NEUES aus der Wissenschaft




Eine Sammlung an Texten, die sich aber nirgens einordnen ließen.

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Mo 22. Apr 2013, 16:19

Das Geheimnis der staubigen Galaxien
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/04/22/das-geheimnis-der-staubigen-galaxien/

Das hier ist ein Artikel über die Beobachtung ferner Galaxien. Es ist aber auch ein Plädoyer für die “langweilige” Arbeit der Katalog-Erstellung. Denn wenn man Wissenschaft nur aus Pressmitteilungen und Medienberichten kennt, dann kann man leicht der irrigen Ansicht erliegen, als Wissenschaftler würde man täglich irgendwelche höchst bedeutenden Entdeckungen machen und sich immer nur mit den faszinierendsten Fragen der Menschheit beschäftigen. Und natürlich machen Wissenschaftler höchst bedeutende Entdeckungen und sie beschäftigen sich mit faszinierenden Fragen. Aber eben nicht nur. Die Astronomen suchen nicht nur nach außerirdischem Leben und der “zweiten Erde” im All. Sie machen sich nicht nur Gedanken über schwarze Löcher und den Urknall. Die wissenschaftliche Arbeit besteht nicht nur aus All sondern auch aus Alltag. Nicht jedes Forschungsgebiet ist sexy genug, damit es in die Medien gelangt. Die Exoplanetenforscher können ihre Arbeit mit dem Hinweis auf die “zweite Erde” so gut wie immer in den Zeitungen unterbringen. Wer sich der mühsamen Aufgabe widmet, Kataloge zu erstellen, wird nur selten öffentliche Anerkennung bekommen. Und das ist schade. Denn diese Arbeit mag zwar langweilig klingen – ist aber genau so wichtig wie die ganze andere Forschung. Vielleicht sogar noch wichtiger…


Albert Einstein hat immer noch Recht!
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/04/30/albert-einstein-hat-immer-noch-recht/

Ein kleiner Auszug:
Auch dieses extreme System aus Himmelskörpern verhält sich genau so, wie Einstein es vorhergesagt hat. Einstein hat immer noch recht! Und das ist ein wenig seltsam. Denn eigentlich muss er irgendwann mal falsch liegen! Wir wissen, dass die Relativitätstheorie nicht alles gewesen sein kann. Immerhin steht sie in Konflikt mit der Quantenmechanik und dieser Konflikt muss irgendwie aufgelöst werden.


Der Mond dreht sich um seine Achse
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/05/02/der-mond-dreht-sich-um-seine-achse/

Bild
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

von Anzeige » Mo 22. Apr 2013, 16:19

Anzeige
 

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Sa 4. Mai 2013, 12:20

Quantenmystik und Wissenschaft
http://scienceblogs.de/naklar/2012/08/23/quantenmystik-und-wissenschaft/

Kleiner Auszug:
Längst sind dicke Bücher mit bunten Umschlägen gedruckt, in denen behauptet wird, die Quantenphysik hätte endlich das Bewusstsein mit in die Physik einbezogen und käme daher zum selben Schluss wie fernöstliche ganzheitliche Philosophien, die immer schon gewusst hätten, dass alles irgendwie zusammengehört. Nichts gegen fernöstliche Traditionen – aber die Quantenphysik damit zu verknoten wird weder der Physik noch der Philosophie gerecht.

Und nochmal direkt zum Messprozess:

Die Quanten und der Messprozess
http://scienceblogs.de/naklar/2012/08/01/die-quanten-und-der-messprozess/


Kein Geld für Atome?
http://scienceblogs.de/naklar/2012/02/15/kein-geld-fur-atome/

Ein kleiner Auszug:
Wenn ich auf der Autobahn Angst bekomme, weil die anderen so fies drängeln, sollte ich dann ganz fest die Augen schließen, damit mir nichts passieren kann? Einer sehr ähnlichen Logik folgen Politiker, die Angst vor Kernenergie haben und daher die Kern-Forschung zurückdrängen wollen.
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Do 23. Mai 2013, 11:26

So neu ist es nicht, aber ich habe gerade eine wunderbar einfache Erklärung für Sternschnuppen gefunden:

[...] Sternschnuppen entstehen durch winzige Staubkörner, die sich überall im Weltraum befinden. Wenn die Erde mit so einem Staubkorn zusammenstößt, wird sehr viel Energie frei. Die Dinger sind zwar klein, aber enorm schnell und bewegen sich mit bis zu ein paar Dutzend Kilometer pro Sekunde. Sie ionisieren die Luftmoleküle und die müssen sich danach neue Elektronen suchen. Beim Elektroneneinfang wird Energie frei (man nennt das “strahlende Rekombination”) und wir können sie als Leuchtspur am Himmel sehen. Der Staub selbst kommt in den meisten Fällen von Kometen. Diese Himmelskörper bestehen zu einem großen Teil aus gefrorenem Eis und das verdampft (bzw. sublimiert eigentlich), wenn sich der Komet der Sonne nähert. Dabei werden auch Staub und Gesteinsbrocken vom Kometen mitgerissen und ins All geschleudert. Der Komet zieht eine Spur aus Dreck hinter sich her und wenn die Erde diese Spur kreuzt, dann sehen wir einen Sternschnuppenschauer.

Je älter der Komet ist, desto weniger Staub schmeißt er ins All. Irgendwann ist das Eis weg und der Komet nicht mehr aktiv. Der Staub verteilt sich immer mehr und dünner im Weltraum und irgendwann merkt man kaum noch etwas, wenn die Erde die Spur kreuzt. Wenn der Komet aber erst kurz vor der Erde vorbei gekommen ist und wieder neuen Staub abgeladen hat, dann gibt es viel mehr Sternschnuppen als üblich. [...]


Quelle:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/05/21/mehr-sternschnuppen-durch-resonanzen/
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Mo 3. Jun 2013, 08:47

Der Müll über unserer Erde
http://scienceblogs.de/flugundzeit/2013/05/20/der-mull-uber-unserer-erde-teil1/
http://scienceblogs.de/flugundzeit/2013/05/20/der-mull-uber-unserer-erde-teil-2/

Zwei Artikel über Weltraumschrott und die Kollisionsgefahr mit aktiven Satelliten und startenden Weltraummissionen.


Das Ding aus einer anderen Galaxie
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/11/20/das-ding-aus-einer-anderen-galaxie/

Kleiner Auszug:
Aber es gibt noch mehr! Denn wenn man den Stern betrachtet, den HIP 13044 b umkreist, dann sieht man, dass er zu einem sogenannten Sternstrom gehört. So bezeichnet man Gruppen von Sternen die sich – ein wenig so wie ein Fluß – alle mit annähernd gleicher Geschwindigkeit auf ähnlichen Bahnen in die gleiche Richtung bewegen.


Endlagerung: Wohin mit dem radioaktiven Müll?
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/07/08/endlagerung-wohin-mit-dem-radioaktiven-mull/

Das Schlusswort schonmal vorweg:
Rein von der technischen Seite ist das Konzept der Endlagerung durchaus realisierbar, lediglich mit der Umsetzung von politischer Seite her mangelt es. Leider hat es hier in den vergangenen Jahren nur eine unzureichende Einbeziehung der bevölkerung gegeben, auch die Medien berichten zu einseitig über diese Thematik. Und so gibt es bis heute viele Missverständnisse bei dieser von vielen Menschen als unheimlich empfundenen Thematik. Bleibt aber zu hoffen, dass mit einem offenen Dialog und unter einer strengen Einbeziehung der Bevölkerung dieser Weg gegangen werden kann. Und ähnlich wie es die Natur bereits geschafft hat, Einschlüsse zu formen, die mehrere hundert Mio. Jahre überstanden haben, so ist es heute mit den technischen Möglichkeiten durchaus machbar, so einen Zustand künstlich nachzubauen und dafür zu sorgen, dass unser Abfall für die nächste Mio. Jahre sicher verwahrt bleibt.
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Sa 27. Jul 2013, 09:58

Ein Besuch beim CERN: Antimaterie, Higgs-Teilchen und UFOs im Teilchenbeschleuniger
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/07/25/ein-besuch-beim-cern-antimaterie-higgs-teilchen-und-ufos-im-teilchenbeschleuniger/

Dazu fällt mir folgendes Bild ein:


Und auf der Suche nach diesem Bild habe ich auch noch das hier gefunden:
Bild
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Di 17. Sep 2013, 17:24

Mehr Schusswaffen – mehr Schusswaffentote
Sollte eigentlich klar sein, aber in den USA sieht es die Waffen-Lobby gern anders.
Hier geht es um eine Studie über den Zusammenhang zwischen Selbstmorden und Schusswaffen.
http://scienceblogs.de/geograffitico/2013/09/13/mehr-schusswaffen-mehr-schusswaffentote/


Neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung:
Kurz notiert: im Schlaf das Oberstübchen ausmisten
http://scienceblogs.de/bloodnacid/2013/11/08/kurz-notiert-im-schlaf-das-oberstubchen-ausmisten/
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Mo 10. Feb 2014, 16:26

Wunderdiäten & Co: Die Physik des Abnehmens
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/02/10/wunderdiaeten-co-die-physik-des-abnehmens/

Ein kleiner Auszug:
Aus physikalischer Sicht lässt sich die Frage nach dem Gewichtsverlust eigentlich ziemlich einfach beantworten. Man nimmt genau dann ab, wenn der Körper mehr Energie verbraucht, als ihm zugeführt wird. Ist der Output größer als der Input, verliert man Gewicht. Ist der Input größer als der Output, dann nimmt man zu. Und das war es auch eigentlich schon. Der ganze Rest, der in den Diät-Szene verkündet wird, ist Unsinn. Warum das so ist, erklärt Apolin in seinem Buch verständlich und ausführlich.
Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: NEUES aus der Wissenschaft

Beitragvon almafan » Fr 19. Okt 2018, 20:04

Bild
Früher war alles besser? Heute sorgt in Deutschland die Allgemeinheit dafür, dass alle Wohnung oder Kleidung haben. Die Wohlhabenden geben 50% ihres Einkommens dem Staat, zahlen 80% der Einkommenssteuer, den größten Teil der Körperschafts- und Unternehmenssteuern, sowie einen überproportional hohen Anteil der Umsatzsteuer und sichern so die Grundversorgung der Armen. Kennt jemand eine Ära, in der es mehr Gerechtigkeit gegeben hätte?
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 905
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Vorherige

TAGS

Zurück zu Das kleine Skriptorium


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron