Feedback




Unterhaltungsliteratur in ihren verschiedenen Formen, wie beispielsweise Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten, Berichte, Märchen und Sagen

Re: Feedback

Beitragvon almafan » Sa 6. Jul 2013, 17:16

vlindertje:
Das Indianermädchen in deinem Leben


Wie besprochen, habe ich einfach die Komma-, Tipp- und Flüchtigkeitsfehler korrigiert. Die tatsächlichen Rechtschreibfehler aber werde ich in gewohnter Art hier auflisten.

Kapitel I
- "Ein Spiel wundersammer Klänge für deine Ohren [...]" <- nur ein m

Kapitel II
- "Lebe sie intensiev und geniese den Moment und [...]" <- "intensiv und genieße"

Kapitel III
- "Sie war und ist ungestühm und wild [...]" <- ohne h
- "[...]will ich dir diese blosen Worte[...]" <- mit ß


Inhalt

Ich finde die thematische Aufteilung sehr schön. Jedes Kapitel schließt einen Sachverhalt ab: Kapitel 1 ist die Einleitung, Kapitel 2 die Zeit und Kapitel 3 steht für das klassische Bild des Indianers.
Auch ist die Art des Schreibens eine andere. Bei deinen früheren Geschichten wurde immer aus der Perspektive eines Dritten eine Szenerie oder ein Ereignis beschrieben. Der Leser war quasi am Radio und bekam vom Music-Jockey eine Geschichte erzählt. Die Personen der Geschichte wussten nicht, dass sie in einer Geschichte sind. In der neuen Geschichte ist die Person, sowie ihre Sicht auf die Dinge der Welt, die Geschichte. Die Person ist gleichzeitig aber auch der Erzähler. Die neue Geschichte ist in der Ich-Perspektive erzählt, die anderen aus der dritten Person. Das bietet Abwechslung, das find ich gut.

Auch schön ist die Verwendung von ausgefalleneren Wörtern sagt mir sehr zu. Das hebt es es aus etwaigem Einheitsbrei heraus und lässt mein Herz frohlocken.

Die angesprochenen Gedanken, fast schon philosophischer Natur, sind ausgesprochen tiefgründig. Sie zeigen viel Herz. Ich erkenne darin nicht die Naivität, die dem Leser, als Sicht auf das Indianermädchen, zugeschrieben wird. Die Geschichte handelt von einem Mädchen und ihren Gedanken zur Welt. Ihre Einstellung kann als natürlich, volksstämmig gesehen werden.
Wer sich in Geschichte, insbesondere der Native American (also die Indianer als politisch korrektere Bezeichnung), genauer anschaut oder bereits angeschaut hat, kann maximal in der heute verklärten Sicht auf die Ureinwohner Amerikas Naivität erkennen. Denn auch diese waren nicht immer korrekt, naturverbunden, zart und mitfühlend. Sie hatten ein Fehdensystem, dass bis in die Kolonialzeit hineinreichte. Sie hatten Jagdmethoden, in dem sie ganze Büffelherden Abhänge herunterhetzten, um dann 5-10 Büffel auszuschlachten oder überhaupt zu nutzen.
Aber idealisiert wird natürlich der in deiner Geschichte beschriebene Indianer. Jener Naturbursche, der mit den Wölfen heult und sich auf den Boden wirft, um Geräusche zu vernehmen.

Besonders die Gedanken über Zeit fand ich sehr schön. Man nimmt sich heutzutage wirklich selten die Zeit, einfach mal inne zu halten und durch zu atmen. Immer muss alles schnell-schnell gehen. Jeder ist auf der Jagd nach dem nächsten ... naja ... meistens wissen sie selbst nicht, was sie jagen oder erhoffen zu erhaschen.

Bin gespannt auf die nächsten Gedanken des Ninja-Indianermädchens.

--

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)


Ich habe mich mal an die Mammutaufgabe gemacht, die bereits 11 Kapitel dieser Gantz-Story durchzugehen. Offenbar ist der Schreiber CrazyDJ in eine wahre Schreibrage geraten, so dass er ein Kapitel nach dem anderen raushaut. Aufgrund dieser prisanten Lage verzichte ich darauf, Rechtschreib- und Interpunktionsfehler zu korrigieren. Das würde zu lange dauern. Denn die Fehler sind zwar schon viel seltener geworden, aber durchaus noch in großer Zahl vorhanden.
Ich finde die Warnung im Vorwort schön. Damit kann man vorbeugend schon jene Leser ausschließen, die einen leichten Magen oder eine zu rege Fantasie haben.

Kapitel 1: Ein neuer Morgen hat begonnen

Woran erkennt man eigentlich, dass die Kugel im Raum schwer ist?

Ernsthaft: Die Merkel? Warum? Was ist ihr zugestoßen? Wieso haben Leute, die keine Ahnung von Politik haben, so einen Hass auf Politiker, dass diese in erdachten Geschichten sterben müssen? Und wieso wird die Merkel dann so dargestellt, wie von dir hier? Als feige, herauswindend und dergleichen.

Der Skinhead zerrt das Mädel in den Nebenraum und keiner macht was, außer TK? Das ist auch nicht sehr realistisch.

Ui. Die ziehen die Anzüge ohne zu zögern an? Und es wäre schön, wenn du beschrieben hättest, was eine X-Gun, X-Shotgun oder Y-Gun ist. Wie sieht sowas aus? Wieso rüsten sich die Leute so bereitwillig aus? Die Zeit für einen Sinneswandel zwischen "Ich mag nicht!" und "Wir können eh nichts anderes tun, als zu gehorchen." ist einfach zu kurz.


Kapitel 2: Was sind das für Dinger?

Die Szene mit dem schrillen Ton war so doch auch im Orginal. War das im Orginal auch ein Politiker?

Wer ist Nina? Das Emo-Mädchen? Sie sagt nirgens ihren Namen.

Ich wäre ja irritiert, wenn ich plötzlich mehr Kraft und Geschwindigkeit hätte. Ich könnte damit nicht sofort umgehen. Aber auch das wird wohl einfach aus dem Orginal übernommen sein.


Kapitel 3: Der Punktestand

Nina stellt sich also erst in diesem Kapitel vor.


Kapitel 4: Ohja ... Diese Waffen sind geil

Ich musste zweimal lesen, um zu bemerken, wessen Kopf zerplatzte, bevor Kyle "Ohja ... Diese Waffen sind geil." rief.


Kapitel 5: Wir komme hier nicht so einfach raus

Es ist nicht das Kinder der Oma. "nimmt ihr Kind" ist demnach falsch.


Kapitel 6: Nur noch eine!

Das Feuerwehrauto geht kaputt, die Feuerwehrmänner wissen aber nicht warum. Richtig? Heißt das, dass Auswirkungen vom Gerumpel zwar sichtbar sind, die Auslöser, also die "Toten" und der Roboter nicht?


Kapitel 7: GANTZ! Was passiert hier?!

Scherzfrage:
Wieso findet TK denn nicht die Manga-Seite von Gantz? Da hätte er sicher viele Antworten.

Warum ist TK nicht geplatzt? Er hat, wie Chris auch Gantz-Ausrüstung verwendet. Oder muss man diese in der Öffentlichkeit zeigen, damit man kaputt geht?


Kapitel 8: Schwer zu überzeugen

Nix gefunden.


Das wars erst mal für den ersten Teil. Der Rest folgt demnächst noch.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

von Anzeige » Sa 6. Jul 2013, 17:16

Anzeige
 

Re: Feedback

Beitragvon TitanKämpfer » Sa 6. Jul 2013, 19:56

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)


Ich habe mich mal an die Mammutaufgabe gemacht, die bereits 11 Kapitel dieser Gantz-Story durchzugehen. Offenbar ist der Schreiber CrazyDJ in eine wahre Schreibrage geraten, so dass er ein Kapitel nach dem anderen raushaut. Aufgrund dieser prisanten Lage verzichte ich darauf, Rechtschreib- und Interpunktionsfehler zu korrigieren. Das würde zu lange dauern. Denn die Fehler sind zwar schon viel seltener geworden, aber durchaus noch in großer Zahl vorhanden.
Ich finde die Warnung im Vorwort schön. Damit kann man vorbeugend schon jene Leser ausschließen, die einen leichten Magen oder eine zu rege Fantasie haben.

Ich hab mich schon gefragt wann die Kritik eintrifft, ich dachte schon sie sei schon zu Psycho für alle Leser hier im Forum :D

Kapitel 1: Ein neuer Morgen hat begonnen

Woran erkennt man eigentlich, dass die Kugel im Raum schwer ist?

Sie ist groß und besteht aus einen festen Material. Allen anschein kann sie auch keiner so einfach wegdrücken oder ähnliches.

Ernsthaft: Die Merkel? Warum? Was ist ihr zugestoßen? Wieso haben Leute, die keine Ahnung von Politik haben, so einen Hass auf Politiker, dass diese in erdachten Geschichten sterben müssen? Und wieso wird die Merkel dann so dargestellt, wie von dir hier? Als feige, herauswindend und dergleichen.

Wie du bereits weiter unten vermutet hast, war auch die Person im Original ein Politiker. Indirekt war das ganze aber auch inspiriert von Blades ehemaliger Gantz-Fanstory.

Der Skinhead zerrt das Mädel in den Nebenraum und keiner macht was, außer TK? Das ist auch nicht sehr realistisch.

Eventuell standen die anderen unter Schock oder hatten aufgrund irgendeines Ereignisses das stand gefunden hat, bevor TK und Ragnar eintrafen Angst vor ihm.


Kapitel 2: Was sind das für Dinger?

Die Szene mit dem schrillen Ton war so doch auch im Orginal. War das im Orginal auch ein Politiker?

Wie oben bereits erwähnt, stellt der alte Mann im Original ein Politiker dar.

Ich wäre ja irritiert, wenn ich plötzlich mehr Kraft und Geschwindigkeit hätte. Ich könnte damit nicht sofort umgehen. Aber auch das wird wohl einfach aus dem Orginal übernommen sein.

Das ganze war auch nicht absichtlich ausgelöst. Der Anzug reagiert automatisch auf Gedanken. Erst später schaffen die Jäger es auch den Anzug mit Absicht zu aktivieren. In dieser Situation könnte eventuell ein Adrenalinschub der Grund zum auslösen des Anzuges gewesen sein.


Kapitel 5: Wir komme hier nicht so einfach raus

Es ist nicht das Kinder der Oma. "nimmt ihr Kind" ist demnach falsch.

Whoops, da ist mir ein Fehler entgangen. Das ganze ist mir beim schreiben häufiger passiert, aber gerade dort muss ich es vergessen hab zu korrigeren.


Kapitel 6: Nur noch eine!

Das Feuerwehrauto geht kaputt, die Feuerwehrmänner wissen aber nicht warum. Richtig? Heißt das, dass Auswirkungen vom Gerumpel zwar sichtbar sind, die Auslöser, also die "Toten" und der Roboter nicht?

Während einer Mission sind sowohl Aliens als auch Jäger, für jeden anderen weder Sichtbar noch Hörbar (mal abgesehen von den Auswirkungen wie z.b. Sprengungen und co.). Im Original kann Gantz das ganze aber nach Lust und Laune ändern, so waren die Jäger und Aliens z.b. während der Oni-Mission des Mangas für jeden normalen Menschen sichtbar.


Kapitel 7: GANTZ! Was passiert hier?!

Scherzfrage:
Wieso findet TK denn nicht die Manga-Seite von Gantz? Da hätte er sicher viele Antworten.

Das wäre ja fast so wie im Original Manga. Dort liest Kurono die Zeitschrift in der Gantz ehemals veröffentlich wurde.

Warum ist TK nicht geplatzt? Er hat, wie Chris auch Gantz-Ausrüstung verwendet. Oder muss man diese in der Öffentlichkeit zeigen, damit man kaputt geht?

TK hatte den Anzug unter seiner normalen Kleidung versteckt. Ruben und seine Leute wussten also nicht das die Kraft vom Anzug kommt. Selbst wenn hätte das ganze noch nicht auf die Identität von Gantz schließen lassen, das ganze hätte genauso gut irgendein Cosplay Outfit sein können. Chris hingegen hat seine Gantz Ausrüstung direkt in der Öffentlichkeit genutzt und auch noch Gantz Identität lautstark verraten.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Feedback

Beitragvon almafan » Di 16. Jul 2013, 07:28

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)


Hier weitere Kapitel, die ich bereits gelesen habe.

Kapitel 9: Abgefahren

Nix zu beanstanden.


Kapitel 10: Nur für die Punkte

Was für Riesenbäume halten denn diesen gewaltigen großen Berserker Commander? Und warum haben die Dinger alle Namen? Laufen die Jäger mit 'nem Pokedex rum, dass sie den Viechern Namen zuordnen können?

"Auf TK und Ragnar erschrecken." <- Ich vermute es soll "auch" heißen.


Kapitel 11: Ich verspreche dir ...

Was um Himmels willen ist "endgültig verstirbt"? Kann man auch vorläufig versterben?


Kapitel 12: GIB SIE MIR ZURÜCK!


Wieso ist Kyle nicht explodiert, wie das eine Gangmitglied, dass in Feindesland die Gantz-Knarre zog?


Kapitel 13: Sie werden dich heimsuchen

Wieso explodieren Autos?

Quellen können auch gar nicht aufhören, Nachschub aber schon.

TK scheint mit verlorenem Arm gut klar zu kommen. Müsste er nicht irgendwie vor Schmerz gekrümmt herumliegen?


Kapitel 14 folgt noch. Ich habe zur Zeit wenig Möglichkeiten, alles zu lesen.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Feedback

Beitragvon TitanKämpfer » Di 16. Jul 2013, 22:25

Kapitel 10: Nur für die Punkte

warum haben die Dinger alle Namen? Laufen die Jäger mit 'nem Pokedex rum, dass sie den Viechern Namen zuordnen können?

Gantz gibt jeweils Namen und ein Bild an. (Ausnahmen möglich wie z.B. beim Original das von den Lauchaliens nur der schwächere gezeigt wird, bei den Buddha Aliens zwei Bosse verschwiegen werden und co.). Demzufolge kann man eigentlich auch zuordnen welches Alien was ist.

Kapitel 11: Ich verspreche dir ...

Kann man auch vorläufig versterben?

Ich weiß schon worauf du hinaus wolltest, aber um die Frage zubeantworten: ein wenig anders betrachtet wäre ein "vorläufiges versterben" im Gantz-Universum schon möglich, da eine verstorbene Person ja jederzeit mit 100 Punkte aus der Datenbank wiederbelebt werden kann. Das macht eigentlich nebenbei den Wert eines Menschenlebens fragwürdig.


Kapitel 12: GIB SIE MIR ZURÜCK!

Wieso ist Kyle nicht explodiert, wie das eine Gangmitglied, dass in Feindesland die Gantz-Knarre zog?

In diesen Fall gab erst keinen der glaubte, das die Waffe echt sei und zum anderen gab es wieder keine Schlussfolgerung das es irgendwas mit Gantz zu tun hat.

Kapitel 13: Sie werden dich heimsuchen

Wieso explodieren Autos?

Made in US oder aber die Psi Aliens besitzen irgendeine Fähigkeit Benzin explodieren zu lassen oder ähnliches.

Quellen können auch gar nicht aufhören, Nachschub aber schon.

Ich glaube das könnte das Wort gewesen sein, das ich wirklich gesucht hatte :D
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Feedback

Beitragvon almafan » Mi 17. Jul 2013, 07:26

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)


Hier weitere Kapitel, die ich bereits gelesen habe.


Nocheinmal zu den Namen: Es werden von Gantz entweder nicht alle Namen genannt oder du schreibst sie als Autor nicht alle auf. Einige Arten allerdings werden von dir bei der Jagd genannt, die Gantz nicht auf den Schirm gebracht hat. Woher kommen also jene Namen?

Kapitel 14: Was wirst du tun?

Eine Filmliebhaberin? Den anderen Personen sieht man ja an, was sie sind: alt, jugendlich, Fanboy (z.B. durch T-Shirt oder so), Model, Touri, Rapper und so weiter. Aber Filmliebhaberin? Hat die die Filmrollen mit in den Gantz-Raum geschmuggelt?

Der alte Mann ist 48 Jahre alt? Ich hatte mir einen Greis vorgestellt.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Feedback

Beitragvon TitanKämpfer » Mi 17. Jul 2013, 13:45

Einige Arten allerdings werden von dir bei der Jagd genannt, die Gantz nicht auf den Schirm gebracht hat. Woher kommen also jene Namen?

In Mission 2 wurden die Drohnen und der Sectopod nicht genannt. Ersteres könnte man ja an der Art wie es aussieht festgemacht haben. Sie sahen eben aus wie typische Drohnen, also nannte sie irgendeiner der Jäger "Drohne", der Sectopod wurde von den Jägern nicht namentlich erwähnt, sondern nur vom Erzähler. In Mission 3 wurden die Mutons, Berserker und der Ethereal genannt. Das die jeweiligen Commander einer der Rasse angehört erkennt man ja eigentlich, sie haben irgendwie etwas gemeinsam. Das es sich dabei um eine Sonderform handelt konnte man bei allen auch bemerken. Es könnten also Anführer oder ähnliches sein. Also nennt sie halt irgendein Jäger "Commander".

Im Original werden für einige Aliens auch verschiedene Namen gegeben. Das zweite Lauchalien wird z.B. Lauch-Vater genannt, ob das Alien wirklich der Vater von den Lauch-Jungen war ist auch unbekannt, es ist halt eine Vermutung der Jäger. Der Boss der Tanaka/Suzuki Aliens in der zweiten Mission wird von Kurono als "Krähenboss" bezeichnet, einfach weil es aussieht wie eine riesige Krähe und in Mission 3 werden nur die zwei großen Statuten draußen gezeigt und als "Grumpy Alien" bezeichnet. Während der Mission erhalten die ganzen Aliens der Mission von den Jägern Namen. So werden sie teilweise nachdem Vorbild betitelt und manche ganz neu. Die riesen Buddha Statur wurde teilweise auch "Super-Buddha" genannt auch wenn dieser Name nie von Gantz gegeben wird.

Kapitel 14: Was wirst du tun?

Aber Filmliebhaberin? Hat die die Filmrollen mit in den Gantz-Raum geschmuggelt?

Therotisch könnte man sowas auch erkennen. Eventuell Fanartikel zu verschiedenen Filmen, eventuell aber auch das Gesprächsthema Filme (oder Situationen werden mit Filmen verglichen, wie es im nächsten Kapitel der Fall sein wird) und ähnliches.

Der alte Mann ist 48 Jahre alt?

Wenn man sich jedenfalls den Rest der im Raum anwesenden anschaut ist er der älteste.
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Feedback

Beitragvon almafan » Sa 17. Aug 2013, 09:32

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)


Kapitel 15: Jurassic Alien


Die Unterscheidung zwischen "ihn" und "ihm", "in" und "im", "den" und "dem", "an" und "am" sind immernoch arge Probleme von dir. Den ganzen Text über schon.

Die Raptoren, die du beschreibst, sind nicht so groß, wie die in Jurassic-Park. Für den Film wurden diese Dinos extra größer dargestellt, um sie gefährlicher erscheinen zu lassen. In der Realität sind sie kaum auf einen Meter hoch gewesen. Die wären vermutlich sogar leichte Beute für den Hund.
Die Velicoraptoren wurden in Jussaric-Park auf die Größe der Oviraptoren gestreckt, die aber lediglich Eierdiebe waren.

Warum tropfen die Anzüge plötzlich oder laufen aus? Das haben sie zuvor auch nicht gemacht.

Oh, man. Die namenlose Familie stirbt. Wie überraschend. Es ist halt nicht aufregend zu lesen, wie ein T-Rex durch die Wand kommt (warum auch immer er sowas tun sollte) und die Familie auffrisst, einen nach dem anderen. Und das wird in zwei Sätzen abgehandelt, als sei das normal. Haben die Eltern versucht ihr Kind zu schützen? Hat der Vater sich in den Weg gestellt, um Mutter und Kind entkommen zu lassen? Sind die Eltern um ihr Leben gerannt und haben das Kind vergessen? Haben sie sich in einer Ecke zusammengekauert? Waren sie vor Schock gelehmt? Nichts davon erfährt der Leser.

Im Grund liest sich das alles wie ein Dahingeschnetzel. Alles Leute die auftauchen, nur um gleich darauf wieder zu sterben. Die Namen, Berufe, alles belanglos. Es liest sich auch wenig spannend. Da kommen neue und werden getötet. Leider ist Kyle gestorben. Abgesehen von TK, der einzige Charakter der halbwegs Tiefe und Profil besitzt.
Generell fehlen, wie beim T-Rex angemerkt, fast ganze Textteile, da man sich vorkommt, als ob man nur abgespeist wird. TK tötet 2 Triceratops-Babies. Viel länger ist dein Satz auch nicht. Nur dadurch, dass man die Babies zusammenrechnen kann, kommt man darauf, dass der Triceratops überhaupt 6 dieser Viecher ausgespuckt hat. Ich habe den Anschein, du gehst davon aus, dass andere die Serie auch gesehen haben und vernachlässigst daher unglaublich viele Details. Als ob du schnell zum Ende möchtest.

Kapitel 16: Wir sind Vampire

Ist die Sache nicht verwirrend genug? Jetzt tauchen auch noch (dam dam dam) Vampire auf. Woher aber haben Alex und Simon ihre telekinetischen Kräfte? Was können diese Anzüge denn noch? Offenbar aber kommen diese Kräfte nicht aus den Anzügen oder irgendeiner anderen Ausrüstung. Das erklärt Gantz ja selbst. Wieso können die das also?


Kapitel 17: Jetzt beginnt es erst richtig

"Ach, komm wir tauschen Adressen aus und treffen uns mal einfach so. Natürlich sind unsere Feinde auch schon vor Ort."
So stelle ich mir das Kapitel in etwa vor.


Kapitel 18: Das wars schon?

Dann kann sich TK ja was wünschen. Was das wohl sein wird?

Kapitel 19: Willkommen zurück.

Das Abbrechen des Kapitels innerhalb der Punktevergabe ist Quark.

Schleichwerbung ist diesmal auch enthalten.

Ui. Mysteriöser Ausklang. Diesmal ist dir der Cliffhanger gelungen.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Feedback

Beitragvon TitanKämpfer » Sa 17. Aug 2013, 12:52

Kapitel 16: Wir sind Vampire
Jetzt tauchen auch noch (dam dam dam) Vampire auf.

Gab es auch im Original (Ich und Enyon haben diese Organisation lediglich dann ausgeweitet auf eine Internationale Organisation), es ist eher eine Gruppe von Genmanipulierten Menschen die sich vom Blut anderer ernähren. Also weder die klassischen Vampire noch die Twilight Diskokugeln.

Kapitel 19: Willkommen zurück.
Schleichwerbung ist diesmal auch enthalten.

Ich erinnere neben der Erwähnung von Asus, auch den erwähnten Nintendo DS, Google Translator, Skype, das Casino Reeperbahn und die beiden Filme Men in Black und Jurassic Park, sowie die Anspielungen auf X-Com, Dragonball und Star Wars und das japanische Morgengymnastik Lied, welches ein Lied aus den 30er Jahren ist :D
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Nazi hingegen ist es anders herum!
Benutzeravatar
TitanKämpfer
Landgraf
Landgraf
 
Beiträge: 571
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 15:05
Wohnort: Dresden

Re: Feedback

Beitragvon almafan » Do 13. Feb 2014, 09:49

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)


mitlerweile

Fanstory: Gantz - Team: Lichtenfeld

Kapitel 20: Was hat die Kugel mit ihnen zu tun?
, Kapitel 21: Es ist wieder soweit und Kapitel 22: Wir sollten nicht gegeneinander kämpfen!

Da so lange nichts geschrieben wurde, hatte ich es schwer zu folgen, wer die 2 Protagonisten dieses Kapitels waren. Aber es erklärte sich dann später.

Bin schon gespannt, was der Alte zu erzählen hat.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

Re: Feedback

Beitragvon almafan » Mo 2. Jun 2014, 21:22

CrazyDJ:
Fanstory: Gantz (Working Title)
mitlerweile Fanstory: Gantz - Team: Lichtenfeld

Kapitel 20: Was hat die Kugel mit ihnen zu tun?
, Kapitel 21: Es ist wieder soweit und Kapitel 22: Wir sollten nicht gegeneinander kämpfen!

Da so lange nichts geschrieben wurde, hatte ich es schwer zu folgen, wer die 2 Protagonisten dieses Kapitels waren. Aber es erklärte sich dann später.


Kapitel 21: Es ist wieder soweit

„Diese ganze damit verbundene Jagt, wird live in die Welt ausgestrahlt und sie nur der Gegenstand der Wetten.“ antwortet er. <- Jagd

Ich heuerte also Professionelle Wissenschaftler. <- professionelle klein.

Ich denke, dieser anscheinende Logikfehler war auch im Orginal, zu dem du hier deine Fan-Story schreibst, enthalten: Die bis dato stumme Tochter beginnt, gesetzmäßige Zahlenreihenfolgen aufzuzählen. Durch die Zahlen findet er die Kugel, dann geht es der Firma schlecht. Danach wird die Botschaft, beziehungsweise die Zahlenreihe komplettiert und die Firma ist schuldenfrei und größer denn je. Man reproduziert die Murmel und verschenkt sie. Die entscheidende Frage ist: Womit macht die Firma Geld, wenn das einzige Produkt, dass sie offenbar herstellt, verschenkt wird?
Henry's Frage, wie die Öffentlichkeit denn auf die Art und Weise reagieren würde, wenn sie wüsste, wie Bernstein sein Geld macht, ist demnach irgendwie obsolet, weil der Schreiber des Orginal-Manga, dass offenbar nicht mal wusste. Oder um Southpark zu zitieren: "1. Socken einsammeln!, 2. ...!, 3. Profit!"

"„Soll das heißen unsere gesamte Organisation ist auf eine Lüge aufgebaut?“ fragt Jana [...]" und auch die Stelle "„Unser Leben... Aufgebaut auf eine Lüge?“ murmelt Henry [...]" <- "auf einer Lüge"

"Denn ihre letzte Mission ist nun schon eine weile her." <- eine Weile groß

"Nur zur Info... Ihr befindet euch nicht mehr in euren seltsamen Drogentrip..." <- eurem

Die Kommas zähle ich schon nicht mehr mit.


Kapitel 22: Wir sollten nicht gegeneinander kämpfen!

"Dachtest wohl wir verschonen dich, nur weil wieder eine dieser Alien jagten stattfindet." <- Alienjagden

"Enyon warnt die beiden: „Lasst sie in ruhe, [...]" <- Ruhe groß

"Alter, lass mich mit diesen Alien Quatsch in ruhe" <- Alienquatsch, Ruhe groß

"„Die sind verdammt Schnell...“ sagt TK." <- schnell klein


Kapitel 23: Du hast dein Leben riskiert

"Jens verliert seinen rechten Arm und das Blut fliest nur so heraus. Vor schmerzen fällt er auf den Boden." <- fließt, Schmerzen groß

"Einige Metall Geräusche sind zu hören." <- Metallgeräusche
Zusammengesetzte Substantive sind nicht so deine Stärke, was?

"Sam zielt hinauf. Doch dann kommt ihn eine Giftkugel entgegen und er rollte sich zur Seite." <- Zeitformen offenbar auch nicht. Der erste Satz, sowie der erste Teil des zweites Satzes sind in der Gegenwartform geschrieben. Das ist auch den meisten restlichen Text so, beziehungsweise generell in deinen Geschichten. Und daran ist auch nichts auszusetzen, aber wieso sind der zweite Teil des Satzes, sowie andere Teile in deiner Geschichte in der Vergangenheitsform geschrieben?

Mal schauen, was mit Matt und Rita passieren wird und ob Jens überlebt.
Bild
Wir erschießen Wildtiere, weil diese sich unkontrolliert vermehren, wenn keine Raubtiere da sind und die Wälder schädigen. Und wenn sich Wölfe wieder ansiedeln, erschießen wir die auch, weil sie sonst andere Tiere fressen. Klingt nach einem super Marketingkonzept für Munitionshersteller, aber nicht wirklich durchdacht.
Bild
Benutzeravatar
almafan
König
König
 
Beiträge: 1686
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:11

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Belletristik


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron