Nanobuch Staffel -1: 1Revamp




Unterhaltungsliteratur in ihren verschiedenen Formen, wie beispielsweise Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten, Berichte, Märchen und Sagen

Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Mo 11. Apr 2011, 19:49

Das ich Staffel -1 hin geschrieben hab hat einen Grund. Ich habe diese Geschichten ehemals schon veröffentlich doch da diese mal dank eines Hackers verloren gingen hatte ich dann einfach Godlikes Gesichte als Teil1 eingesetzt. Da ein Revamp aber eine Art neu auflage ist (hätte also auch Remake schreiben können) und dies erst nach Staffel2 angefangen habe dachte ich mir schreib ich -1 hin. Die Beiträge habe ich mir nun erstmal aus meinen eigenen Forum in den alle Ä, Ü, Ö und ß durch seltsame Zeichen ersetzt werden herauskopiert damit ich diese hier neu posten kann, da ich diese Geschichten aber eh in "Drehbuch-Style" geschrieben hab werde ich diese auch noch exklusik in einen korrekten Text hier hinein schreiben um sie für euch leserlicher und besser zu gestalten.

Achja an Neu-Leser dieser Geschichte, diese basieren weder auf realen Ereignissen und spielen auch nicht auf der Welt wie wir sie kennen. Ebenso gibt es hier Rassen die es in echt nicht gibt bzw. wenn doch uns Menschen wohl eher bisher unbekannt sind. Die Geschichten basieren übrings hauptsächlich auf Dragonball und Nanogames Spielen sowie Sonic und anderen Spielen. Achja und die Charaktere mögen sich zwar die Namen mit Usern dieses und anderer Foren teilen müssen aber deswegen nicht gleich, gleich aussehen oder gleiche Eigenschaften haben (z.B. ist CrazyDJ in dieser Geschichte ein Sayajin und bereits an die 20Jahre alt, ebenso hat er Schwarze Haare, trägt eine Sonnenbrille und Schwarze Klamotten und ist wohl vom Aussehen her auch eher an Neo aus Matrix angelehnt.)


Kapitel1: Ein Vampir erwacht.

(MegamanX7 - Night Mare)
Wir befinden uns auf den Kontinenten LosAlias, ein Kontinent zwischen Amerika und Europa. Auf diesen Kontinent gibt es ein Schloss, ein zerfallenes Schloss. Dort drin wohnt ein Vampir. "Meister bald werdet ihr wieder leben und zwar als ein besseres Lebewesen." sagte eine Fremde Person und gab den Toten einen Trank. Der Wiederbelebte steht auf und fragte: "Ughh... Marek? Was tut ihr hier?" "Endlich hat es geklappt Meister Lerock... Ich habe euch nun endlich wiederbelebt auch wenn ihr nicht mehr ganz der alte seit." antwortete Marek. Lerock der Vampir wunderte sich und fragte: "Was soll das bedeuten nicht ganz der alte?" "Ihr seit nun ein Vampir mein Meister." lautete die Antwort von Marek.
"Und das Problem?"
"Niemand sagte etwas von einen Problem. Achja... Bevor ich es vergesse haltet euch von Gebieten fern die von der Sonne beleuchtet werden."
"Wieso?"
"Wisst ihr nicht das ein Vampir verbrennt wenn er von der Sonne bestrahlt wird? Ich meine ihr wart doch ein Vampir Experte."
"Gewiss... Allerdings wurde ich durch deinen Trank zu einen Vampir erster Generation. Vampire der ersten Generation sind nicht empfindlich gegen Sonnenlicht. Nur Vampire einer späteren Generation."
Marek sagte für kurze Zeit einfach nichts. Er will gerade widersprechen doch wird er von seinen Meister unterbrochen "Kein Widerwort...". Da Marek auf einen Lohn auf war lautete sein folgender Satz "Aber nun reden wir über meine Belohnung ich habe euch immerhin wieder belebt Meister.". Der Vampir Lerock lächelte "Achja... Die Belohnung...".
Marek wartet gespannt auf die Belohnung doch dann schlug Lerock mit all seiner Kraft durch den Körper von Marek dessen Kadaver nun zu Boden fiel und eine Blutlache auf den harten Stein Boden des Schlosses hinterließ. "Da ich nun ein Vampir bin brauch ich diesen Idioten nicht mehr." mit diesen Worten verabschiedete er sich von ihm.

(MegamanX7 - Theme of X)
In der Nanogames-Security Zentrale
"CrazyDJ!" rief der Boss. CrazyDJ reagierte mit "Ja, Sir?" wie es sich für einen Soldaten der Spezial Einheit im Nanogames-Security Teams gehört. Der Boss hatte einen Auftrag für CrazyDJ, dieser fragte um was es sich handelt. Der Boss sprach: "Sie wissen wo sich das Schloss des alten Herren Lerock befindet? Ein Spion hat herausgefunden das Marek an einen Trank forschte zur Wiederbelebung als Vampire. Er funkte uns ebend das Lerock der Trank verabreicht wurde." "Und was soll ich genau tun, Sir?" fragte CrazyDJ. Die Mission lautete "Halten sie Lerock auf bevor dieser uns alle in Gefahr bringt.". Mit den Worten "Geht klar, Sir!" flog CrazyDJ los zum Schloss.

(MegamanX8 - VS Lumin ~ The First Form)
Wieder bei Lerock im Schloss. In einen Monolog sprach Lerock die folgenden Worte: "Da ich ein Vampire erster Generation bin ist es mir möglich die alten Magie Runen* zu verwenden. Doch dazu brauch ich einen der Emeralds** mit der Magie Kräfte zu übertragen.".
Mit einen leicht wütenden Ausdruck im Gesicht ging er Richtung Schrank mit den Worten: "Hoffentlich hat ihn der alte Nichtsnutz Marek nicht wieder verlegt gehabt.". Er steht vor den Schrank und öffnet ein Schubfach und holt die Magierunen sowie einen Emerald herraus.

Fortsetzung folgt...

Erklärung:
* Magie Runen sind gewöhnliche Artefakte in LosAlias, diese Artefakte enthalten mächtige Magische Kräfte die mit Hilfe eines Emeralds befreit werden können und auf eine Person übertragen werden können.
** Bei den Emeralds der Geschichte handelt es sich um etwas ähnliches wie die Dragonballs nur können diese viel mehr auch werden diese Gegenstände benötigt um die Magischen Kräfte auf Magie Runen zu befreien. Hat man alle Emeralds zusammen kann man sich damit einen Wunsch erfüllen lassen wie bei den Dragonballs.
Zuletzt geändert von TitanKämpfer am Mi 20. Apr 2011, 20:37, insgesamt 2-mal geändert.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

von Anzeige » Mo 11. Apr 2011, 19:49

Anzeige
 

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Di 12. Apr 2011, 16:13

Kapitel2: Rettung in Not

(Metalslug4 - UncannyLaugh)
Der Vampir Lerock hält nun die Magische Rune in seiner Hand. "Laut Legende soll man den Emerald in die Lücke der Rune stecken um den Zauber wirken zu können." sagte Lerock in einen Monolog. Genau dies tat der Vampir, er steckte den Emerald in die Lücke der Rune. Es scheint zu funktionieren, der Emerald leuchtet hell auf. Lerock lachte diabolisch: "Endlich erhalte ich einen Teil der Macht.". Plötzlich kommt aus den nirgendwo eine Stimme her. "Er hat nun die Rune eingesetzt, Over!" sagte sie. Es war die Stimme eines Mannes. Lerock hört die Stimme und sieht sich um und findet ihn, "Nanu... Wenn haben wir den da?!" meinte er. Der Spion der aufgeflogen ist meldete noch das er entdeckt worden ist. "Das muss doch unser alter Freund Axti sein." sagte Lerock der Vampir und lachte. Axti stotterte schockierte: "Woher kennst du mein Namen?!" "Denkst du das ist ein Problem das herauszufinden? Ich bin ein übernatürliches Wesen und du bist nichts du Idiot." antworte der Vampir auf die Frage des Menschen Axtis. Lerock macht sich bereit zu einen Kampf. "Zu Schade das du jetzt schon gehen musst... Ich kann keine Zeugen gebrauchen." sagt der Vampir kurz bevor er loslegt.

(Blast Corps - KiplingPlant)
Axti nimmt eine Axt zur Hand. "Greif ruhig an... Deine Axt kann mir eh nichts anhaben." sagte der Vampir Lerock verspottend. Axti schlägt zu aber der Vampir ist zu schnell für ihn und weicht aus. Wieder verspottet der Vampir Axti und fragte: "Noch ein Versuch?". Das machte Axti noch aggresiver. Axti greift wieder an doch trifft er wieder nicht. Axti sagt seinen Feind: "Man bist du Feige!" "Achja?" war die einzige Reaktion die von Lerock zurück kamen. In diesen Moment greift sich Lerock die Axt von Axti und spaltet sie in zwei Hälften. Axti wurde geschockt. "Zweifelst du noch an meiner Macht?" fragte der Vampir. Lerock greift Axti an und bringt diesen zu Fall. "Dein Ende ist nah..." sagt Lerock und bereitet sich auf den Finalen Schlag vor. Doch dann...

(NemesisTheory - Rose at Meridiem)
...Platzt eine dritte Person in den Kampf hinein. Der Vampir wusste nicht wer diese Person ist. "Ich bin Alexander." meinte der Fremde. Lerock war erleichtert als er sah das es sich nur um einen Menschen handelt. Alexander rennt auf Lerock zu und rammt ihn so das dieser hinfällt. Lerock spottete: "War das schon alles? Dann bin ich wohl dran.". Lerock feuert einen Feuerball und verfehlt. Dabei zündet er versehentlich einen Holztisch an. "Axti. Geh hier schon mal weg ich kümmere mich um den Typen." meinte Alexander. "Ok, Sir!" sagte Axti und rannte dann los. Und in diesen Moment taucht auch CrazyDJ auf und betritt das Schloss, als dieser den Raum betrat brannte dieser und es war stark verraucht.
"Verdammt... Der Rauch blockiert mir die Sicht." hustete CrazyDJ. Alexander warnte CrazyDJ vor einen Angriff, doch dieser fragte nur "Was?" und wäre fast getroffen worden. Alexander stößt CrazyDJ zur Seite und wird anstelle von ihn verzaubert. Kurz ist eine schwarze Aurawelle um Alexander zu sehen. "Alles Ok?" fragte CrazyDJ nach. "Mir geht es gut..." antworte dieser während Lerock sich nur dachte wie lang das wohl noch so sein würde.


Kapitel3: Der Fluch

(Dynasty Warriors 6 - Lu Bu)
Alexander versuchte CrazyDJ aufzufordern zu gehen doch dieser sagte nur: "Nein! Ich lasse dich jetzt nicht im Stich!". "Genug gefaselt! Spürt das... TOTENSTURM!" sagte Lerock und feuert einen Schwarzen Tornado mit Totenköpfen darum ab. Doch beide weichen aus und der Tornado trifft nur ein Bücherregal mit alten Büchern. Alexander brüllte CrazyDJ an: "CrazyDJ! JETZT GEH!!!" "Nein nur zusammen können wir ihn aufhalten." antwortete er. Lerock schießt kleine Feuerbälle um sich und verfehlt mit jeden Schuss. Langsam wurde dieser wütend. "Das brennende Schloss stürzt langsam ein." meint CrazyDJ. Und in den Moment fällt ein brennender Vorhang hinunter und zündet einige andere Holzmöbel an. "Das wird mir zu langweilig... Ihr seit keine Herausforderung." sagt Lerock und verwandelt sich in eine Fledermaus. Als Fledermaus fliegt Lerock zu einen Burgfenster hinaus.

(Sonnenschauer - Ein_ganz_dicker_Brocken)
Alexander und CrazyDJ befinden sich noch im brennenden Schloss. "Wir sollten von hier verschwinden!" sagt CrazyDJ und Alexander antworte hustend darauf das es wohl besser wäre. "Alexander geht es dir auch echt gut?" fragte CrazyDJ sicherheits halber noch nach während beide versuchten nach draußen zu gelangen. Alexs Antwort war nur ein einfaches "Ja". Doch nach kurzer Zeit kippt Alexander um. "ALEXANDER!" ruft CrazyDJ. Sofort nimmt er diesen auf den Rücken und versucht ihn durch das brennende Gebäude nach draußen zu bringen. Doch erweist sich das als schwer in einen solch verrauchten Gebäude. "Ich hoffe wir finden noch rechtzeitig genug heraus." meinte CrazyDJ. Nach einigen Minuten schaften sie das auch und CrazyDJ brachte Alexander zur Basis in den Medizinischen Bereich.

(Megaman 2: The Power Fighters - Bass Ending1)
CrazyDJ erstattet den Boss sofort Bericht. Er erzählt ihn wirklich alles. "Verdammt. Nun ist es zu spät!" sagte der Boss "Was soll das heißen?" fragte CrazyDJ dann.
"Er ist frei und eine Bedrohung für die Menschheit!"
"Ist die Situation echt so ernst, Sir?"
"Auf jedenfall. Zu dem besitzt er einen Emerald und das Artefakt mit magischer Kraft."
Axti mischt sich ein: "Das heißt wir müssen ihn um jeden Preis aufhalten." "Aber die meisten unserer Kämpfer sind in anderen Einsätzen! Allein werde ich es nie schaffen." meint CrazyDJ der zu dieser Zeit noch recht schwach war. "Wir haben einen neuen Bewerber. Er kommt aus Madney und soll einer der besten Kämpfer dort sein." sagte der Boss. CrazyDJ wunderte sich: "Aus Madney? Haben die dort nicht auch eine solche Organisation für Gerechtigkeit? Wieso also kommt er zu uns." "Einige unserer Männer waren dort. Die Zentrale wurde den Erdboden gleichgemacht." sagte Axti daraufhin. CrazyDJ war schockiert. "Wir sind somit die einzige Organisation die dieser nahe kommt." meinte Axti. "Aber wie konnte das den passieren?" fragte CrazyDJ doch keiner antwortete stattdessen wechselte Axti das Thema "Ein Forscher der hier in Tailorian geboren wurde arbeitet an ein Projekt "GLG". Wir wissen das es sich um einen Cyborg handelt. Das Problem ist wir konnten ihn bisher nicht lokalisieren." "Projekt GLG... Davon hab ich bereits gehört. Ist das nicht eine Art von Kampfcyborgs die für den Krieg gegen KlorianAlias entwickelt werden sollten?" fragte CrazyDJ neugirig. "Ja" antwortete Axti. "Genug geredet. Wir haben erstmal ein anderes Problem zu klären. Und zwar die Sache mit Lerock. Unsere Männer werden den Typen schon finden und eleminieren." sagte der Boss und schickte sofort welche los.

(Metroid - Dark Samus Appears)
Währenddessen im Medizinischen Labor. Die Ärzte untersuchen Alexander doch kann keiner einen wirklichen Grund für das plötzliche zusammenbrechen finden. "Der Patient ist weder überarbeitet noch krank." meinte einer der 3 Ärzte. "Aber das kann doch nicht ohne Ursache passiert sein." meinte einer. Kurz daraufhin öffnet Alexander die Augen "Er wacht auf!" rief einer der Ärzte. Alexander scheint nicht zu wissen wo er ist. Ein Doktor wollte wissen wie sich Alexander fühlt doch dieser scheint auch nicht zu wissen wer diese Leute sein. "Er scheint sich in einen Schock Zustand zu befinden." meinte der Doktor. Doch kurz darauf hin riss sich Alexander von den Medizinischen Geräten los und sprach "Von wegen...". "Hey! Sie dürfen noch nicht aufstehen! Wir sind noch nicht mit der Untersuchung fertig." sagte der Doktor und forderte Alexander wieder auf sich hinzusetzen. Alexander sprach mit leicht aggresiver Stimme "Eure Hilfe brauch ich nicht." "Es ist egal ob es ihnen gut geht wir sind noch nicht fertig. Was ist wenn das was sie hatten ansteckend ist?" meinte der Doktor.

(Snappleman - The Doomsday)
"DAS IST MIR TOTAL EGAL OKAY?!" brüllte Alexander in einen lauten Ton, dann stürmte dieser auf den Doktor zu und riss ihn den Kopf ab. Die Leiche verteilt das Blut überall hin. Die anderen Ärzte waren schockiert und hatten eine Todesangst dazu. "OH MEIN GOTT!" riefen die Ärzte, "Der kann euch auch nicht mehr helfen!" meinte Alexander und griff auch einen von den an während ein anderer Arzt den Arlam auslöste. Plötzlich hört man überall in der Basis Alarm. Alexander meinte nur das es wohl keine Gute Idee war.
Währendessen bei CrazyDJ und den anderen. Der Boss fragte sich wer den Alarm ausgelöst hat. Axti schaut auf den Computer und meint: "Laut Computer kommt dieser von der Medizinischen Versorgung." "Nichts wie hin!" sagte CrazyDJ laut. Alexander mordet währenddessen weiter. Mittlerweise trifft einiges an Wachpersonal an. Das Wachpersonal schießt mit ihren M16 Maschingewehren auf Alexander doch ohne Wirkung. "Habt ihr nicht mehr drauf?" verspottete Alexander das Wachpersonal. In diesen Moment tauchen auch Axti sowie CrazyDJ auf.
Zuletzt geändert von TitanKämpfer am Mi 20. Apr 2011, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Fr 15. Apr 2011, 20:49

Kapitel4: Kampf in der eigenen Basis

(Devil May Cry 3 - Vergil Boss Battle 2)
Alexander freut sich das neue Herausforderer den Raum betretten. "WAS ZUR HÖLLE IST IN DICH GEFAHREN!" fragt CrazyDJ laut mit aggresiver Stimme. "DU BIST NICHT MEHR DU SELBST!" fügt Axti hinzu. Alexander lacht und antwortet "Stimmt ich bin etwas besseres als zu vor...". CrazyDJ rennt sehr schnell auf Alexander zu die sich daraufhin einen spannenden Faustkampf liefern. "Verdammt ich muss ihm irgendwie helfen..." denkt Axti sich als er das sieht. Axti sucht nach Möglichkeiten CrazyDJ zu helfen doch kann er nichts finden. Doch dann sieht er eine Rune mit einen Feuersymbol. Axti geht zu dieser Rune und fragt sich was das ist. Doch gerade als er es in die Hand nimmt wird CrazyDJ gegen Axti geschleudert und Axti fällt die Rune aus der Hand und zerbricht. Doch dann fliegt ein Roter Nebel auf Axti zu. Axti sieht die Bruchstücke und flucht vor sich hin. CrazyDJ steht wieder auf und kämpft weiter mit Alex. Axti hat plötzlich ein seltsames Gefühl.

(U-GEN - Rockman X2 Flame Stagger Stage ~Metal Arrange~)
Axti wird von einen rötlichen Schweif umgeben. Axti bemerkt darauf hin: "Ich spüre eine Kraft.". Axti probiert einige Fähigkeiten zu kontrollieren und tatsächlich es klappt. Er verschießt einen kleinen Feuerball der direkt auf Alexander zu fliegt und diesen einen kleinen Rückstoß verpasst und ihn gegen die Wand fliegen lässt. Alexander nimmt darauf hin einen Tisch und wirft diesen auf Axti doch kann dieser geschickt ausweichen und rutscht darunter hindurch. CrazyDJ war begeistert. Axti feuert einen kleinen Feuertornado los. Ein kleiner brennender Tornado entsteht und wirbelt direkt in die Richtung von Alexander doch kann dieser mit einen Schattentornado kontern. Beide sind etwa gleich stark und kommen nicht voran. Plötzlich vermischen sich der Feuer und der Schattentornado und sind unkontrollierbar und erzeugen einen großen Schaden. CrazyDJ fliegt direkt auf Alexander hinzu und versucht diesen ihn den Tornado zu schleudern doch weicht Alexander aus und lässt CrazyDJ nicht rechtzeitig abbremsen wodurch dieser gegen die Wand fliegt. Darauf hin öffnet sich die Tür und ein Mann kommt hinein. Man erkennt ihn kaum von weiten.

(Megaman 2 The Power Fighters - Bass Ending1)
Die Person die durch die Tür tritt spricht: "Hey du... Ich will dich herausfordern.", Alexander fühlt sich sofort angesprochen und reagiert "Wer bist du?". Die Antwort des Fremden lautet: "Mein Name ist Blade und ich komme aus Madney.". "Sollte ich dich kennen?" fragt Alexander. Blade antwortet mit einen gelassenen Tonfall: "Aber sicher doch ich bin der stärkste Kämpfer aus Madney." "Du bist der neue?" fragt CrazyDJ. Auch Axti hat sich den neuen ganz anders vorgestellt. "Ja ich bin der neue." antwortet Blade ohne darauf zu achten was Alexander vorhat. Dieser verabschiedete sich nähmlich gerade mit den Worten "Auf Wiedersehen." und teleportierte sich hin fort.
Blade regte sich auf: "Verdammt... Er ist weg." "Zwei Fehlschläge hintereinander. Das ist unmöglich." meinte CrazyDJ nur dazu. Kaum ist Alexander weg tritt der Boss der NG-HQ ein. "Wer ist der Neue?!" fragt er. "Das ist Blade aus Madney, Sir!" antwortet CrazyDJ. Der Boss stellt sich auch Blade vor: "Ok Blade. Mein Name ist Xades." "Ok, Sir!" antwortet Blade sowie es sich gehört. "Was ist hier vorgefallen." fragt Xades. "Alexander ist durchgedreht. Er griff die Ärtze an und danach uns. Wir haben versucht ihn aufzuhalten." antwortet Axti auf Xades Frage. Xades bezweifelt das. "Es ist aber wahr. Er hat diese Zerstörung angerichtet." fügt CrazyDJ hinzu. Der Boss scheint gelassen zu reagieren und gibt den Helden einen neuen Auftrag: "Nun gut. Da ihr nun ja schon 3 Mann seit bildet ihr am besten gleich die Truppe Omega. Eure Mission ist es Alexander und Lerock zu finden und zu elemenieren.". Die drei nehmen ihren Befehl entgegen mit "Sir, Jawohl, Sir!". "Ich werde dann gehen und den anderen Teams bescheid geben." sagt der Boss und geht. CrazyDJ fragt seine Teammitglieder: "Wo sollten wir zuerst suchen?" "Wir haben leider keine Information wo sich die beiden befinden könnten. Eventuell gehen wir mal zum RockyForest." meint Axti.


Kapitel5: Lerocks Versteck & Projekt GLG

(BestOfDBZ - Android 17 & 18 )
Irgendwo in einen Geheimen Untergrund Labor.
"Wo bleibt er nur?" sagt eine Fremde Person. Plötzlich teleportiert sich Alexander in das Labor. "WAS WER SIND SIE?!" fragte der Fremde. Alexander antwortet: "Keine Sorge... Ich werde sie nicht töten. Ich werde ihnen bei Projekt GLG helfen." "Und wie heißen sie?" will der Fremde wissen. "Mein Name ist Alexander und wie ist ihr richtiger Name?" antwortet Alexander. "Mein Name ist Steve Sands... Nennen sie mich Dr.Sands." antwortet der Fremde. Alexander verspottet seinen Namen. "Wie wollen sie mir eigenlich helfen? Sie sehen nicht gerade aus als wüssten sie wie man einen Cyborg baut." fragt Dr.Sands. Alexander antwortet den Dr.: "Sie müssen wissen das einige Truppen bereits unterwegs sind sie aufzuhalten. Ich könnte sie beschützen." "WAS?! Woher wissen die in der Außenwelt von Projekt GLG?!" fragte Dr.Sands überrascht. Alexander meint dazu: "Denken sie das es so schwer ist es herauszufinden Dr.Sands?".

(BestOfDBZ - Gohan Angers2)
Wieder bei den Helden.
"Leute... Wir sind scheinbar nah. Ich spüre seine Aura." sagt CrazyDJ. Blade wusste nicht das es solche Leute gibt die Auren spüren können. Axti fragt: "Und kannst du auch spüren woher die Aura kommt?" "Ja, sie kommt es Nordosten." antwortet CrazyDJ fix. Also begeben sich die Helden dort hin. Und dort befindet sich eine kleine Höhle.

(BestOfDBZ - Vegeta Super-Saiyan)
Die Helden erreichen die Höhle und genau dort befindet sich auch Lerock. "Ihr schon wieder!!!" mit diesen Worten begrüßt er die Helden. CrazyDJ sagt: "Haben wir dich." "Das... Das kann nicht wahr sein." antwortet Lerock schockiert. Axti zaubert Höllenfeuer auf Lerock. Sofort fliegt ein Feuerstrahl auf Lerock, doch dieser verfehlt. "Du musst eindeutig Zielen lernen." spottet Lerock. CrazyDJ springt auf Lerock zu während Blade versucht ihn mit einen Yoyo* zu erwischen. Doch auch dieser Angriff schlägt fehl! Lerock musste lachen: "Ihr werdet mich nie bekommen!!!" "Oh doch..." meint CrazyDJ. "Hahaha... Ihr seid nur ein paar Nichtsnutze die sich in irgendeine blöde Organisation eingetragen haben weil sie sich so cool fühlen..." verspottet Lerock wieder die Helden. CrazyDJ denkt: "Es wird Zeit das ich das ein KamehameHa einsetze.".
"KA"
"ME"
"HA"
"ME"
Lerock regiert auf diese Silben mit: "Was zum...". Und kurz darauf sagt CrazyDJ noch: "HA!" und ein Energiestrahl fliegt direkt auf Lerock zu dieser kann nicht rechtzeitig genug ausweichen und wird getroffen. Lerock ist verletzt. "Arrrgh... Verdammter Mist." flucht Lerock vor sich hin. Blade wirft seinen Yoyo auf Lerock solange dieser nicht aufpasst und trifft ihn. Lerock wird zu Seite gestoßen und knallt auf einen Felsen. Dieser ist nun sehr schwer verletzt. Axti feuert noch ein Höllenfeuer auf ihn und Lerock ist Geschichte.

(BestOfDBZ - You're fighting the wrong Androids)
Die Helden freuen sich über diesen Erfolg. "Wir haben ihn besiegt!!!" ruft CrazyDJ laut. "Seht nur der Emerald! Er ist wieder aus der Rune raus gesprungen." bemerkt Axti. "Damit wäre dieser Auftrag erledigt. Lasst uns zurück in unsere Basis gehen und den Boss Bericht erstatten." meint CrazyDJ. Mit diesen Worten gehen sie wie gesagt zurück zur Basis.

(BestOfDBZ - Mysterios B)
Zurück in der Basis. "Sir, Wir haben Lerock erledigt und diesen Emerald gefunden." erzählt CrazyDJ den Boss. "Sehr gut. Ich werde sie hiermit Belohnen. Jeder von euch erhält 15000 Eulla und du Blade erhältst diesen Orden für deinen ersten erfolgreichen Auftrag." antwortet dieser auf den Erfolg. Blade bedankt sich für den Orden. "Ihr seit bestimmt fertig. Ich könnt erstmal nach Hause gehen und euch ausruhen. Ich werde den anderen Teams sagen das sie die Suche einstellen können." sagt Xades noch und verschwindet wieder. Die Helden werden sich erstmal eine Pause gönnen und gehen wie vorgeschlagen nach Hause.

Fortsetzung folgt...

Begriffserklärung:
* Yoyo = Damit ist nicht das Spielzeug gemeint sondern eine Waffe die dem prinzip aber sehr nah kommt. Es ist wie ein Jojo nur das es mit Stacheln darum versehen ist um viel Schaden am Opfer zu erreichen.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Mi 20. Apr 2011, 20:33

Kapitel6: Der nächste im Team

(Left for Dead Custom Campaign - Dead before dawn - Mall Concept)
In einer Waffenfabrik nahe der Hauptstadt Tailorian.
Eine Person sitzt am Schreibtisch und versucht Pläne für eine neue Ultimative Waffe aufzuzeichnen. "Verdammt nochmal!!! Das ganze funktioniert einfach nicht!" brüllte die Person und warf die Papiere vom Schreibtisch. Die Person stand auf und verließ den Raum und schaltet das Licht aus. Doch was ist das? Eine andere Person schleicht sich in einen schwarzen Kostüm hinein und nimmt die Papiere. "Das wird sicher nützlich sein für meinen Boss." sagte diese Person und ging mit den Block hinaus.

(Left for Dead Custom Campaign - Dead before dawn - Tank)
Am nächsten Morgen muss die erste Person die, die Pläne aufzeichnete feststellen das diese fehlten. Doch dann feuert eine Person auch noch durch die Fenster und versucht die andere zu töten. Der Mann im Gebäude kann sich hinter den Metall Schreibtisch in Sicherheit bringen, als der Schütze anscheinend nachladen muss nutzt die Person im Gebäude die Chance und rennt zur Tür hinaus und rennt die Treppen hinunter. Unten steigt er in den Lieferwagen. Der Motor startet und die Person rast los. Die Mörder steigen in ihren Sportwagen und verfolgen den Truck. Dabei kommt es zu einer Aktionsreichen Verfolgungsjagt. Der LKWFahrer fährt um eine Kurve und rammt dabei ein Skoda der danach nicht mehr zu gebrauchen ist. Die Verfolger kleben immer noch dicht an den Versen. Der Flüchtige schaut in den Seitenspiegel der kurze Zeit danach wird dieser allerdings von einen der Schützen zerschossen. Die kurze Sekunde in der der Fahrer nicht aufgepasst hat rast er direkt durch ein Garagen Tor.

(Final Fantasy 8 - SeeD)
Einiges Wachpersonal tritt an den LKW der eine Menge Dellen davon getragen hat. Der Fahrer des LKWs öffnet die Tür und stürzt ohnmächtig heraus aber genau in den Moment treffen auch die Verfolger ein die sich mit den Sicherheitsdienst einen Schusswechsel liefern. Das Sicherheitspersonal gewinnt aufgrund der besseren Ausrüstung und der Schutzwesten. Doch dann kümmern sie sich weiter um den Ohnmächtigen. Die Wachmännern finden bei der Personen einen Ausweis. "TitanKämpfer... Ist das nicht der Waffenlieferant für unsere Organisation?" meinte einer der Wachmänner.

(Final Fantasy 8 - The Mines of Narshe)
Die Person wacht auf und sieht sich zuerst in den Raum um. "Geht es ihnen gut?" fragte eine der umstehenden Personen. Der Boss der Organisation tritt hinein um die Waffenlieferung entgegen zu nehmen. Doch als er hinein kommt sieht erst zuerst die Kampfschäden und das zerstörte Garagen Tor sowie einige zerstörte Kisten und Fässer. "Was ist hier vorgefallen?!" will er wissen. Der Sicherheitsmann erklärt ihn alles. Der Boss geht zu TitanKämpfer den Waffenlieferanten. Der Boss spricht ihn an: "Können sie mit einer Waffe umgehen?" "Ja." antwortete er. "Und haben sie auch Lust erstmal unseren Wachpersonal beizutreten? Wir hatten bisher nie eine solche Knappheit an Einheiten, wir haben bereits 4 Teams verloren die auf der Suche nach den geheimen Untergrund Labor des Forschers waren." sagte der Boss. TitanKämpfer sah es als einzige Möglichkeit zu Überleben, nach diesen "Überfall" war es wohl eh aus mit seiner Waffenfabrik. TitanKämpfer stimmt also zu und holte sich sofort seine Uniform und Waffen ab um begab sich an eine Position die er beschützen solle.

Fortsetzung folgt...
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » So 24. Apr 2011, 19:09

Kapitel7: Auslandseinsatz

(Final Fantasy 8 - SeeD)
Es sind nun viele Wochen seit TitanKämpfers beitritt vergangen und außer das er befördert wurde und nun ebenfalls einer der Haupteinheiten ist gab es nichts weiter. Man weiß immer noch nicht wo sich Dr.Sands aufhält. Die Einheiten der Nanogames-Zentrale treffen sich in einen Konferenzsaal, darunter auch CrazyDJ, Blade, Axti und TitanKämpfer. Keiner der sitzenden weiß genau um was es in dieser Konferenz gehen soll. Xades tritt durch die Tür in den Konferenzsaal und spricht ohne ein Vorwort oder ähnlichen zu seinen Leuten: "Die Lage ist Ernst. Noch immer gibt es keine Spur von Dr.Sands und seinen Projekt GLG, wir vermuten das er sich im Feindes Gebiet aufhält. Ich spreche hier von Klorian Alias! Dieser Einsatz wird nicht ungefährlich sein und deswegen brauchen wir um bedingt Freiwillige die bereit sind ihr Leben für diesen Einsatz zu riskieren.". CrazyDJ, Blade, Axti, TitanKämpfer, eine Recht Junge Frau und noch ca achtzig weitere melden sich freiwillig. "Das sollten genug sein! Der Rest von euch hier anwesenden geht nun zurück auf eure Posten.", sagte Xades. Xades legt nun die Karte auf den Tisch und zeigt den Männern die zum Einsatz gehen wo ihr Einsatzgebiet liegt und erklärt anhand der Karte was sie genau zu tun haben. Nach dem das alle Verstanden haben begeben sich alle zum Hangar und begeben sich in die Harpien Wings*. So gleich heben sie ab und auch schon nach wenigen Minuten landen sie.

(Final Fantasy 8 - The Stage is Set)
Gerade erst gelandet geht jeder in den Teams wie sie geflogen worden sind voran. Hier bei bilden die Frau, CrazyDJ und 3 weitere Mann das Team Alpha. Blade und Axti sowie TitanKämpfer und noch ein paar andere bilden Team Beta. Die Suche nach den Labor und Dr.Sands beginnt. Team Alpha lief in Richtung Süden und kommt in einen Dorf an in den sich Wiederstandskämpfer befinden die, die LosAlianer angreifen. CrazyDJ macht mit den Rebellen jedenfalls kurzen Prozess. Währendessen befindet sich Team Beta in einen Nördlichen Gebiet in den alles ruhig abläuft. Ein weiteres Team befindet sich im Osten und ein anderes im Westen die ebenfalls keine Funde machen.

(Megaman X8 - VS CopySigma)
Team Alpha befindet sich nun in größeren Schwierigkeiten, Panzer des Feindes rollen an und auch ein Schwerbewaffneter Helikopter taucht am Horizont auf. Die 3 Mann versuchen sich zu verteidigen. Einer der Panzer zielt direkt auf die Truppe und feuert, in diesen Moment rennt CrazyDJ den Schuss entgegen und schleudert diesen zurück auf den Panzer der danach explodiert. Schnell suchen sich die 5Mann von der Alpha Truppe Deckung, doch da hatten sie die Rechnung ohne den Schützen des Helikopters gemacht, den dieser trifft mit einen Maschingewehr einen der Leute. Einer der Soldaten flucht: "VERDAMMTER MIST UNSER SANITÄTER!!!". Aus Raserei springt dieser aus seiner Deckung hervor und feuert auf den Helikopter jedoch ohne große Wirkung und letzendlich wird dieser von einer Rakete des Helikopters getroffen und in viele Teile zerstückelt. Die Frau beginnt zu schreien. "Verdammt! Hat den hier keiner ein Funkgerät?" fragte CrazyDJ. Der dritte übrige Soldat meinte das der Soldat der gerade in die Luft gejagt wurde das Funkgerät hatte. CrazyDJ versucht sich etwas in der Deckung einfallen zu lassen wie er die Gegner besiegen kann ohne das die anderen Gefährdet werden. Nach einigen Überlegung fängt CrazyDJ an zu handeln. "Ihr bleibt hier!" meinte er zu den anderen beiden. CrazyDJ springt aus der Deckung hervor und rennt auf den Panzer zu. In diesen Moment feuert der Helikopter zwei Raketen auf CrazyDJ. In den Moment schlägt CrazyDJ eine Rakete zurück und die zweite dreht er mit seiner Kraft so das er auf dieser "fliegen kann". Die Rakete auf der CrazyDJ "reitet" fliegt direkt in Richtung Panzer. Kurz vor der Kollision springt CrazyDJ mit einen Salto ab auf einen dritten Panzer und zerschlägt diesen mit bloßer Faust in zwei Teile. Die wenigen Fußsoldaten die noch vom Feinde da standen flohen vor CrazyDJ.

Fortsetzung folgt...

Begriffserklärung:
*Bei den Harpien Wings handelt es sich um eine Art Flugzeug das kein Treibstoff verbraucht um genutzt zu werden, ebenso ist es komplett Lautlos und verdammt schnell und kann bei voller Geschwindigkeit innerhalb von wenigen Minuten die Erde komplett umkreisen. Die Harpien Wings gibt es in zwei Varianten, einmal als kleine Kampf Jets die ausgerüstet sind mit Verfolger Raketen und Lasergeschossen und einmal als längliche Tranzporter die höchstens mit einen einfachen Maschinengewehr ausgerüstet sind. Der Tranzporter hat noch dazu ein Gravitationsgerät enthalten das die Gravitation im inneren nach belieben umstellen kann sei es wie viel Schwerkraft darin wirkt oder die Richtung (die automatisch immer Richtung Boden des Flugzeugs gestellt wird).
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Do 12. Mai 2011, 18:53

Kapitel8: Verräter

(Final Fantasy 8 - Never Look Back)
Team Gamma gerät nun ebenfalls in ein Feindlichen Angriff. "Kontakt!" rief einer der Soldaten über Funk. Lagon einer der Einheiten von Team Gamma stellt sich sofort vor den Funker und fängt die Kugeln des Feindes ab. Doch ist der Feind schnell mit einen Final Flash erledigt. "Seit dem nächst vorsichtiger!" sagt Lagon zu seinen Kameraden und zieht weiter.
Team Delta erreicht ein leeres Dorf. "Halt! Das sieht nach einer Falle aus." sagte Xadon, Leiter von Team Delta und Sohn des Bosses. Xadon setzt seinen Radarhelm* auf und scannt die Gegend. "Es wird kein Lebenszeichen gezeigt, jedoch kann ich über die Wärmebild Kamera sehen das sich hier welche befinden die eindeutig leben!" sagt Xadon und setzt den Helm wieder ab. Einer der Soldaten seines Teams geht vor und lockt eine Horde von Zombies an die in diesen Gebiet scheinbar ehemals ein gesperrt wurden. Der Soldat wird von den angelockten Zombies in Stücke gerissen und verspeist. Xadon zückt sein Schwert und köpft einen Zombie nach den andern. Auch hier scheint nun endlich die Gefahr gebannt zu sein.

(Final Fantasy 8 - Junction)
Bei den Harpie Wing vom Boss. "Hey du! Ich werde mir kurz mal die Beine vertreten bewache du solang unsere Harpie Wings." sagt der Boss und geht. Xades verschwindet nun hinter dem Gebüsch.

(Blast Corps - KiplingPlant)
Währendessen kämpft sich das Team von CrazyDJ weiter durch die Gegner Mengen um Dr.Sands Versteck zu finden. Der andere Soldat aus CrazyDJs Team wird wie die andern des Teams bei einen Hinterhalt im Wald getötet. CrazyDJ bringt den Feind aus den Hinterhalt um und schnappt sich ein Funkgerät von ihnen und versucht die Frequenz von Xades zu erreichen aber ohne Erfolg. "Mist! Ich kann Xades einfach nicht erreichen." flucht CrazyDJ vor sich hin. In diesen Moment hört er den Schrei der Frau und dreht sich um. "Hehehe! Ergibt dich oder die Alte ist tot!" sagt der Feindliche Soldat der die Frau mit den andern Arm festhält. CrazyDJ teleportiert sich hinter den Feind und tötet auch diesen und rettet die Frau. Sie bedankt sich. "Du musst vorsichtiger sein." meint CrazyDJ zu ihr.

(Metal Slug 4 - UncannyLaugh)
Eine Person betritt das Versteck des Bösen. "Da sind sie ja endlich!" ruft Dr.Sands. Der Fremde antwortet auf die Begrüßung: "Es tut mir leid, es hat länger gedauert. Diese Ratten haben von allein raus gefunden das ihr hier auf der Insel seit, Ich kann euch ein Versteck anbieten. Es ist jedenfalls sicherer als dieses Versteck." "Ok! Aber wir müssen mein Projekt GLG mitnehmen!" antwortet Dr.Sands. der Fremde, Alexander und Dr.Sands gehen zum Harpie Wing. Aus den Gebüsch kommt der Fremde zurück. Der Pilot erschrickt doch dann bemerkt er es ist nur Xades. Der Boss zieht sein Laserschwert heraus ohne das es der Pilot bemerkt. Dann köpft er den Pilot. Nun kommen auch Dr.Sands mit den Projekt GLG und Alexander aus den Gebüsch. "Alexander, ich hatte deinen Kampf gegen CrazyDJ über eine Kamera angesehen. Du bist stark. Zerstöre doch bitte die anderen Harpie Wings." sagte Xades zu Alexander. Nach dem das erledigt war wirft Xades den Toten Piloten raus und startet den letzten verbleibenden Harpie Wing und fliegt zusammen mit Alexander und Dr.Sands los ins neue Versteck.
Andere Teams die nun an Xades funken wollen müssen feststellen das sie ihn nicht erreichen können, sie beschließen sich zum Landeort zurück zu begeben und stellen fest das der Harpie Wing fehlt. Xadon fragt die andern ob jemand gesehen hätte wer den Harpie Wing geklaut hat. In den selben Moment fällt Blade auf das alle anderen Harpie Wings zerstört sind und eine Leiche herum liegt, es war die Leiche des Piloten. "Hey kommt hier rüber!" ruft Blade zu den andern. Die andern sind schockiert über den Fund von Blade. Urplötzlich hören sie die Stimme von CrazyDJ aus den Funkgerät des Piloten, Axti nimmt das Funkgerät und antwortet: "CrazyDJ! Es geht dir gut. Xades ist verschwunden und der Pilot ist Tod, Ebenso gibt es keine Spur vom Harpie Wing."

(Final Fantasy 8 - The Salt Flats)
CrazyDJ findet auf den Rückweg eine Höhle und funkt den andern das er glaub das Versteck gefunden zu haben, den darin leuchtet Licht. Er geht also hinein. Die Frau geht nun ebenfalls hinein und setzt sich erstmal auf den Boden. "Wie heißt du eigenlich? Wir hatten momentan keine Gelegenheit uns überhaupt kennen zu lernen." fragt CrazyDJ die Frau. Die Frau schaut hinauf zu CrazyDJ und antwortet: "Veena. Ich heiße Veena." "Freut mich dich kennen zu lernen meine Name ist CrazyDJ." antwortet CrazyDJ zurück. Da es draußen langsam dunkel wird und beginnt zu Regnen halten die beiden es für eine gute Idee den andern per Funk zu sagen das sie erstmal einen Unterschlupf suchen werden und rasten da man sich im Wald bei der dunkelheit leicht verlaufen kann. Auch die andern Teams halten erstmal eine Rast.
Am nächsten Morgen wacht CrazyDJ auf und erkundet weiter die Höhle während Veena weiter schläft. Auf CrazyDJ "Erkundungsreise" findet er einen Computer. "Nanu? Der ist noch an. Was sind das hier alles nur für Pläne?" fragte sich CrazyDJ. Er schaltet die einzelnen Pläne durch. Dabei liest er nun den Namen der Datei und sieht das es sich dabei um Projekt GLG handelt. Er geht nun wieder zurück zum Eingang wo nun auch Veena auf ihn wartet, beide verlassen nun die Höhle und begeben sich zu den andern Teams.
"CrazyDJ und Veena ihr seit zurück. Sagt mal wo ist der Rest eures Teams?" fragt Xadon. Veena antwortet: "Wir wurden angegriffen unsere restliche Truppe ist dabei gestorben.". Blade wechselt spontan das Thema mit einer viel wichtigeren Frage: "Wie kommen wir wieder zurück nach Tailorian. Wir haben kein Flugzeug." sofort krübbeln alle nach.

Fortsetzung folgt

Begriffserklärung:
Radarhelme sind zu vergleichen mit den Scoutern der Sayajins in Dragonball nur bieten diese Zusätzlich Schutz vor Kugeln und können ebendso Wärme Bilder zeigen und überprüfen ob es in der Umgebung Lebenszeichen gibt.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Fr 27. Mai 2011, 15:43

Kapitel9: Der Goldene Krieger & der Mächtige Wolf

(Final Fantasy 8 – Breezy)
CrazyDJ hat einen Plan sie sollten mit Klorian Alias den eigentlichen Feind von LosAlias kooperieren. Deswegen sucht er nun ein Lager der Soldaten jedoch komplett unbewaffnet um zu zeigen das er in Frieden kommt. Irgendwo in einen Lager der Überlebenden der Insel kommt CrazyDJ nun an. Es scheint sich hierbei eher um Zivilbevölkerung zu handeln und ein paar Farmer mit Gewehren die Wache halten. CrazyDJ spricht mit einen: „Entschuldigen sie. Sie könnten sie mir und meinen Kameraden helfen? Jemand hat unser Harpie Wing gestohlen und wir kommen von hier nicht weg.“ „Harpie Wing?! Seit ihr nicht diese Schweine die erst gestern unsere Truppen dezimiert haben!!! Ihr verdammten LosAlianer!“ brüllt der Farmer. Der Farmer richtet nun sein Gewehr auf ihn. „Hey! Ganz ruhig bitte. Wir haben nicht sie angegriffen sondern ihre Rebellentruppen haben uns angegriffen.“ antwortet CrazyDJ und versucht den Farmer zu beruhigen. Der Farmer kontrolliert ob CrazyDJ irgendwo Waffen versteckt hat, wird aber nicht fündig und vertraut ihm. „Na gut. Aber wir kooperieren nur wenn ihr uns versprecht den Krieg zu beenden und das Ungeheuer erledigt das in den Bergen südlich lebt.“ sagt der Farmer. CrazyDJ lässt sich den Weg zeigen und besteigt daraufhin den Berg um das Monster zu bekämpfen.

(Final Fantasy 8 – Maybe I'm a Lion)
Das Monster tritt hervor, es ist riesig. „Ein Mensch! Dann gibt es ja gleich was zu essen.“ sagt das Monster. CrazyDJ beginnt sich bereits in Kampfpose und versucht einige Schläge wird aber vom Gegner davon geschmissen.

(Final Fantasy 8 - Don't Be Afraid (Orchestrated))
CrazyDJ steht aber kurz darauf wieder auf. „Wow das Ding ist stärker als ich dachte.“ meint er. CrazyDJ versucht ihn mit Hilfe von KI-Bällen zu verletzen aber der Feind weicht zu schnell aus. „Hehehe! Jämmerlich!“ ruft das Monster zu seinem Feind. CrazyDJ überlegt: „Das Wesen ist noch zu stark für mich, ich werde wohl eine neue Technik probieren müssen von der man mir bisher nur erzählt hat. Die Verwandlung zum Super Sayajin.“. Er springt auf eine Stelle wo das Monster erstmal nicht so schnell hinkommen sollte und versucht sich dort zu transformieren. Die Haare steigen auf und färben sich langsam von Schwarz in Gold. Währenddessen zieht wie aus dem nichts ein Gewitter auf. CrazyDJ hat es erfolgreich geschafft! Er ist nun ein Super Sayajin und ist schneller und stärker als je zu vor. CrazyDJ sprintet auf den Feind hinzu teleportiert sich hinter diesen und verpasst ihn einen heftigen Schlag auf den Kopf was dazu führt das der Gegner zu Boden fällt. Aber er war noch nicht besiegt, nach wenigen Momenten steht dieser bereits wieder auf. „Dachtest du, du könntest mich mit diesen Trick besiegen?!“ fragt das Monster und lachte diabolisch. Es versucht CrazyDJ mit seinen Klauen zu fangen doch dieser entwischt durch einen Sprung zur Seite. CrazyDJ reißt einen Baum samt Wurzeln aus und versucht damit das Monster zu erschlagen doch der Baum zerbricht beim Aufprall mit den Monster. „Der hält ja echt viel aus, verdammt!“ denkt CrazyDJ. Plötzlich kommt ein Wolf angerannt und springt auf das Monster zu und versucht dieses zu beißen. Nach den Fehlschlag knurrt er den Feind an. Der Wolf versucht es erneut aber verfehlt wieder und trifft statt dessen einen Stein den er zertrümmert. „Der ist verdammt stark!“ denkt CrazyDJ als er den Wolf sah dessen Kampfkraft enorm sein muss.
CrazyDJ rennt nun auf den Feind los und der Wolf springt im selben Moment auf den Gegner aber beide fehlen. Der Wolf scheint zu wissen das CrazyDJ auf der guten Seite ist da er diesen nicht attackiert.
CrazyDJ kommt erneut auf eine Idee! Er feuert ein KameHameHa auf den Feind.
„KA“
„ME“
„HA“
„ME“
„HA!“
Sogleich fliegt das Kamehameha auf den Feind und macht ordentlich Schaden am Gegner. Das Monster spuckt bereits Blut. „Da ich eh verliere werde ich meine Explosionstechnik einsetzen.“ sagt das Monster. „Explosionstechnik?“ fragt sich CrazyDJ.

(Devil May Cry 3 – Battle Theme 2)
CrazyDJ nimmt den Wolf und springt vom Berg und holt aus einer Kapsel ein Schwebeboard und fährt damit den Berg runter. Das Monster explodiert und lässt viele Felsbrocken direkt hinunter rollen. CrazyDJ springt vom Schwebeboard mit einen Salto ab über den Felsbrocken, landet und rennt dann weiter und versucht die Felsen aufzuhalten ehe sie in das Lager rollen. Der Wolf springt aus CrazyDJs Armen und rennt voraus und rammt einige der Felsen und zertrümmert diese. CrazyDJ kommt auf die Idee einige KI-Bälle auf die rollenden Felsen zu feuern.

Fortsetzung folgt...
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » So 5. Jun 2011, 00:43

Kapitel10: Verschollen?

(Dynasty Warriors 5 – Escape from Chi Bi)
CrazyDJ hat nun also endlich die letzten rollenden Felsen zerstört und somit eine Katastrophe verhindert. Doch CrazyDJ passt einen Moment lang nicht auf und crasht mit seinen Schwebeboard gegen eine Höhlenwand. CrazyDJ wird durch den starken Aufprall ohnmächtig und rollt eine Schräge weiter in die Höhle hinein.

(Megaman X7 – Thorny Path)
Es vergeht viel Zeit bevor CrazyDJ wieder aufwacht. „Wo bin ich hier?“ fragte er sich und schaut sich ein wenig um. Auf seiner kleinen Reise in der Höhle findet er eine Wasserquelle was sich gut trifft da CrazyDJ gerade ziemlichen Durst hat. Also erlaubt sich dieser einen Schluck aus der Quelle. Nach einigen Schritten kommt er an einer Kreuzung an. Er entscheidet sich zuerst den Linken weg zu gehen auf den er scheinbar nichts findet als eine Sackgasse. Also begibt er sich zurück und geht die Rechte Abzweigung. Zwar ist dort kein Ausgang aber zumindest findet er dort einen Emerald und ein paar Knarren. Es kann also nur noch der dritte Weg sein. Also geht CrazyDJ nun den dritten Weg.

(Ragnarok Online – TeMPorsche)
Als er diesen Weg geht findet er eine Schiene und einen technischen Gang und folgt diesen bis ans Ende. Am Ende befindet sich ein großes Metalltor auf der steht „Black Zero“. Allerdings scheint das Metalltor schon älter zu sein und besitzt bereits Rostflecken und zusätzlich hat jemand auf die Tür geschrieben „Old“. CrazyDJ beschließt aber trotzdem hinein zu gehen da ihn wohl keine andere Wahl bleibt.

(Ragnarok Online – TeMP it up)
Doch kaum hat sich die Tür geöffnet stürmt eine Horde von Zombies heraus. CrazyDJ kümmert sich so gleich um die „Gäste“. CrazyDJ nimmt die Pistolen und verteilt einen Kopfschuss nach den anderen. Er stürmt in das Labor hinein und springt zum Ausweichen von Wand zu Wand. Kurz vor einer Sackgasse zerstört er ein Lüftungsschacht Gitter und springt hinein. Er kriecht nun durch den Lüftungsschacht doch kaum ist er rein bricht auch schon der Lüftungsschacht ab und CrazyDJ fällt direkt in eine Kantine.

(Halflife1 – Song14)
Die Lage scheint sich erstmals beruhigt zu haben. CrazyDJ nutzt diesen Moment aus um sich in der Kantine ein wenig umzusehen. Vielleicht findet er ja was das ihm später nützlich sein könnte. Allerdings findet er neben einen stumpfen Messer nichts weiter sinnvolles das ihm irgendwie helfen könnte. Er beschließt also aus der Kantine zu verschwinden doch die Tür ist blockiert. Doch mit ein wenig Kraft kann CrazyDJ die Tür öffnen. „Verdammt. Dieses Forschungslabor ist ja das reinste Labyrinth. Kein Wunder das die hier nicht mehr arbeiten.“ murmelt CrazyDJ vor sich hin während er einen leeren Gang entlang läuft. „Hoffentlich machen sich die anderen nicht zu große Sorgen.“ denkt CrazyDJ. Am Ende eines Ganges kann er einen angemalten Pfeil erkennen auf den jemand mit einen Schwarzen Stift groß „AUSGANG“ geschrieben hat. Da CrazyDJ keine andere Wahl bleibt als sich das anzusehen geht er also in die Richtung des Pfeils. Auf den Boden liegt ein Mann der verwundet ist, er scheint aber noch zu leben. CrazyDJ rennt zu der verwundeten Person. CrazyDJ hilft den Verwundeten auf, dieser bedankt sich daraufhin bei CrazyDJ. Der Verwundete schließt sich CrazyDJ an. Beide laufen sie den Gang weiter entlang. Aber nach wenigen Schritten vernehmen beide ein kratzen an einen Lüftungsschacht. „Ist da jemand?“ fragt CrazyDJ. „Psst. Sein sie leise, das sind bestimmt diese verdammten Headcrabs.“ flüstert der Verwundete. „Headcrabs?“ fragt CrazyDJ den Verwundeten leise. Doch bevor der Verwundete antworten kann kommen Headcrabs raus gesprungen und eine landet direkt im Gesicht von den Verwundeten der danach vor Schmerzen schreit. CrazyDJ versucht das Wesen aus den Gesicht zu entfernen aber ohne Erfolg. Der Fremde Verwundete stirbt. CrazyDJ rennt nun durch die Gänge doch dann steht eine dicke Metalltür vor ihm. Wie soll CrazyDJ dieses Hindernis überwinden?

(Gothic 1 – The Forest at night)
Zur selben Zeit bei den anderen an der Landstelle. Blade fragt einen der anderen ob sie schon etwas von CrazyDJ gehört hätten aber alle antworten mit einen „Nein!“. TitanKämpfer ist langsam auch verwirrt darüber das niemand was von CrazyDJ gehört hat. „Leute. Wir sollten ihn suchen gehen.“ schlägt Veena vor aber keiner hört ihr zu. „Du hast hier nichts zu sagen.“ meint einer der Gruppenleiter zu ihr. Veena reagiert wütend auf diese Art von Antwort: „Sag mal! Ist dir schon mal aufgefallen das, dass in dieser Situation wohl mal Scheiß egal ist ob ich hier einen hohen oder niedrigen Rang besitze?! Es geht hier vielleicht um das Leben eines Menschen!“ „Ich geh mit dir.“ antwortet TitanKämpfer. Nachdem TitanKämpfer sich gemeldet hat geht auch Blade mit. Doch bevor diese drei los gehen werden sie unterbrochen von Lagon. „Hier nehmt lieber dieses Funkgerät mit damit wir in Kontakt bleiben können.“ sagt Lagon zu den andern und drückt ihn das Funkgerät in die Hand. Die drei laufen also los und gehen in den Wald. Der Wolf kommt angerannt und scheint zu wissen das diese drei zu CrazyDJ gehören. Daraufhin versucht dieser mit den Personen zu sprechen. „Was CrazyDJ ist ein Loch gefallen?“ fragt Veena den Wolf. Blade und TitanKämpfer sind verwirrt: „Verstehst du etwa was der Wolf von uns will?“ „Ja. Ich habe die besondere Fähigkeit mit Tieren zu sprechen.“ antwortet Veena. Sie bittet den Wolf darum die Gruppe zum Loch zu führen. Als die Truppe ankommt traut sich zuerst keiner hinein zuspringen. Auch hier traut sich Veena zuerst. TitanKämpfer und Blade folgen danach zusammen mit den Wolf. Nach einigen Minuten wenn nicht sogar Stunden kommt die vierer Gruppe ebenfalls bei Old Black Zero an und die Suche nach CrazyDJ beginnt.

Fortsetzung folgt.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Fr 10. Jun 2011, 13:06

Kapitel11: Zusammentreffen der Helden

Nach den die vierer Gruppe die aus TitanKämpfer, Veena, Blade und Axti besteht in das Loch gesprungen ist beginnt die Suche nach CrazyDJ. Axti schaut sich den Boden genauer an und findet Fußspuren in der Erde. Sofort weißt er daraufhin diesen Spuren zu folgen. Die vier Personen kommen dann nach vielen Schritten bei Old BlackZero an wo viele Leichen zu sehen sind. „Meint ihr das CrazyDJ das war?“ fragte Veena die drei Männer. TitanKämpfer antwortet: „Es ist eigentlich nicht CrazyDJs Art mit Pistolen zu kämpfen. Aber nach einigen anderen Leichen zu urteilen kann es nur CrazyDJ gewesen sein.“. Die vier gehen nun in Old BlackZero.

(MetalSlug4 – Uncanny Laugh)
Währenddessen irgendwo in LosAlias viele Meter unter der Erde. „Dieser Ort ist hoffentlich ideal genug für ihre Arbeit oder Dr.Sands?“ fragt Xades. Dr.Sands schaut sich der weile ein wenig im Raum um und antwortet „Nun ja solange er sicher ist wird es schon gehen.“. Alexander begibt sich zum Eingang des Verstecks und hält Wache während Xades sich ein wenig um die Elektronik kümmert. Dr.Sands legt das Projekt GLG auf einen Tisch und baut weiter herum.

(Flyff – BmgDu3Terror)
Zur selben Zeit läuft CrazyDJ weiter durch das große Gebäudekomplex. Dabei entdeckt er etwas das mit besonders festen Sicherheitsglas geschützt wird. „Nanu was ist das?“ fragt sich CrazyDJ. Sofort versucht CrazyDJ einiges über dieses Ding herauszufinden und untersucht einen Computer der noch funktioniert. In diesen Moment schaffen es die anderen dank einer Abkürzung zu CrazyDJ. „CrazyDJ! Endlich wir haben dich gefunden!“ ruft Veena und rennt dabei auf CrazyDJ zu. Doch das rufen scheint keine gute Idee gewesen zu sein, ein lautes brummen ist zu vernehmen, natürlich fragen sich alle was das war. Ein riesiges Tentakelmonster rammt sich durch den Boden.

(Left for Dead – Dead before Dawn – Hunterattack)
Der Tentakel greift an und rammt sich durch das Sicherheitsglas. Alle können ausweichen. CrazyDJ zückt die Waffen und spricht zu seinen Kameraden: „Geht ihr schon mal vor! Ich kümmere mich hier um das Problem.“ „Du hast es noch nicht kapiert oder? Wir werden dich in solch einer Situation nicht allein lassen.“ antwortet TitanKämpfer und zückt ebenfalls die Waffen. Doch einen Moment nicht aufgepasst schnappt sich der Tentakel Blade und nutzt diesen als eine Art Geisel.

(Snappleman – The Doomsday)
Das Monster hat dabei ausversehen einen Knopf gedrückt der ein Feuer in den Raum erzeugen soll. Da aber nun das Sicherheitsglas fehlt könnte das Feuer leicht das ganze Labor in die Luft jagen. Eine Elektronische Stimme warnt nochmal vor. Schnell schlägt CrazyDJ den Tentakel ab und rettet Blade. Schnell versuchen alle nach draußen zu kommen. Die Gruppe aus fünf Personen rennt als hinter ihnen eine gigantische Feuerwelle auf sie zurast. „Das ist mein Element!“ sagt Axti dreht sich um und versucht die gigantische Feuerwelle mit der Hand aufzuhalten. Er schafft es kann das ganze allerdings nicht lange halten. Blade funkt das die Leute von draußen in Sicherheit gehen sollten da diese Explosion einen riesigen Krater hinterlassen wird der eventuell die halbe Insel zerstört. An der Oberfläche bricht Panik aus. Axti schafft es nicht mehr die Feuerwelle zu halten die sich direkt auf den Explosiven Kern zu bewegt, deswegen versucht Axti den anderen zu Folgen. CrazyDJ, Veena, TitanKämpfer und Blade schaffen es noch rechtzeitig hinaus, schnappen sich den Wolf und rennen weg. Im rennen bemerken die anderen das Axti fehlt. „Verdammt! Wo ist Axti? Er muss noch drin sein ich geh ihn holen!“ ruft CrazyDJ und rennt zurück.

(Megaman Maverick Hunter X – Vile's Plan)
Doch bevor dieser ankommt, kommt es zur Explosion und die halbe Insel ist zerstört. CrazyDJ wurde zum Glück nicht erwischt. Aber was mit Axti geschehen ist ist im Moment unklar. CrazyDJ sieht sich im Krater um ob er irgend eine Spur von Axti finden kann. Dank Axtis Elementarkraft konnte Axti nicht getötet werden allerdings ist dieser sehr schwer verwundet und bewusstlos. CrazyDJ trägt diesen aus den Krater heraus und versucht nun die anderen zu finden. Als dies geschieht sind alle erstmal wieder zusammen. „Lass mich seine Wunden sehen“ sagt Veena. CrazyDJ überlässt Axti im Moment ganz der Obhut von Veena. Diese untersucht Axti um ihn zu heilen. Mit ihren Heilzauber kann sie jedenfalls erstmal die Wunden von Axti heilen. Xadon fragt was passiert ist und die Truppe erzählt die ganze Geschichte. „Seht nur! Dort drüben ein Ufer. Ist das LosAlias?“ fragt Blade. „Bin mir nicht so sicher. Es ist so nebelig.“ antwortet Lagon. CrazyDJ fällt das was ein: „Es ist nebelig? Es kann sich nur um den Rudolfssee handeln, man sagt der Nebel kann jede Krankheit der Welt heilen. Wir sind gar nicht soweit weg wie wir dachten.“ „Ja jetzt wo du es sagst. Ich habe schon gehört das viele Leute mit Lobowahn* und Zoan** sich dort geheilt haben.“ sagt Blade. Nach diesen Gespräch übelegen sich nun alle beteiligten wie sie aber zurück nach LosAlias kommen können.

Fortsetzung folgt...

*Eine Krankheit die nach einer langen Zeit zu Blindheit und noch längerer Zeit zum Tod führen kann!
**Eine Krankheit aus Madney*** die Tödlich wirken kann. (Erfunden von Blade)
***Madney ist ein Land südlich von LosAlias und nördlich von Droana****. (Erfunden von Blade)
****Droana ist ein Land südlich von Madney (Erfunden von Blade)
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Nanobuch Staffel -1: 1Revamp

Beitragvon TitanKämpfer » Fr 17. Jun 2011, 22:48

Kapitel12: Die Tempelruine

(Final Fantasy 8 – Martial Law)
Nach einem großen Abenteuer haben die Helden noch immer das Problem das sie nicht wissen wie sie nach Hause kommen können. Das Ziel ist schon so nah aber dennoch so fern. „Wie wäre es wenn wir schwimmen?“ meint Blade. TitanKämpfer schüttelt den Kopf und antwortet mit den Argument: „Das ist viel zu weit.“. Blade und TitanKämpfer überlegen weiter. Doch zum Glück der Helden kommt gerade zufälligerweise ein Tranzportschiff vorbei gefahren. Die Helden bitten den Kapitän das er anhalten solle und sie mit nimmt. Gesagt getan. Während der fahrt wacht auch Axti wieder auf. Nach der kleinen Schiffsreise werden die Mitfahrer am Hafen von Chisun* abgesetzt.

(Ragnarok Online – TeMPotato)
Das einst mal kleine Dorf ist bereits eine gigantische Großstadt geworden. Es gibt viele Menschen in den Straßen. „Wer hätte wohl gedacht das Chisun mal so groß wird?“ fragt CrazyDJ die anderen aber keiner weiß eine Antwort. Sie gehen durch die Straßen und versuchen ein Flughafen zu finden um wieder nach Tailorian zu kommen. Nach vielen Stunden war die Suche scheinbar erfolgreich. Axti hat ihn gefunden. Die Gruppe betritt den Flughafen. Und nach einen ganzen Flug kommen die Personen nun in Tailorian wieder an.

(Metal Slug 4 – Uncanny Laugh)
Wieder im Versteck von Xades, Alexander und Dr.Sands. Alexander spürt eine Aura. „Xades! Ich spüre enorme Kräfte hier in Tailorian. Ihre Jungs müssen zurückgekommen sein.“ sagt Alexander. Xades lässt sich was einfallen und stellt seine Entführung nach, dazu holt er sich einen Klon als Kidnapper und geht mit diesen zu einer verlassenen Lagerhalle. Vom Klon lässt er sich in der Lagerhalle an einen Stuhl binden. CrazyDJ und die anderen suchen nun Xades der bereits seit einer Ewigkeit „verschwunden“ ist. Auch die Helden kommen an der Lagerhalle an und sehen wie Xades am Stuhl gefesselt ist, töten den Klon und binden Xades frei. Dieser tut so als würde er sich für die Rettung bedanken. TitanKämpfer kommt das ganze merkwürdig vor: „Wieso lassen gerade sie sich von einen solchen Schwächling fangen?“ „Er hat mich im Wald überrascht...“ antwortet Xades spontan.
Nach der Situation sind alle erstmal entlassen und begeben sich nach Hause.

(Flyff - BgmBa4Darkon)
Viele Tage vergehen. An diesen Tagen gibt es jeweils nur kleine Aufträge zu erledigen oder ein Training zu absolvieren. Neue Kämpfer treten der Organisation bei. Einige werden befördert. Ansonsten gibt es keine wichtigen Ereignisse in dieser Zeit. Doch nun kommt eine neue Mission, die Suche nach den Emeralds die die letzte Hoffnung sein sollen die Erde zu retten. Die Truppe die nun aus CrazyDJ, TitanKämpfer, Blade, Axti, Veena, Lagon, Xadon, Raider (den Wolf) und den neu beigetretenen Almafan besteht, wird in mehre Gruppen aufgeteilt um nun die Emeralds zu suchen die noch fehlen. CrazyDJ, Veena und TitanKämpfer begeben sich in ein hohes Gebirge wo es nur so von Monstern wimmelt. Doch auch das lohnt sich die Truppe kann einen Emerald erhalten. Ebenso leicht scheint es im Moment bei Almafan, Raider und Lagon zu laufen. Auch die dreier Truppe findet einen Emerald. Blade, Axti und Xadon müssen jedoch noch vorher einen kleinen Gegner ausschalten bevor sie sich den Emerald ergattern können. Doch auch dies war kein Problem. Fünf von Sieben Emeralds hat die Truppe schon gefunden. Lediglich zwei fehlen also. Die Truppe sucht nun gemeinsam in Wäldern, Sand- und Schnee- Wüsten und kleinen Inseln. Auch dann ist der sechste gefunden. Doch der siebte scheint ein Problem zu sein.
Die Truppe muss durch einen alten Tempel um an den Emerald zu gelangen.

(Gothic – Old Mine)
Die Truppe betritt den Tempel ohne genau zu wissen was für Fallen lauern. „Hier drin ist es verdammt dunkel. Hat mal jemand ein Licht von euch?“ fragt CrazyDJ. Lagon kramt im Gepäck und findet eine Taschenlampe und leuchtet den Weg. Die Truppe kommt auf den einzigen Weg den es bisher gab an eine Sackgasse. „Was? Kein Emerald?“ fragt Veena enttäuscht. CrazyDJ sieht einige Wandzeichnung, kann diese jedoch nicht identifizieren. „Hey. Veena, du kennst dich doch mit solchen Bildschriften aus oder? Kannst du das hier mal identifizieren?“ fragt CrazyDJ. Veena geht zu den Wandzeichnung und schaut sich diese genauer an. Veena ist sich nicht sicher: „Hmm... Die ersten zwei Bilder scheinen zu bedeuten das ein Schalter gesucht werden muss um eine Geheime Tür zu öffnen, aber ich verstehe nicht was dieser Dicke Kerl auf dem Bild bedeuten soll.“ „Möglicherweise ein Gott von einer alten Religion?“ vermutet TitanKämpfer. Die Truppe sucht nun wie der Hinweis von Veena lautete einen Schalter. Doch erst nach vielen Stunden kann dieser gefunden werden. Blade aktiviert den Mechanismus und öffnet die Tür. Es ist recht leise im Tempel. CrazyDJ und TitanKämpfer betreten den Raum und in den Moment fällt die Tür zu und lässt sich nicht mehr öffnen. Überall gehen Lichter an und von oben kommt ein gigantisches Dickes Monster gefallen.

(Megaman X3 PC – Frozen Buffalio Stage)
TitanKämpfer zückt sein Blitzschwert und CrazyDJ seine Knarren von der „Reise“. Das Monster gibt Töne von sich die nach einen „BUMO“ klingen. Eventuell versucht das Monster etwas zu sagen das den Helden helfen soll. CrazyDJ versucht mit den Monster zu reden: „Bumo Bumo, Bumo Bumo? Bumo Bumo Bumo!“ „BUUUUUUMOOOOOO!!!“** brüllt das Monster zurück. „Scheinbar hast du was falsches gesagt.“ meint TitanKämpfer. Darauf hin kommt es zum Kampf.

(Megaman X3 PC – Sigma 2.nd)
TitanKämpfer springt auf das Wesen zu wird jedoch von der riesigen Hand abgeblockt und weg geschleudert. Das Monster zersetzt sich zu eine Art Schleimkugel und springt in Einzelteilen durch den Raum um sich danach an einen anderen Ort wieder zusammenzusetzen. CrazyDJ feuert einige Kugeln auf das Vieh und hinterlässt kleine Beulen in den Schleim artigen Wesen. Wieder brüllt das Monster laut BUMO! Dann trampelt es auf den Boden und es fallen Steine von der Decke.

Fortsetzung folgt

*Chisun ist eine losalische Stadt die von Asiatischen Einwanderern im Mittelalter gegründet wurde.
**Anspielung auf Megaman Powered Up wenn man mit Cutman gegen den YellowDevil kämpft.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Nächste


Ähnliche Beiträge

Nanobuch Staffel 1: 2 Julian Saga
Forum: Belletristik
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 0
Nanobuch Staffel 1: 1 Godlike Saga
Forum: Belletristik
Autor: TitanKämpfer
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Belletristik


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron