gesunder Leute. Das ist Freiheitsberaubung und Körperverletzung.
  • Ich habe ja an sich gar nichts gegen das Anschnallen, aber eine Anschnallpflicht ist Bevormundung. Ich bin für individuelle Anschnallentscheidung.
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Fr 20. Sep 2019, 22:02

ZDF-Mediathek - Mann, Sieber!

Impfgegner

https://www.zdf.de/comedy/mann-sieber/mann-sieber-clip-3-136.html

Tobias Mann und Christoph Sieber rechnen durch was passieren würde, wenn sich niemand mehr impfen ließe.

Beitragslänge: 3 min
Veröffentlicht am :16.04.2019
Verfügbarkeit bis: 16.04.2020
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Mi 24. Jun 2020, 13:50

Homöopathie-Gesetz: Deutschlands schlechtestes Gesetz


https://m.youtube.com/watch?v=7tEoehixGvk
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Do 25. Jun 2020, 14:31

Das Video wurde von Mai im letzten Video ja bereits kurz angedeutet. Und ich habe es gefunden (war nicht schwer, sie hatte es in der Infobox verlinkt).

Homöopathie wirkt* | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann - ZDFneo


https://m.youtube.com/watch?v=pU3sAYRl4-k

Viel Spaß.
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Mo 29. Jun 2020, 16:07

Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Alternative Medizin

Beitragvon almafan » Fr 17. Jul 2020, 12:07

Anekdoten sind keine Daten


Diese 6 Nachrichten waren am 12.7. über den WhatsApp-Status einer Bekannten online gesetzt worden.
Wie ihr am letzten Fenster sehen könnt, verweist man auf Literatur der Wachtturm-Gesellschaft. Und ich war erst fassungslos, dann irritiert und dann erleichtert, wie einfach man die Bibel selbst zerreden kann, ohne es zu wollen. Aber schön der Reihe nach.

Dieser Text ist weder dazu gedacht, aufzuzeigen, dass Zeugen Jehovas an jeden Humbug glauben und neben Homöopathie, auch Reiki, Handauflegen (obwohl biblische Figuren das ja auch praktizierten) oder Voodoo praktizieren. Letzteres schon deswegen nicht, weil es ein Totenkult mit magischen Elementen und Geistermächten symbolisiert und daher streng zu meiden ist. Noch soll es diese eine Person diffamieren. Ich kenne sie persönlich und auch wenn wir wenige Übereinstimmungen haben, liegt sie nicht grundlegend falscher als andere Menschen.

Gehen wir die Einzelbilder durch und prüfen wir die Aussagen.

Von den meisten der Schulmediziner wird die Homöopathie belächelt.

Das ist leider auf so vielen Ebenen falsch und unhaltbar. Auch seriöse Ärzte behandeln mit den Quacksalbermitteln, da die Gewinnspanne um bis zu 15% höher ist.
Die Krankenkassen übernehmen oft die Kosten (oder einen Teil davon) für die Zuckerkügelchen, weil die im Schnitt deutlich billiger (im doppelten Wortsinn) sind, als echte Medizin. Dennoch wurden im Jahr 2018 670 Millionen Euro umgesetzt.

Das hat mit Belächeln nix zu tun. Pharmaunternehmen wären froh darüber, wenn sie ebenso wie Homöopathen ihr Medikament mit allerlei wilden Behauptungen aufladen könnten und eben nicht durch einen kostenintensiven Prüfprozess müssten, bei dem sich am Ende vielleicht auch noch herausstellt, dass die Nebenwirkungen zu heftig oder die Wirkungen zu gering sind, als das es auf dem Markt standhalten könnte. Das ärgert. Neid könnte demnach eher ein Treiber sein, warum auch Pharmakonzerne, die sonst Medikamente mit Wirksamkeitsnachweis herstellen, auch eine Sparte mit den überteuerten TicTacs anbieten. Aber wie Jahn Böhmermann in dem 2 Beiträge zuvor verlinkten Video sagt, wirken TicTacs im Gegensatz zu Globuli ja wirklich, auch wenn die Werbeversprechen auch da überzogen sind.

"Schulmedizin" ist auch so ein unglücklich übernommener Begriff. Er wurde ursprünglich als abwertender Kampfbegriff in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von Vertretern der Homöopathie und Naturheilkunde geprägt und verbreitet. Die Bezeichnung ist bis heute für eben jene Abgrenzung in Gebrauch, ähnlich wie der Begriff "Alternativmedizin".
Der Begriff ist auch unglücklich gewählt und rückt Naturheilkunde und Quacksalber ungebührlich dicht aneinander. Denn das Kräuter und andere Pflanzen Wirkungen haben können, ist im Gegensatz zu Homöopathie wissenschaft belegbar.
Homöopathie ist eben kein Naturheilverfahren. Aber selbstverständlich freut man sich, wenn man mit dieser als sanft benannten Methode in eine Ecke gestellt wird und die Anhänger den Nimbus des Underdogs hochhalten, der sich gegen finstere Pharmakonzerne erwehren muss. So auch in diesem Fall.

Nein.
Pharmaunternehmen stellen auch Homöopatika her. Weils Geld bringt. Ärzte und Apotheker verschreiben das Zeug. Weils Geld bringt. Krankenkassen bezuschussen das auch noch. Weils billiger ist.

"Alternativmedizin" ist auch aus einem weiteren Grund ein holprig gewählter Begriff. Es gibt keine alternative Medizin. Wenn es nachweislich wirkt, ist es Medizin. Egal in welchem Verfahren gewonnen. Wenn es nachweislich nicht besser als der Placeboeffekt ist, ist es keine Medizin. Egal in welchem Verfahren gewonnen.
Daher verwenden Ärzte, Forscher und andere Fachspezialisten für das ausgenudelte Wort "Schulmedizin" lieber Begriffe wie "Universitäre Medizin", "Wissenschaftliche Medizin", "Hochschulmedizin", "wissenschaftlich orientierte Medizin" oder "evidenzbasierende Medizin". Damit wird der Rahmen genauer abgesteckt. Es wird nicht als Medizin verkauft, was irgendein Heilsversprechen bekommt, sondern was dieses Versprechen in klinischen, wissenschaftlichen, also evidenzbasierten Studien nachweisen konnte.

Damit kommen wir zum zweiten Text:
Meine Schwester und ich waren so aufgeschlossen, das wir uns auf die Erfahrungen und das Wissen von Homöopathen verlassen haben.

Für kleinere Wohlstands-Wehwehchen mag das ja noch ganz harmlos sein. Das liegt aber nicht an dem Wissen der Homöopathen.
Wo diese Homöopathen ihr Wissen her haben oder wie sie es erfassen, katalogisieren und gegebenenfalls korrigieren, finden wir in dem kurzen Text nicht. Ziel ist ja auch, die Parallele zur Bibel zu schlagen. Ich zeige weiter unten, warum das nicht zielführend und trotzdem passend ist.

Homöopathische Arzneimittel werden nicht durch Medikamentenstudien gemäß zum Beispiel dem deutschen Arzneimittelgesetz untersucht. Es wird keine erwartete Wirksamkeit überprüft. Stattdessen wird eine homöopathische Arzneimittelprüfung durchgeführt, bei welcher ein Prüfer durch "Selbstbeobachtung" erhebt, ob und welche Symptome er durch das homöopathische Mittel erlebt. Der Prüfer wird dabei im homöopathischen Sinne als Proband bezeichnet. Diese Vorgehensweise genügt nicht den für Medikamentenstudien notwendigen wissenschaftlichen Qualitäts- und Objektivitätskriterien.

Mehr dazu hier:
[url]https://de.wikipedia.org/wiki/Homöopathie#Homöopathische_Arzneimittelprüfung]Homöopathische_Arzneimittelprüfung[/url]

Trotzdem sieht die europäische Gesetzgebung seit der Richtlinie 2001/83 ein eigenes Zulassungsverfahren für homöopathische Arzneimittel vor, bei dem wissenschaftliche Tests nicht erforderlich sind. In der Novelle zu dieser Richtlinie (2004/27) wird dieses vereinfachte Zulassungsverfahren für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend. Die Richtlinie verlangt den Aufdruck "Homöopathisches Arzneimittel ohne genehmigte Heilanzeigen".
Dass damit im Grunde "kein Nachweis über die Wirksamkeit über den Placeboeffekt hinaus" verschleiert wird, fällt den meisten gar nicht auf.

Also können wir festhalten, dass Homöopathie mit ihren wissenschaftlich haltlosen Behauptungen staatlich geschützt werden. Wow. Das widerrum ist für ein wirkungsloses Mittel echt eine Leistung.
Warum eigentlich wirkungslos? Es gibt doch so viele, die erzählen, dass es wirkt. Immerhin "rezensiere" ich gerade ein paar Screenshots zu angeblichen Wunderheilung durch homöopathische Mittel.

Reine Acetylsalicylsäure wurde erstmals 1897 von Felix Hoffmann in Zusammenarbeit mit Arthur Eichengrün innerhalb der Farbenfabrik vorm. Friedr. Bayer & Co synthetisiert. Der Markenname Aspirin wurde am 6. März 1899 in die Warenzeichenrolle des Kaiserlichen Patentamtes aufgenommen. Erste klinische Studien wurden von Kurt Witthauer, Oberarzt am Diakonissenkrankenhaus Halle/Saale im April 1899 publiziert.
Acetylsalicylsäure wirkt durch Hemmung der Gyclooxygenase COX-1 und COX-2. Das hat aber keiner der beiden Herren gewusst. Erst 1971 wurde die Funktionsweise der Acetylsalicylsäure durch John Robert Vane erklärt, wofür er 1982 zusammen mit Sune Bergström und Bengt Samuelsson den Nobelpreis für Medizin erhielt.
Und davor? Hm... hat es nachweislich auch gewirkt. Obwohl der Wirkmechanismus noch nicht bekannt war. Es hat auch ohne präzise Beschreibung eine nachweisbare Wirkung und nachweisbare Nebenwirkungen gehabt. Klinisch hundertfach getestet.
Warum dieser Schlenker? Wozu dieser Einschub?

Nun, einen Nachweis einer Wirksamkeit hat bisher kein einziges homöopathisches Mittelchen erbracht. Seit 1790.

Samuel Hahnemann, Erfinder der Homöopathie, war ein scharfer Kritiker der damals (also in der Zeit vor und um 1790) noch aus dem Mittelalter stammenden Medizin, mit ihren Aderlässen, Brechkuren und Abführmitteln. An diesen "Heilmethoden" war die Vorstellung geknüpft, dass Krankheiten nur mit dem Ausfluss von Körperflüssigkeiten zu beseitigen sind, um so das Gleichgewicht der Säfte wieder herzustellen. Damit hat man oft dem Patienten mehr geschadet und ihn zusätzlich geschwächt.
Neu war die Idee - und dafür setzte sich auch Samuel Hahnemann ein - der experimentellen Untersuchung zur Arzneimittelwirkung. Allerdings war seine Methode zu weit von gewissenhafter Kritik, von naturwissenschaftlicher Logik und gründlicher Forschung entfernt, und somit für die sich entwickelnde wissenschaftliche Medizin des 19. Jahrhunderts von geringer Bedeutung.

Jetzt ist seit dieser Zeit ein bisschen was in der Entwicklung der Medizin passiert und das alte Modell der Homöopathie ist im Grunde so sehr aus der Zeit gefallen, wie irgendwelche europäischen Monarchen. Man könnte ja sagen, die Wirkungsweise wird schon noch rausgefunden. Aber dafür müsste ja erstmal eine empirisch greifbare, statistisch signifikante Wirkung belegt sein (über den Placeboeffekt hinaus).

Zudem widerspricht Homöopathie auch noch medizinischen, pharmazeutischen und vor allem chemischen und physikalischen Erkenntnissen. Es wäre der einzige Bereich in dem geringere Wirkstoffkonzentration zu einer größeren Wirkung führen sollen (Stichwort: Potenzierung).
Es wird nicht erklärt, woher das Wirkmedium (meist Wasser), selbst wenn es ein Gedächtnis hätte (was es nicht hat), wissen soll, welche Wirkung der Urtinktur zu verstärken sei und welche nicht. Woher weiß das Homöopatikum, was der Hersteller damit heilen möchte?

Auch interessant:
[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Potenzieren_(Homöopathie)]Potenzieren[/url]

Woher weiß das gesprühte Zuckerkügelchen, was es machen soll? Immerhin verdunstet beim Präparieren dieser alles Wasser, das als Gedächtnis aufgetragen wurde. Landet es als Backup auf den Zuckermurmeln?

Auch das Simili-Prinzip, ebenso als Ähnlichkeitsprinzip bekannt, widerspricht wissenschaftlichen Erkenntnissen und der medizinischen Arbeitsweise.
Wenn ich mit einer Substanz einen Kranken von einem spezifischen Leiden heilen können soll, weil ein gesunder Mensch, von der selbsten Substanz genau solche Leiden entwickelt, dann ist Homöopathie ja doch nicht so ganzheitlich, wie es immer behauptet wird. Immerhin geht es nur um die Beseitigung von Symptomen, die ja aber immer nur oberflächliche Zeichen der tatsächlichen Krankheit sind. Fieber ist nicht die Krankheit, sie ist Zeichen der Wehrtätigkeit des Körpers.

Homöopathische Fragebögen begrenzen sich auf das Erfassen subjektiv wahrgenommener Symptome.
Dabei weiß man längst, das gleiche Symptome bei unterschiedlichen Krabkheitsbildern auftauchen können. Schwindelgefühle können Unterzuckerung oder zu wenig Flüssigkeitsaufnahme bedeuten, ebenso aber von einem Sonnenstich herrühren. Die Bandbreite reicht aber gar bis zum Hirntumor. Wenn ich also keine "schulmedizinische" Untersuchung, wie Blumessung oder Röntgen oder Tomographie oder dergleichen nachschiebe, übersehe ich wohlmöglich eine ernste Krankheit.
Man weiß übrigens auch, dass gleiche Krankheiten auch zu unterschiedlich starken oder gar unterschiedlichen Symptomen führen können.

Auf welches Wissen kann man sich bei einem homöopathischen Heilverfahren verlassen, wenn es de facto keines gibt?
Aufgeschlossen ist in dem Fall eher ein Kampfbegriff, um sich selbst auf der Seite derer zu sehen, die nicht engstirnig sind.

Anhand eines Fragenkataloges fanden wir zwei Mittel, die auf mich persönlich abgestimmt sind. Bei Bedarf verwende ich sie heute noch.

Das ist eine der stärken dieser Alternativverfahren: Das Gefühl, persönlich wahrgenommen zu werden und nicht schlicht eine Akte zu sein. Auch daraus kann bereits ein Placeboeffekt erwachsen, sowie (statistisch geprüft) daraus, ob das gegenüber mit weißem Kittel gekleidet ist, also unserem Bild eines Mediziners entspricht oder nicht. Untersuchungen haben ergeben, dass Medikamente besser wirken, wenn sie von einem "Arzt" verschrieben werden oder jemandem, der so aussieht wie einer. Unabhängig davon, ob Patienten und Kontrollgruppen echte Medikamente gereicht wurden oder beide Gruppen Mogelpackungen erhielten.
Rote Pillen wirken besser als weiße, ebenfalls wieder unabhängig ihrer tatsächlichen medizinischen Inhaltstoffe.

Und im Grunde beschreibt die Person geradewegs, was ich ja schon festhielt. Es geht einzig um Symptome, nicht um das Krankheitsbild dahinter. Aber wenn die Mittelchen "helfen" kann es im Grunde ja nix ernstes sein. Oder...

Mit der gleichen Aufgeschlossenheit habe ich mich der Bibel zugewandt. Ich habe mir das Wissen und die Erfahrung anderer zu Nutze gemacht.

Im Rahmen von der Covid-19-Pandemie wurde das Predigtwerk eingeschränkt, um Evangeliumsverkündiger und Wohnungsinhaber zu schützen. Der Haus-zu-Haus-Dienst ist ausgesetzt (für Risikogruppen ganz, andere dürfen unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ihre Bibelstudien in Absprache besuchen, sofern dieses nicht ebenso in einer Risikogruppe ist), es gibt keine Infostände und keinen Trolleydienst.
Man setzt aktuell vermehrt auf das informelle Zeugnisgeben, also aus einer zufälligen Situation auf Arbeit, Schule oder Einkauf oder whatever heraus. Das Briefeschreiben ist eine weitere Möglichkeit. Während es sonst immer so vor sich hin dümpelte und eher so ein Nebengeschäft war, ist es aktuell gefühlt, der wichtigste Weg direkt mit Wohnungsinhabern in Kontakt zu treten. Aber es gibt ja auch die sozialen Medien, wie Facebook, Twitter, Instagram und eben auch WhatsApp. So findet man, den entsprechenden Kontaktkreis aus genügend Zeugen vorausgesetzt, fast jeden Tag irgendeine Text- oder Bildbotschaft in den Statusmeldungen.

Wie an der Collage oben zu ersehen ist, handelt es sich hierbei ebenfalls um diese Art des Zeugnisgebens.
Aber okay: Wenn eine Zeuge Jehovas seine Glaubensansichten mit einer Pseudolehre und wirkungslosen Zuckerkugeln verbinden mag, die nur wirken, wenn man an Sie glaubt, dann wirkt das unfreiwillig komisch.
Man kann gar nicht dagegen anschreiben. Eine unbewiesene Glaubenslehre wird durch eine andere, teils gegenläufige unbewiesene Glaubenslehre gestützt. Das kann man sich als Satiriker nicht mal ausdenken.

Warum gegenläufig?
Oh, die Homöopathie ist in der von Samuel erdachten Variante stark astrologisch unterwandert. Bestimmte Medikamente wirken nur bei Menschen bestimmter Sternzeichen, bei bestimmten Mondpositionen oder sonst einem dieser Sternen- und Planetenkonstellationen, eben weil Vollmond war als Samuel Hahnemann den jeweiligen Selbstversuch gemacht hat, oder Mars im Astendenten von Schütze stand, whatever.
Die Bibel verurteilt Sternendeuterei (da ja eine Form der Wahr- oder Hellseherei): 3. Mose 19:26, 5. Mose 4:19, 5. Mose 18:9-14, 1. Samuel 15:23.
Auch soll man sich nicht mit Geistermächten einlassen. Aber Homöopathie spricht von einer geisthaften Übertragung der Informationen des Wirkstoffes auf das Medium und dann auf das einzunehmende Element. Man solle auch mit positiven Emotionen die Potenzierung durchführen, um die positiven Energien zu übertragen. (1. Samuel 28:5-7, 1. Timotheus 4:1, 2)

Das hat mein Vertrauen darin, das die Bibel Gottes Wort ist gestärkt. Es gibt dafür überzeugende Argumente.

Ja, Rechtschreib- und Kommafehler bewerte ich hier nicht und das kann bei jedem vorkommen.
Egal.

Das Vertrauen erwächst in der Regel nicht aus wissenschaftlich geprüften Daten, sondern aus Erfahrungen. Diese sind aber in aller Regel subjektiv und genau deswegen, keine wirklichen Prüfkriterien.

Anekdoten sind halt keine Daten. Sonst würden sie Anekdaten heißen.

Das Video im Link beschreibt dann wieder im Grunde neuzeitliche Interpretationen uralter Textstellen. Die Bibelschreiber wussten um Form und Beschaffenheit der Erde. Die angewandte Prophetie ist selbstverständlich korrekt und die Weisheiten des Alltags immer anwendbar.
Über Prophetie (besonders die von über den König Cyrus) kann man vortrefflich eigene Artikel verfassen. Das würde zu weit reichen und den ohnehin schon langen Artikel noch weiter überdehnen.

Man kann es nicht besser zusammenfassen, als ich es schon weiter oben tat:

Eine unbewiesene Glaubenslehre wird durch eine andere, teils gegenläufige unbewiesene Glaubenslehre gestützt. Das kann man sich als Satiriker nicht mal ausdenken.
Bild

"If the biggest problem that you're having in the twenty-first century involves
what other people's genitals look like, and what they're doing with those genitals
in the presence of other consenting adults, you may need to reevaluate your
priorities." - Forrest Valkai


("Wenn das größte Problem, das du im 21. Jahrhundert hast, darin besteht, wie
anderer Leute Genitalien aussehen und was diese damit in Gegenwart anderer
Erwachsener mit deren Einverständnis machen, musst du möglicherweise deine
Prioritäten neu bewerten.")

Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

VorherigeNächste

Zurück zu Der Kritiker


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron